Autos im Vergleich: Die Mängelriesen beim TÜV

Auto Bild: Die Mängelriesen beim TÜV (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Es gibt Typen, die mögen TÜV-Prüfer gar nicht. AUTO BILD zeigt die Liste des Grauens: Autos, die mehr Mängel als Qualitäten haben.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Autos.

  • Alfa Romeo 156 [97]

    • Frontantrieb: Ja;
    • Karosserie: Kombi

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „... Im Alter rostet der Alfa, die Gelenke an Vorder- und Hinterachse verschleißen, Motor und Getriebe ölen, die Bremsscheiben werden riefig, der Auspuff gammelt. Im AUTO BILD-Kummerkasten sind Klagen wegen Motorschäden (Benziner: gerissener Zahnriemen; Diesel: Turbodefekte)
    verzeichnet, und auch die Elektronik spinnt
    bei vielen 156, Lichtmaschinen geben ihren Geist auf.“

    156 [97]

    1

  • Peugeot 407 [04]

    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „... Nach drei Jahren fallen zwölf Prozent aller geprüften 407 durch die HU. Meist geht es um die
    labile Vorderachse, oft sind Querlenker und Lager am Ende – und das bereits nach drei Jahren. Außerdem bemängelt der TÜV überhöhten Ölverlust, mangelhafte Wirkung der Fußbremse hinten und riefige Bremsscheiben. ...“

    407 [04]

    1

  • Fiat Punto [93]

    • Typ: Kleinwagen

    „ausreichend“ (2 von 5 Sternen)

    „... Der allererste Punto (1993–99) ist im TÜV-Report ganz weit hinten in der Tabelle, jeder Dritte fällt nach elf Jahren durch die HU. Das liegt am viel zu hohen Ölverlust, an der einseitigen Wirkung der Handbremse, an porösen Bremsschläuchen,
    den rostigen Auspuffanlagen und manchmal
    auch an der braunen Pest an tragenden Teilen. ...“

    3

  • MINI 3-Türer [01]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 6,8;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 4;
    • Karosserie: Limousine

    „ausreichend“ (2 von 5 Sternen)

    „... Nach sieben Jahren rasseln fast 23 Prozent
    aller Mini durch die HU. Beschämend. Der englische Patient hat rostige Auspuffanlagen, einseitig ziehende Handbremsen, die Bremsscheiben sind riefig, die Fußbremse
    hinten zeigt wenig Wirkung, der Motor ölt. Das
    stellt der TÜV fest. ...“

    3-Türer [01]

    3

  • Renault Kangoo [98]

    • Allradantrieb: Ja;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,6;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 4;
    • Karosserie: Kombi

    „ausreichend“ (2 von 5 Sternen)

    „... Die Problemzonen des Kangoo? Da wäre erstens viel zu viel Lenkungsspiel. Zweitens bemängeln die TÜV-Prüfer Ölverlust an Motor und
    Getriebe, drittens rostige und riefige Bremsscheiben, weil die Franzosen die
    Abschirmbleche eingespart haben. Und viertens wäre da noch eine Mängelhäufung an der Vorderachse. ...“

    Kangoo [98]

    3

  • Chrysler PT Cruiser [00]

    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Karosserie: Cabrio

    „ausreichend - mangelhaft“ (1,5 von 5 Sternen)

    „... ausgeschlagene Gelenke der Vorderachse, Lenkspiel, Ölverlust, einseitige Wirkung der Handbremse. Einziger Pluspunkt des Retro-Amis: Er rostet nicht. Und er hat einen Riesen-Kofferraum. 2150 Liter sind es bei umgeklappter Rückbank. Genügend Platz für Ersatzteile aller Art.“

    PT Cruiser [00]

    6

  • Chrysler Voyager [01]

    • Typ: Van;
    • Automatik: Ja;
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik

    „ausreichend - mangelhaft“ (1,5 von 5 Sternen)

    „... Der Voyager rangiert im TÜV-Report immer ganz weit hinten. Das liegt beim alten Modell am zu großen Lenkungsspiel, am zu hohen Ölverlust,
    an einseitiger Wirkung der Feststellbremse und
    korrodierten Bremsleitungen. Zu den Störungen, die richtig ins Geld gehen, zählen gerissene Zylinderköpfe an den Dieselmotoren und defekte Automatikgetriebe.“

    Voyager [01]

    6

  • VW Sharan [95]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 4;
    • Karosserie: Kombi

    „ausreichend - mangelhaft“ (1,5 von 5 Sternen)

    „... Radaufhängung und Lenkung sind mit den 1,8 Tonnen Leergewicht überfordert, oft sind Spurstangen, Traggelenke, Federbeinlager
    oder alles auf einmal hin. Gelegentlich geben
    auch die Buchsen der hinteren Achslenker den Geist auf, das Lenkspiel ist zu groß, die Bremsleitungen korrodieren, die Bremsschläuche werden porös. ...“

    Sharan [95]

    6

  • Ford Ka [96]

    • Typ: Kleinwagen;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,9;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Karosserie: Limousine

    „mangelhaft“ (1 von 5 Sternen)

    „... Nach elf Jahren hat jeder fünfte Ka Rost an tragenden Teilen, die Vorderachse
    ist so labil, als hieße der Zulieferer Playmobil,
    Fuß- und Handbremse hinten verlieren mit den Jahren immer mehr an Wirkung, die Bremsschläuche werden porös und rissig. Das reicht, um im TÜV-Report 2010 bei den Zehn- und Elfjährigen auf den letzten und bei den Acht- und Neunjährigen auf den vorletzten Platz zu fahren.
    Sonst noch was? Ach ja, die Zündschlüssel verbiegen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Auto Bild in Ausgabe 22/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ka [96]

    9

  • Kia Carnival [98]

    • Typ: Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 9,8;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 3;
    • Karosserie: Kombi

    „mangelhaft - ungenügend“ (0,5 von 5 Sternen)

    „... reißende Zahnriemen, defekte Turbolader und Zylinderkopfdichtungen, kleckernde Kraftstoffanlagen und Undichtigkeiten in der hydraulischen Kupplungsbetätigung sowie Defekte
    an den Ver tei ler einspritz pum pen. Ach ja: Gebrauchte Carnival sind billig, ab 2000 Euro ist der Siebensitzer zu haben. Warum wohl?“

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos