7 Action-Cams und 4 Outdoor-Kompaktkameras: Unkaputtbar

FOTOHITS: Unkaputtbar (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 4 weiter
Im Vergleichstest:
Mehr...

7 Action-Cams im Vergleichstest

  • Braun Champion 4K

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Ja;
    • Wasserdicht bis: 60 m (mit wasserdichtem Gehäuse)

    ohne Endnote

    „Plus: Mit 139 Euro ist die Champion 4K ein echtes Schnäppchen. Umfangreiches Zubehör rundet den guten Gesamteindruck ab.
    Minus: Mit nur 800 mAh ist der Akku nicht besonders kraftvoll. 4K-Auflösung nur mit 25 Bildern pro Sekunde.“

    Champion 4K
  • Easypix Goxtreme BlackHawk 4K

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Ja;
    • Wasserdicht bis: 60 m

    ohne Endnote

    „Plus: Die Kamera kommt mit umfangreichem Zubehörpaket inklusive Fahrrad- und Helmhalterungen sowie Schutzgehäuse.
    Minus: Es werden nur MicroSD-Karten bis 64 Gigabyte unterstützt. Die Videoaufnahme wird nach 25 Minuten automatisch beendet.“

    Goxtreme BlackHawk 4K
  • GoPro HERO5 Black

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Wasserdicht bis: 10 m

    ohne Endnote

    „Plus: Die interne Bildstabilisierung macht eine spätere Optimierung am PC fast überflüssig. Raw-Fotoaufnahme ist möglich.
    Minus: Der Preis macht die GoPro für viele unerschwinglich. Als ‚Spaßkamera‘ kostet sie so viel wie eine Einsteiger-DSLR.“

    HERO5 Black
  • Kodak PixPro SP360 4K

    • 4K (UHD): Ja

    ohne Endnote

    „Plus: Die Rundum-Aufnahmen der SP360 4K sind außergewöhnlich. Sie kann im ‚Front-Modus‘ auch im 16:9-Format filmen.
    Minus: Da die 4K-Auflösung auf ein extremes Bildfeld angewandt wird, wirken die Aufnahmen nicht ganz scharf.“

    PixPro SP360 4K
  • Olympus TG-Tracker

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Ja;
    • Wasserdicht bis: 30 m

    ohne Endnote

    „Plus: Bildstabilisierung über fünf Achsen beruhigt die Aufnahmen. Infos von zusätzlichen Sensoren bereichern die Action-Szenen.
    Minus: Klappmonitor und Allroundgehäuse haben ihren Preis: Die Maße entsprechen denen eines kleinen Camcorders.“

    TG-Tracker
  • Rollei Actioncam 430

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Ja;
    • Wasserdicht bis: 40 m

    ohne Endnote

    „Plus: Umfangreiches und zu GoPro-Kameras kompatibles Zubehör. Geringe Maße und Gewicht erleichtern den Einsatz.
    Minus: Die Rollei 430 stabilisiert ihre Aufnahmen nicht. Der Handgelenksender ist nur gegen Spritzwasser geschützt.“

    Actioncam 430
  • Sony FDR-X3000R

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Nein;
    • Wasserdicht bis: 60 m

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr guter Bildstabilisator. Die Fernbedienung erlaubt auch das Ein- und Ausschalten der Kamera via Bluetooth.
    Minus: Den hohen Anschaffungspreis rechtfertigen zwar zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, er schreckt aber Einsteiger ab.“

    FDR-X3000R

4 Outdoor-Kompaktkameras im Vergleichstest

  • Fujifilm FinePix XP120

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 16,4 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 210 Aufnahmen

    ohne Endnote

    „Plus: Bildstabilisierung, WLAN und 3,3-Zoll-Display.
    Minus: Keine 4K-Auflösung, kein integrierter GPS-Empfänger.“

    FinePix XP120
  • Leica X-U (Typ 113)

    • Typ: Edel-Kompaktkamera;
    • Auflösung: 16,2 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Sensor im APS-C-Format, lichtstarke Optik, optische Qualität.
    Minus: Der Kaufpreis entspricht dem eines Luxus-Familienurlaubs.“

    X-U (Typ 113)
  • Nikon Coolpix W100

    • Typ: Kinderkamera, Kompaktkamera;
    • Auflösung: 13,2 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 220 Aufnahmen

    ohne Endnote

    „Plus: Günstiger Preis, einfache Bedienung, SnapBridge / Wi-Fi.
    Minus: Lichtschwach mit Blende f3,3 bis f5,9 und winzigem Sensor.“

    Coolpix W100
  • Olympus Tough TG-870

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 17 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Bildstabilisierung, WLAN, GPS, einfache Bedienung.
    Minus: Nicht sehr lichtstark – negativer Einfluss auf Bildqualität.“

    Tough TG-870

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf