• Gut 2,4
  • 9 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Full-HD : Ja
Mehr Daten zum Produkt

Contour +2 im Test der Fachmagazine

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 19/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 6 von 10

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „... nur im Mittelfeld, obwohl Bild- und Tonqualität für Hobbyfilmer voll ausreichen. Die Verarbeitung ist solide, die Ausstattung aber eher bescheiden. Insgesamt eine wertige Kamera, die aber ihren Preis hat.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Produkt: Platz 1 von 10

    „gut“ (67%)

    „... Liefert ‚gute‘ Videos bei Tageslicht und ist sehr scharf und farbecht auch bei Unterwasseraufnahmen. Abends konnte die Auflösung weniger überzeugen. ... Vergleichsweise kurze Akkulaufzeit. Umständliche Handhabung beim Umschalten auf den Fotomodus an der Kamera, alle übrigen Einstellungen erfolgen über die gut funktionierende App. ... Die Informationen zur Speicherkartenformatierung sind allzu spärlich. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 7 von 14
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (3,4)

    „Besonders vielseitig. Mit Zeitlupe, Intervallaufnahme und vielen Montageoptionen. Auch zum Tauchen: Unterwassergehäuse mitgeliefert. Videos bei Tageslicht gut. Ton miserabel. Betriebsdauer kurz, nur 80 Minuten. Mit GPS-Empfänger für Geodaten und Laserpointer zur Ausrichtung. In Röhrenform.“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 6

    16 von 20 Punkten

    „Tipp“

    „Ein stolzer Preis, doch die Bilder gehören zu den besten im Test, die Kamera bietet viele Einstellmöglichkeiten. Die Bilder wirken natürlich, die Schärfe ist gut, die Farben satt. Der Ton ist leicht dumpf, der Motorklang gut herauszuhören. Bei Vollgas gibt es nur leichte Bildwabbler. Details bleiben bei Speed und schwachem Licht erhalten.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 15/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Mit einer hohen Sicherheit gegen Fehlbedienung, mit beachtlicher Qualität und einer guten Software-Ausstattung wusste die Contour zu überzeugen. Sie spielt ihre Vorteile ... dann aus, wenn es um Einsätze im Sport, bei schnellen Bewegungen gehen soll ...“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Unterwassergehäuse; viele Einstellmöglichkeiten; hochwertige Verarbeitung; sehr gute Ausstattung.
    Minus: hoher Preis; kein Display.“  Mehr Details

    • Tourenfahrer

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die ‚Contour+2‘ ist eine hochwertige, sehr gut ausgestattete Kamera, bei der man das fehlende Display wegen der Laserausrichtung und drehbarer Linse verschmerzen kann. In Sachen Bildqualität befindet sie sich im oberen Mittelfeld.“  Mehr Details

    • GIGA.de

    • Erschienen: 01/2014

    Praxistest: 4 von 5 Punkten

     Mehr Details

    • Fit For Fun

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die stilvollste der Action-Cams und einfach zu bedienen: Eine App macht Ihr Smartphone zur Fernbedienung. Die ContourRoam +2 bietet die beste Akkuleistung im Test. Per mitgeliefertem Gehäuse wird die Kamera unterwassertauglich.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus TG-Tracker Actionkamera (stoßfest, wasserdicht, frostsicher, GPS,

    Olympus TG - Tracker grün, LP - T01 Objektivschutz, UP - T01 Unterwasserschutz, SG - T01 Steady Griff, MC - ,...

Einschätzung unserer Autoren

+2

Actioncam für iPhone

Der US-amerikanische Hersteller Contour lässt seine Actioncam +2 in China herstellen, wo sonst kommt in der heutigen Zeit noch Elektronik her, und liefert ein hochwertig verarbeitetes Kameragehäuse für den Sporteinsatz am Helm und anderen Platzierungen. Da Apple-Produkte in den USA weit stärker verbreitet sind als in Deutschland, bekommen diese auch eine bevorzugte Unterstützung durch den Hersteller. Android-Apps hingegen funktionieren zwar, müssen sich jedoch mit Einschränkung (keine Aufnahmefunktionstaste) begnügen. Die Helmkamera wird aktuell für vollkommen überzogene 345 EUR bei amazon angeboten.

Technische Ausstattung

Die Aufnahmetechnik ist in einem gut verarbeiteten grauen Metallzylinder untergebracht, der mit unterschiedlichen Befestigungssystemen verbunden werden kann. Zum Lieferumfang gehört jedoch nur ein Unterwassergehäuse, das mit einer Tauchtiefe von 60 Metern überzeugen kann. Weitere Montagesysteme für Snow-/Surfboard, Lenkstangen und Co lässt sich der Hersteller durch Zukauf teuer bezahlen. Das Objektiv arbeitet mit einem Blickwinkel von 170 Grad, was die Randbereiche schon stark in Richtung Fischauge verschiebt. Die Linse lässt sich am vorderen Drehring um 270 Grad drehen. Einzelaufnahmen können in verschiedenen Zeitintervallen mit 5 Megapixeln aufgenommen werden. Mit einem einfachen Schieber kann die Kamera auch mit Handschuhen gestartet und angehalten werden. Die Aufzeichnung erfolgt im MOV-Format mit 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 FPS (Bilder pro Sekunde), 1.280 x 960 bei 25/30 FPS, 1.280 x 720 bei 50/60 FPS und weiteren kleineren Formaten. Die Speicherung erfolgt auf einer SDHC-Karte im Micro-Format bis 32 GByte. Achtung – im Lieferumfang ist keine Speicherkarte enthalten. Als Besonderheit ist das GPS-Modul und die Bluetooth-Funktion (kein WLAN!) zu werten. Bei den Schnittstellen sind USB und Mini-HDMI mit beigelegten Kabeln nutzbar. Der mitgelieferte Akku hält durchschnittlich 2,5 Stunden.

Videoauswertung

Die Bereitstellung von Probevideos gehört im Actioncam-Bereich zum Pflichtprogramm und hier sieht man auch die kleinen Mängel. Das betrifft bei Contour in erster Linie die Tonaufzeichnung, die keine Windgeräuschunterdrückung kennt. Besonders gut ist dies im Motocross-Video zu hören, wenn der Fahrer beschleunigt. Dann übertönt der Wind sogar das Motorgeräusch. Auch auf der Piste haben zwar die Marketingleute einen lauten Sound integriert, doch auch hier dringen die Windgeräusche wieder durch. An der Bildqualität hingegen gibt es nichts zu deuteln, denn diese kann voll und ganz überzeugen.

Keine Kaufempfehlung

Andere Hersteller, die inklusive Montagesystemen (Plural) nur die Hälfte des Geldes verlangen und die gleiche Bildqualität abliefern können, verzichten zwar auf GPS und Bluetooth, bieten aber unterm Strich das bessere Angebot.

Datenblatt zu Contour +2

Stammdaten
Auflösung
Full-HD vorhanden
Bildsensor CMOS
Digitaler Zoom 3x
Features
Bildstabilisator Kein Bildstabilisator
Ausstattung
  • Bluetooth
  • GPS
  • WLAN
Funktionen
  • Zeitlupe
  • Direktupload
  • Zeitraffer
Outdooreigenschaften
  • Spritzwassergeschützt
  • Wasserdicht
Aufzeichnung & Speicherung
Aufzeichnungsformat
  • H.264
  • MP4
Speichermedien MicroSD
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 156 g

Weiterführende Informationen zum Thema Contour Plus 2 können Sie direkt beim Hersteller unter contourone.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schussfahrt mit Kamera

Stiftung Warentest (test) 11/2013 - Das Schwestermodell White Edition ist kaum schlechter, aber rund 160 Euro billiger. Klein wie eine Kopflampe Auch namhafte Firmen wie Sony, Panasonic und JVC bieten Action-Cams an, in White Edition, wiegen 70 Gramm. Samt Anbringung und Schutzgehäuse kommt die Hero3 aber auf rund 180 Gramm. Das ist nicht mehr federleicht. Livebild aufs Smartphone Action-Camcorder sollen Spaß machen. …weiterlesen

Broadcast You

Motorrad News 11/2013 - Die Go-Pro liefert die saubersten Bilder, gefolgt von Contour, Telefunken, Camone und JVC. Bei der Auswertung unserer Testaufnahmen entdeckten wir enorme Unterschiede bei Schärfe, Detailtreue und Farbdarstellung. Einige Aufnahmen waren so grieselig, dass wir uns mehrfach vergewissern mussten, ob auch wirklich Full-HD-Auflösung eingestellt ist - andere Videos lieferten dagegen fast so gute Farben und Details wie Fotos mit einer guten Spiegelreflex-Kamera. …weiterlesen