Motorrad News prüft Action-Cams (10/2013): „Broadcast You“

Motorrad News: Broadcast You (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ob Basejumping, Crosspiste oder Stratosphärensprung: Actionkameras machen in jeder Lage eine gute Figur - und sind angesagter denn je. News klemmt neun aktuelle Full-HD-Kameras an den Lenker und taucht ein in die Welt der Bildpunkte.

Was wurde getestet?

Motorrad News schickte neun Camcorder in den Ring. Die Kandidaten erreichten zwischen 11 und 19 von jeweils 20 Punkten. Testkriterien waren Handhabung, Fahraufnahmen, Farben/Details/Schärfe und Tonqualität.

  • GoPro HERO3: Black Edition

    • 4K (UHD): Ja;
    • Touchscreen: Ja

    19 von 20 Punkten – Tipp

    „Man merkt der Hero3 auf den ersten Blick die lange Evolution an: Den stolzen Preis macht sie mit dem klarsten Ton, den schärfsten Bildern und natürlichsten Farben wett. Ist auch im Gehäuse und mit Handschuhen super bedienbar. Details bleiben bei Speed und Schwachlicht erhalten, Verzerrungen gibt es nur bei extremen Schlägen und Vollgas.“

    HERO3: Black Edition

    1

  • Contour +2

    • Full-HD : Ja

    16 von 20 Punkten – Tipp

    „Ein stolzer Preis, doch die Bilder gehören zu den besten im Test, die Kamera bietet viele Einstellmöglichkeiten. Die Bilder wirken natürlich, die Schärfe ist gut, die Farben satt. Der Ton ist leicht dumpf, der Motorklang gut herauszuhören. Bei Vollgas gibt es nur leichte Bildwabbler. Details bleiben bei Speed und schwachem Licht erhalten.“

    +2

    2

  • JVC GC-XA2

    • Full-HD : Ja

    16 von 20 Punkten – Tipp

    „Bei der JVC merkt man den Stabilisator am deutlichsten, er kommt nur bei extremen Schlägen und Vollgas ins Schwimmen. Die Schärfe liegt im oberen Mittel, Farben wirken natürlich, aber leicht blass und pastellig. Liefert auch ohne Gehäuse guten Klang, bei flotter Gangart rauscht der Wind. Die Bedienung ist gut, einzige Kamera mit WiFi und Vorschaudisplay.“

    GC-XA2

    2

  • ACME CamOne infinity

    • Full-HD : Ja

    15 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    „Der Winzling liefert satte Farben mit Lila-Blau-Stich und ist dunkel abgestimmt. Die Schärfe ist ordentlich und wird bei Speed nur leicht matschig. Der leicht dumpfe Klang geht in Prdnung, den Motor kann man gut hören, auf Rumpelpisten gibt es Störgeräusche vom Gehäuse. Neigt zum Beschlagen. Toller Lieferumfang und super Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    CamOne infinity

    4

  • Telefunken FHD170/5

    • Full-HD : Ja;
    • Display: Ja;
    • Wasserdicht bis: 30 m (mit wasserdichtem Gehäuse)

    14 von 20 Punkten

    „Details und Schärfe sind gut, die Farben haben einen minimalen Blaustich. Im Eiltempo wabbelt das Bild ein wenig, im Schatten verschwimmen Details nur leicht. Der Ton ist gut, bei flotter Fahrt gibt es Gehäusegeräusche, bei Stille leises Fiepen. Wer es nicht auf schwierige Perspektiven abgesehen hat, wird WiFi und externes Display kaum vermissen.“

    FHD170/5

    5

  • Fantec BeastVision HD Wi-Fi

    • Full-HD : Ja

    13 von 20 Punkten

    „Praller Lieferumfang, Anleitung und Menü sind verständlich, viele Einstellmöglichkeiten, auch im Gehäuse gut bedienbar. Liefert trübe Farben mit Blaustich und Lichtabfall am Bildrand. Schärfe liegt auf mittlerem Niveau, bei Schwachlicht gehen Details flöten. Der Klang ist etwas dumpf, der Motorklang gut zu hören. Störgeräusch und matschiges Bild bei High-Speed.“

    BeastVision HD Wi-Fi

    6

  • Drift Innovation HD Ghost

    • Full-HD : Ja

    12 von 20 Punkten

    „Die Ghost mit dem Super-Akku bietet viele Einstellmöglichkeiten und einfache Bedienung, zumindest ohne Handschuhe. Trat ohne Gehäuse an, der Ton ist kratzend. Die Farben wirken satt und leuchtend, der Kontrast ähnlich überspitzt wie bei Sony, die Schärfe kann nicht überzeugen. Das Bild wabbelt bei Speed und schwachem Licht, Details vermatschen.“

    HD Ghost

    7

  • Midland XTC400

    • Full-HD : Ja

    12 von 20 Punkten

    „Der Bildstabi macht sich bemerkbar, schwächelt aber bei Speed auf schlechtem Asphalt. Der Ton ist rumpelig, der Motor schlecht zu hören, auf Buckelpisten mit Gehäuseklappern. Das Bild wirkt hell und neutral, die Farben klar und kräftig. Die Schärfe kann nicht überzeugen, bei Geschwindigkeit und schwachem Licht verschwimmen Details.“

    XTC400

    7

  • Sony HDR-AS15

    • Full-HD : Ja

    11 von 20 Punkten

    „Liefert satt leuchtende Farben, der Kontrast wirkt überspitzt, Ton und Schärfe liegen im unteren Mittel. Die Bilder werden bei Speed und Schwachlicht breiig. Auf gutem Asphalt macht sich der Bildstabilisator positiv bemerkbar, auf Flickenpiste kommt er in Bedrängnis. Kleine Tasten, komplizierte Anleitung und Menüführung erschweren den Start.“

    HDR-AS15

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams