Fahrzeugbatterie-Ladegeräte im Vergleich: Voll im Saft

Motorrad News

Inhalt

Winterpause, Startschwierigkeiten oder einfach das Ende der Lebensdauer - wenn der Saftspender nicht mehr will, hilft kein Bitten und kein Flehen. NEWS stellt acht Batterieladegeräte vor, die dem Akku auf die Sprünge helfen.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Batterie-Ladegeräte. Testkriterien waren Verarbeitung, Funktion und Preis/Leistung.

  • 1

    Multi XS 4003

    Ctek Multi XS 4003

    13 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das brandneue MXS 4003 von CTEK ist kräftig, sparsam, spritzwasser- und staubgeschützt, schlank und absolut sauber verarbeitet. Die Kabel sind lang, es lässt sich kinderleicht bedienen und ist angesichts des Gesamtpakets sogar vergleichsweise preisgünstig. Die LEDs zeigen deutlich, was das Gerät gerade macht. Eine Spannungsanzeige fehlt aber. ...“

  • 2

    XS 0.8

    Ctek XS 0.8

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die Verarbeitung ist erstklassig, das Gerät macht einen wertigen Eindruck. Zudem ist es dank Spritzwasserschutz auch für feuchte Garagen geeignet, schluckt wenig Strom und zeigt ganz klar, in welcher Ladephase es sich gerade befindet - ein echter Fortschritt gegenüber dem Vorgängermodell. Für große Akkus fehlen allerdings ein paar Ampère, im Vergleich dürften die Kabel etwas länger sein. ...“

  • 2

    Professional Battery Charger

    Hein Gericke Professional Battery Charger

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Ein bezahlbares Ladegerät mit akzeptablem Stromverbrauch und 3,6 Ampère-Funktion für größere Batterien, das LC-Display gibt Infos zu Ladestrom- und Spannung. Auch eine separate Wandhalterung ist dabei. Das Gerät wirkt einigermaßen robust, ist wie die meisten anderen Prüflinge jedoch nicht spritzwassergeschützt. ...“

  • 2

    Saito Pro Charger XL

    Louis Motorradvertrieb Saito Pro Charger XL

    • Geeignet für: Quad / ATV, Motorroller, Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Saito XL schluckt verhältnismäßig viel Strom. Allerdings lässt es in Sachen Ausstattung kaum Wünsche offen: Es zeigt Ladestrom und Spannung an, pflegt, erkennt Defekte und Verpolung, kann schlappe Akkus zum Teil regenerieren. Als Basisstation für die heimische Garage eine feine Lösung - auch, wenn mal das Auto an die Steckdose muss. ...“

  • 2

    Intelli 2 Charger

    M+S Solution Intelli 2 Charger

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der Intelli 2 Charger unterscheidet sich von den Konkurrenten: Das relativ teure Gerät ist eher was für Biker mit gesundem Halbwissen, denn Batterietyp und Ladestrom müssen über ein etwas nerviges Menü eingestellt werden. Hobby-Mechatroniker freuen sich zudem über den Akkutest, der auch Zahlenwerte ausspuckt. Einmal eingestellt, läuft der Intelli 2 dann von allein. ...“

  • 2

    Optimate 4

    TecMate Optimate 4

    • Geeignet für: Motorrad, Auto;
    • Ladespannungen: 12 V

    12 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „... Es ist solide und spritzwassergeschützt, liefert genug Leistung für Motorradbatterien und ist gut verarbeitet. Die Bedienung ist problemlos und die Kabel sind lang. Beim Stromverbrauch dürfte es etwas weniger sein, das Gewicht ist mit 750 Gramm ziemlich hoch. Mit dem Optimate 4 sind vor allem Motorradfahrer gut bedient, die auch im feuchten Keller laden wollen.“

  • 7

    Saito Pro Charger S

    Louis Motorradvertrieb Saito Pro Charger S

    11 von 15 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Wer viel Zeit mitbringt, bekommt mit dem schwachen Ladestrom auch größere Saftspender voll, bei Auto-Akkus müssen wir abraten. Gut ist die Variabilität in Sachen Spannung: zwei, sechs oder zwölf Volt darf die Batterie haben - vor allem für alte Mopeds eine gute Lösung. Die Ausstattung ist spartanisch, der Standby-Verbrauch vergleichsweise hoch. ...“

  • 7

    Charger

    Polo Motorrad Charger

    11 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Größte Mankos des Chargers sind der hohe Stromverbrauch und die Betriebstemperatur. Auch die Verarbeitung wirkt einfach, die Kabel sind dünn, die Klemmen klein. Trotzdem funktioniert das intelligente Polo-Gerät bei Motorradbatterien sehr benutzerfreundlich: Während der Ladung wird der Akku immer wieder getestet, laute Summtöne warnen beispielsweise bei Verpolung, auch die Defektmeldung funktionierte einwandfrei. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrzeugbatterie-Ladegeräte