• Ausreichend 3,7
  • 1 Test
  • 2 Meinungen
Ausreichend (3,7)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Ähnliche Produkte im Vergleich

Rollei Movieline SD-10 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (45 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 5 von 7

    „Der Rollei sieht dem Jay-Tech nicht nur täuschend ähnlich, er entspricht ihm auch technisch weitestgehend. So profitiert er von Funktionen wie Vorab-Aufnahme oder Zeitraffer. Im Ton macht er seine Sache sogar ein bisschen schlechter ... Noch schwerer dürfte der größte Unterschied zum Jay-Tech wiegen: der um 50 Euro höhere Preis.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Rollei Movieline SD-10
Dieses Produkt
Movieline SD-10
  • Ausreichend 3,7
3,2 von 5
(2)
3,0 von 5
(1)
Technische Daten
Typ
Typ
k.A.
Pocket-Camcorder
Ausstattung & Anschlüsse
Touchscreen
Touchscreen
k.A.
fehlt
Features
Live Streaming
Live Streaming
k.A.
fehlt
Produkt ansehen

Kundenmeinungen (2) zu Rollei Movieline SD-10

3,2 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,2 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Test Rollei Movieline SD-10

    von profi68
    • Vorteile: einfache Bedienung, tolle Bildqualität
    • Geeignet für: Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Hallo,
    ich hatte mir diese Kamera gekauft und habe sie einen Tag später wieder zurück gegeben.
    Auf jeden Fall muß ich sagen, das die Kamera im Full-HD Modus sehr gute und klare Aufnahmen macht. Davon war ich wirklich begeistert, auch wenn das Bild bei Aufnahmen im Schnee ab und zu einen deutlichen Blaustich zeigte. Innenaufnahmen waren auch sehr schlecht und eigentlich unbrauchbar. Hier nun weitere Nachteile der Kamera, mit denen ich nicht einverstanden war.
    Als erstes muß ich sagen, das dass Zoomgeräusch der Kamera wirklich sehr laut ist und beim abspielen am TV sehr laut und störend ist. So kommt keine Freude beim Video-Abend auf. Einfach unmöglich !!!
    Das Datum in der Kamera ist nicht im 24-Stunden-Format vorhanden, sondern nur im amerikanischen 12-Stunden AM-PM Format. HALLO ??? Wir leben hier in Europa. Außerdem ist es nicht möglich, Datum oder Zeit in Video oder Fotoaufnahmen einzublenden. Dies kann sonst jede billige Kamera.
    Die Kamera besitzt einen digitalen Bildstabilisator, welcher jedoch nicht im FULL-HD-Modus zur Verfügung steht.
    Also muß man eine Qualitäts-Stufe nach unten schalten. Aber auch hier zeigt der Bildstabilisator so gut wie keine Wirkung. Die Aufnahmen sind deutlich verwackelt. Man hat den Eindruck, der Bildstabilisator ist nur ein Menüpunkt ohne Funktion. Schade.
    Das Menü selber ist zwar sehr einfach aufgebaut wirkt aber sehr verspielt. Eine etwas einfacheres und übersichtlicheres Menü wäre besser gewesen. Was mich auch gestört hat ist, das das Akku-Symbol während der Aufnahme nicht eingeblendet wird. Wenn mann z.B. längere Zeit filmt, muß man sich überraschen lassen, ob der Akku noch reicht.
    Die gemachten Fotos (bis 16 MP möglich) waren sehr gut. Auf Wunsch kann man einen Blitz hinzu fügen. Sehr vorbildlich !!! Die Linsenabdeckung muß man per Hand öffnen, das machen amdere Hersteller besser. Der Akku muß in der Kamera aufgeladen werden. Es gibt kein eigenes Ladegerät. Dadurch kann man keinen zweiten Akku aufladen, wenn man die Kamera in Betrieb hat. Finde ich nicht sehr gut.
    Das nacheinander abspielen der Aufnahmen in der Kamera ist auch nicht möglich, so muß man nach jedem Clip wieder auf Play drücken. Nicht sehr bequem. Einen ordentlichen Überblick der gemachten Aufnahmen (Z.B. Faceindex) gibt es auch nicht.
    Auch der Ton bzw. die Tonaufnahmen sind sehr schlecht. Ich habe bisher schon mehrere Kameras gehabt, aber bei keiner war bisher der Ton so schlecht wie bei der Rollei SD-10.

    Mein Fazit: Rollei scheint bei dieser Kamera den ganzen Focus auf den FULL-HD Modus gelegt zu haben. Dabei wurden andere wichtige Dinge doch sehr vernachlässigt.
    So ist der laute Zoom, das fehlende Datum sowie der schlechte Bildstabilisator nicht hinnehmbar. Schade, die Kamera hätte wirklich das Potenzial, eine sehr gute Kamera zu werden, wenn Rollei die Fehler beheben würde.

    Ich hoffe, ich konnte einen Eindruck der Kamera vermitteln.

    Auf diese Meinung antworten
  • Hervorragend für Einsteiger - Kombination mit gutem Schneideprogramm empfohlen

    von Benutzer
    • Vorteile: einfache Bedienung, leicht, gutes Mikrofon, gute Bildqualität
    • Nachteile: Fotoaufnahmen katastrophal
    • Geeignet für: Journalismus, Büro, Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Profi

    Um sich nicht mit den wenig attraktiven Äußerlichkeiten all zu lange auf zu halten, sei vermerkt, dass die Kamera außerordentlich praktisch in der Hand liegt und alle Funktionen schnell und übersichtlich zur Verfügung stehen.

    Wie bei allen Camcordern im low-budget-Segment sind selbst Full-HD-Aufnahmen bei schlechtenn Lichtverhältnissen enttäuschend, jedoch lassen sich selbst diese mit einem guten Schnittprogramm befriedigend korrigieren. Die Bilder bleiben selbst bei ruckartigeren Bewegungen recht stabil. Positiv überrascht auch das "What-you-see-is-what-you-get", also recht gute Umsetzung der abgefilmten Farben.

    Das eingebaute Mikrofon ist für diese Verhältnisse wirklich in Ordnung und rauscht nicht zu sehr. Aber auch hier erzielt man gute Ergebnisse in der Nachbearbeitung.

    Umständlich finden wir die Aufladung. Es ist auch nicht wirklich erkennbar, wenn diese vollständig durchgeführt wurde. Aber dies ist in dieser Preisklasse Nebensache, weil die einfache Handhabung der Cam und die Ergebnisse solche Kleinkrämereien wett machen.

    Die Nutzung der Cam als digitale Fotokamera können wir trotz der angepriesenen Hochauflösung weder bei schlechtem noch bei gutem Licht empfehlen. Hier würden wir sogar sagen, die Ergebnisse kommen einer Katastrophe gleich.

    Fazit: Wir empfehlen die Kamera für Filmer, die ihre Arbeiten entweder schnell mit hoher Auflösung ins Netz stellen wollen oder sich mit Passion am Schnittprogramm verdingen wollen und für Fotoaufnahmen noch am besten in eine separate Kamera investieren sollten.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Movieline SD-10

Spei­cher­kar­ten-​Cam mit High Defi­ni­tion

rolei_movieline-sd-10Rollei stellt nun mit dem Movieline SD-10 ebenfalls einen Camcorder vor, der Videos in voller High Definition Auflösung aufzeichnet. Die Filme zeigen eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, Fotos werden in 10 Megapixel aufgelöst. Für die hohe Auflösung wurde der SD10 mit einem einzelnen CMOS-Sensor ausgestattet. Zum Speichern nutzt der Camcorder jedoch nicht das gängige Format AVCHD oder AVCHD Lite, sondern AVI. Festgehalten können die eigenen Machwerke auf SD- oder SDHC-Karte. Außerdem steht ein interner Speicher mit einer Kapazität von 256 Megabyte zur Verfügung.

sd10

Großes Display und Makroaufnahmen

Der Rollei Movieline SD-10 weist einen recht großzügig bemessenen Monitor auf, der drei Zoll in der Diagonale misst. Über dessen Auflösung liegen leider noch keine Angaben vor. Die Optik des SD-10 verfügt über einen 10fachen optischen Zoom. Es können auch Makroaufnahmen mit dem Gerät gemacht werden: Dazu kann der Videofilmer bis zu einem Zentimeter dicht an das Motiv herangehen. Über einen HDMI-Ausgang können die Aufnahmen sofort auf den Fernseher oder einen Monitor übertragen werden.

Der Rollei Movieline SD-10 ist besonders preiswert: Er soll nur etwa 250 Euro kosten. Wer die Gelegenheit hat, kann den kompakten Camcorder auf der IFA 2009 in Berlin ausprobieren – dort kann man sich überzeugen, ob das Label 'High Definition' hält, was es verspricht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rollei Movieline SD-10

Features Digitalkamerafunktion
Abmessungen / B x T x H 114 x 53 x 65 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung & Anschlüsse
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate AVI
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 339 g

Weiterführende Informationen zum Thema Rollei Movieline SD-10 können Sie direkt beim Hersteller unter rollei.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zwergenaufstand

VIDEOAKTIV 2/2010 - Der Autofokus quittierte fast jeden Zoom mit Unschärfen. Gut gelungen ist dagegen das Kontrastver halten, auch die Farben gingen in Ordnung, wenngleich manche etwas zu stark ausgeprägt waren. Für den Punkteunterschied sorgte der Ton, der beim Rollei noch etwas dünner ausfiel. Schaut mir in die Augen, Kleine: Optisch unterscheiden sich die Kameras nur durch die LCD-Klappe und den Farbring um die Optik, technisch gleichen sie sich fast bis aufs Haar. …weiterlesen