Camcorder im Vergleich: Zwergenaufstand

VIDEOAKTIV: Zwergenaufstand (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Eine neue Camcorderklasse sorgt für Bewegung im Markt: die HD-Pocket Cams. Selbst die etablierten Hersteller reagieren und schicken eigene Modelle ins Rennen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sieben Pocket Cams. Sie wurden mit 2 x „befriedigend“ und 5 x „ausreichend“ bewertet. Als Testkriterien dienten unter anderem Bildtest (Schärfe, Lowlight, Bildrauschen ...), Tontest (Klangqualität Sprache und Musik, Eigengeräusche, Räumlichkeit ...) sowie Bedienung (Ergonomie, Bedienungselemente, Benutzerführung, Menü ...).

  • Sanyo Xacti VPC-CG10

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „befriedigend“ (53 von 100 Punkten) – Testsieger, Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Mit dem nachtblauen Sondermodell des CG 10 lässt sich nicht nur Geld sparen. Es bringt zudem die größte Funktionsvielfalt mit. Eine manuelle Verschlusszeit beispielsweise bietet keine andere Kamera im Test. Hinzu kommen eine ordentliche Bedienung via Joystick und ein guter Klang, was im Testfeld eher eine Seltenheit ist. In der Schärfe gibt der CG 10 dagegen nicht den Ton an.“

    Xacti VPC-CG10

    1

  • Kodak Zi 8

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Zi8 ist nicht nur vom Volumen her der größte Spaß-Filmer. Er bietet auch die beste Bildqualität. Seine Lowlight-Fähigkeiten in Verbindung mit der manuellen Tonaussteuerung könnten ihn zum Star aller YouTube-Konzertfilmer werden lassen. Weniger praktisch ist dagegen die geringe Weitwinkelwirkung seines Objektivs.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Zi 8

    2

  • Flip Video UltraHD (8 GB)

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Flip (gerade erst von der Firma Cisco aufgekauft), der Vater aller Spaß-Cams, verzichtet konsequent auf jeglichen Ballast: Fotos oder Einstellmöglichkeiten sind kein Thema. Es gibt nur Filmen pur und ein wohl durchdachtes Display, das als einziges selbst in greller Sonne beste Sicht bietet. ...“

    UltraHD (8 GB)

    3

  • JTC 10X Touch

    „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Zudem bietet er Spezialitäten wie Vorab-Aufnahme, Zeitlupe oder -raffer. Dass er anders als viele Cams im Test einen Autofokus und Bildstabilisator besitzt, gereicht ihm nicht zum Vorteil. Seine Optik bietet mit zehnfachem optischem Zoom nicht nur die größte Fernsicht, sondern auch den größten Weitwinkel.“

    3

  • Rollei Movieline SD-10

    „ausreichend“ (45 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Der Rollei sieht dem Jay-Tech nicht nur täuschend ähnlich, er entspricht ihm auch technisch weitestgehend. So profitiert er von Funktionen wie Vorab-Aufnahme oder Zeitraffer. Im Ton macht er seine Sache sogar ein bisschen schlechter ... Noch schwerer dürfte der größte Unterschied zum Jay-Tech wiegen: der um 50 Euro höhere Preis.“

    Movieline SD-10

    5

  • Samsung HMX-U10

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (44 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Mit klassischen Camcorder-Funktionen hat der Samsung wenig am Hut. Stattdessen bietet er Spezialitäten wie Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen. Clips lassen sich intern schneiden, allerdings nicht kontinuierlich abspielen. Die hohe Chipauflösung nutzt der U 10 sowohl für Fotos als auch für gute Schärfe. Sein Akku ist fest verbaut und lässt sich nicht austauschen.“

    HMX-U10

    6

  • JVC GC-FM1

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „ausreichend“ (40 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Das Leichtgewicht aus dem Hause JVC bietet so wenige Funktionen, dass es lediglich ein Menu für Grundeinstellungen präsentiert. Immerhin löst der FM 1 hoch auf, was er für Fotos wie für Video nutzt. Schwachbrüstig ist nicht nur der fest eingebaute Akku, sondern auch der Klang des FM 1, der sich dafür in allen Lichtsituationen recht farbenfroh zeigt.“

    GC-FM1

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder