Imprägniermittel

(79)
Sortieren nach:  
Nässeblocker
1
Deichmann Nässe Blocker

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (1,7); Handhabung (20%): „gut“ (2,3); Sicherheit (20%): „gut“ (1,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Pluvonin Waterproofing Spray
2
Ballistol Pluvonin Waterstop

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,3); Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,4); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

3M Scotchgard Universal-Protector
3
3M Scotchgard Universal-Protector

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,0); Handhabung (20%): „gut“ (2,1); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Biker Wet-Protect Imprägnier-Spray
4
Ballistol Biker Wet-Protect Imprägnierspray

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,3); Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,4); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,8). Anm. der Stiftung-Warentest-Redaktion: Gleich mit Ballistol Pluvonin Waterstop.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

CarbonPro
5
Collonil Carbon Pro

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,2); Handhabung (20%): „gut“ (2,3); Sicherheit (20%): „gut“ (2,5).

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 2 Meinungen

 

Weitere Informationen in: test (Stiftung Warentest), Heft 9/2015 Keine Angst vor Schmuddelwetter Imprägniermittel: Sprays schützen Kleidung und Schuhe besser vor Wasser und Schmutz als Sprühschäume und Mittel zum Einwaschen. Was wurde getestet? 18 Imprägniermittel für verschiedene Materialien standen im Fokus des Vergleichs. Darunter befanden sich 11 Imprägniermittel für Leder und Textilien (davon 2 Gleichheiten) sowie 7 Imprägniermittel für Textilien (davon eine Gleichheit). Die Bewertungen waren 10 x „gut“, 5 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“. Als Testkriterien dienten Imprägnieren (Wasser- und ölschmutzabweisende Wirkung, Aussehen nach Behandlung / Unerwünschter Glanz), Handhabung (Anwendungshinweise, Aufbringen / Trocknung) und Sicherheit (Lesbarkeit der Deklaration / Kennzeichnung, Risikobewertung). War die wasserabweisende Wirkung „ausreichend“, konnte das Qualitätsurteil nicht besser sein. Bei einer „ausreichenden“ Lesbarkeit der Deklaration konnte des Testurteil maximal eine halbe Note besser sein. Das PDF enthält ein einseitiges Adressverzeichnis. … zum Test

BlueGuard Spray-On
6
Fibertec Blue Guard Spray-On

Geeignet für: Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,1); Handhabung (20%): „befriedigend“ (3,0); Sicherheit (20%): „gut“ (2,0).

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 3 Meinungen

 

NanoPlus
7
Solitaire Nano Plus

Geeignet für: Leder, Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (2,3); Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,5); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (3,1).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Granger's Xtreme Repel
8
Granger's Xtreme Repel

Geeignet für: Textilien

Imprägnieren (60%): „gut“ (1,9); Handhabung (20%): „ausreichend“ (3,7); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

F 100 Imprägnierer
Dr. Wack F100 Imprägnierer

Geeignet für: Leder, Textilien

Der Dr. Wack F100 Imprägnierer ist ein konventionelles Spray zum Imprägnieren von Stoffen jeder Art, auch bei Leder kann es genutzt werden. In der Praxis zeigt sich das Produkt äußerst wirksam und effizient.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 3 Meinungen

 

 
S-100 Imprägnier-Spray
Dr. Wack S100 Imprägnier-Spray

Geeignet für: Textilien

Das S100-Spray von Dr. Wack hat einen kräftigen Geruch. Der Druck in der Sprühflasche ist vergleichsweise gering. Die Flüssigkeit ist reizend und potenziell schädlich für Lunge und Atemwege. Zudem ist es leicht brennbar und umweltbelastend. Daher gehören leere S100-Flaschen nicht in den Hausmüll, sondern bedürfen einer sorgfältigeren Entsorgung.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 15 Meinungen

 

 
 
GreenGuard Spray-On
Fibertec Green Guard Spray-On

Geeignet für: Textilien

„... Kleidung über Stunden wasserabweisend gegen Tropfen und kleine Wassersäule, hoher Wasserdruck und Öl lässt Versiegelung nach ca. 35 Minuten durch. Atmungsaktivität bei der Softshell nach Waschen “

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 7 Meinungen

 

 

Weitere Informationen in: bike sport, Heft 3-4/2012 Fibertec Green Guard Spray-On und Pro Wash Was wurde getestet? Im Test waren ein Waschmittel und ein Imprägniermittel. Es wurden keine Endnoten vergeben. … zum Test

McNett Seam Grip
McNett Seam Grip

„Zelt-Reparaturkleber für kleine Löcher, auch als Nahtdichter, wasserfest, elastisch.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 15 Meinungen

 

 
CottonProof
Nikwax Cotton Proof

Geeignet für: Textilien

„... Bei Naturfasern hat Einwaschimprägnieren Sinn, sehr gleichmäßiger Auftrag, durch Wärme im Wasser tiefe Durchdringung des Stoffes sowie beeindruckende Haltbarkeit für ein wasserbasierendes …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 9 Meinungen

 

 
Eco TextileProof
Toko Eco Textile Proof

Geeignet für: Textilien

Imprägnieren (60%): „befriedigend“ (2,6); Handhabung (20%): „gut“ (2,0); Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,9).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Textile Proof+active
Holmenkol Textile Proof

Geeignet für: Textilien

„... Nanoimprägnierung ist so fein, dass Textilien mit enger Webung sicher vor ‚wetting out‘ geschützt sind, Atmungsaktivität blieb bei Softshell-Jacke erhalten! Bei groben Stoffen muss zum Abdichten “

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 4 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Wanderlust, Heft 2/2015 Der Natur auf der Spur Die Lotuspflanze mit ihren extrem wasserabweisenden Eigenschaften stellt alles, was im Textilbereich bisher entwickelt wurde, in den Schatten. Selbst Hightech-Bekleidung braucht im Gegensatz zur Pflanze regelmäßige Nachbehandlungen, um ihre Eigenschaften beizubehalten. Unser Test zeigt und erklärt, womit man die dichtesten, dauerhaftesten und gleichzeitig ökologischsten Ergebnisse erzielt. Was wurde getestet? Im Vergleichstest der Zeitschrift Wanderlust befanden sich acht Imprägniermittel. Es wurden keine Endnoten vergeben. … zum Test

Hitec-Schaum
Deichmann Hitec Schaum

Geeignet für: Textilien

Imprägnieren (60%): „befriedigend“ (3,2); Handhabung (20%): „ausreichend“ (3,6); Sicherheit (20%): „gut“ (1,8).

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Polarproof
Nikwax Polar Proof

Geeignet für: Textilien

„Polar Proof hat den versprochenen Effekt, egal wie alt oder neu das Fleece-Produkt ist, und auch egal, wie oft es zuvor schon gewaschen wurde. Übrigens basiert Polar Proof wie alle Produkte von “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

 

Weitere Informationen in: Ski Presse, Heft Saison 2013-2014 Nikwax Geprüft wurde ein Imprägniermittel für Fleece-Textilien, das jedoch keine Benotung erhielt. … zum Test

Nikwax Softshell Proof
Nikwax Softshell Proof

Geeignet für: Textilien

„... Tropfenbildung auf Test-Jacke nach Behandlung um Vielfaches besser, keine Durchdringung nach Testende! Lokaler Wasserdurchtritt unter höherem Druck, könnte ungleichmäßiger Auftrag gewesen sein! …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 18 Meinungen

 

 
Nikwax TX Direct Spray on
Nikwax TX Direct Spray on

„Ein gutes und bewährtes Mittel, das umweltverträglich und in vielen Variationen erhältlich ist (kleinere Einheiten, als Wash-in).“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 39 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Trekkingbike, Heft 3/2006 Alles dicht? Auch teuerste Funktionsbekleidung altert und leidet beim Gebrauch. Spezialwaschmittel und Nachimprägnierer versprechen ein neues Leben. TREKKINGBIKE hat acht Produkte ausprobiert. Was wurde getestet? Im Test waren 8 Imprägniermittel mit den Bewertungen 5x „gut“ und 3x „befriedigend“. Die Testkriterien waren Handhabung und Imprägnierung. … zum Test

Granger's XT Waterproofer

Geeignet für: Textilien

Das XT Waterproofer des englischen Herstellers Granger's sorgt für eine zuverlässige Imprägnierung, ohne dass Textilien ihre Luftdurchlässigkeit einbüßen. Das qualitativ hochwertige Spray ist jedoch ziemlich teuer.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 8 Meinungen

 

Weitere Informationen in: MountainBIKE, Heft 6/2012 Granger's XT Waterproofer Die Zeitschrift MountainBIKE testete ein Imprägnierspray, welches mit 4 von maximal 5 Sternen bewertet wurde. … zum Test

Neuester Test: 28.08.2015
 

1 2 3 4


» Alle Tests anzeigen (24)

Tests


Testbericht über 18 Imprägniermittel für verschiedene Materialien

Imprägniermittel: Sprays schützen Kleidung und Schuhe besser vor Wasser und Schmutz als Sprühschäume und Mittel zum Einwaschen. Testumfeld: 18 Imprägniermittel für verschiedene Materialien standen im Fokus des Vergleichs. Darunter befanden sich 11 Imprägniermittel für Leder und Textilien (davon 2 Gleichheiten) …  


Testbericht über 8 Imprägniermittel

Die Lotuspflanze mit ihren extrem wasserabweisenden Eigenschaften stellt alles, was im Textilbereich …  

Ski Presse

Testbericht über 1 Imprägniermittel

Testumfeld: Geprüft wurde ein Imprägniermittel für Fleece-Textilien, das jedoch keine Benotung …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (3)

Produktwissen

Nachimprägnierung von Funktionskleidung


Auch wasserdichte, atmungsaktive Funktions- und Winterkleidung muss nachimprägniert werden. Salzkristalle des Schweißes sowie Schmutz beeinträchtigen die Funktionsweise der Membranen, außerdem nutzt sich die …  


Produktwissen und weitere Tests zu Imprägnierungen

Funktionen länger erhalten nordic sports 6/2012 (Dezember/Januar) -  PFC-Ausrüstungen werden bei Funktionstextilien eingesetzt, weil sie funktionell die besseren wasserabweisenden Wirkungen erzielen, heißt es von Seiten vieler Hersteller. Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen. Die Schlechte: Leider müssen die verwendeten Chemikalien an Textilien nicht ausgewiesen werden, so dass man als Verbraucher kaum Prioritäten setzen kann. Man kann lediglich nach Jacken suchen, deren Hersteller bewusst damit werben, keine PFC zu verwenden.

WELLNESS FÜR Funktionsbekleidung ALPIN 10/2010 -  Bei der Pflege sind gewisse Regeln zu beachten. VIELE ALPINISTEN glauben, eine Membranjacke sollte man so wenig wie möglich pflegen, weil sie sonst nicht mehr abperlt und undicht wird. Genau das Gegenteil ist der Fall. Öle, Fette (Sonnenschutz, Körperlotion …) und Salze (Schweiß) zerstören die Membran. Zwar haben fast alle Membranen auf der Innenseite noch mal eine dünne Schutzschicht, aber auch die kann keine Wunder wirken. Deshalb gilt: Eine Membranjacke muss regelmäßig gepflegt werden.

Fit in die Saison Auto Bild allrad 3/2009 -  Um beim ersten Zeltaufbau keine bösen Überraschungen zu erleben, ist ein kurzer Check sinnvoll: Sind noch alle Reißverschlüsse leichtgängig? Wenn nicht, hilft der Dosierstift Zip Tech; kleineren Löchern und undichten Nähten rückt man mit dem Spezialkleber Seam Grip zu Leibe, der allerdings nicht auf Silikon hält, dafür braucht man den Spezialkleber Sil Net. Wieder alles in Schuss? Dann steht neuen Abenteuern ja nichts mehr im Wege.

Wie geschmiert ... aktiv Radfahren RadKatalog 2008 -  Nach dem Aufsprühen wird das Spray verteilt und abgerieben. Auch hier verbleibt nur ein hauchdünner Film auf dem Rad. Überschüssiges Spray zieht nämlich wie bei der Kette den Schmutz an. Achtung: das Spray sollte nicht auf die Felgenflanken oder Bremsscheiben gesprüht werden, denn die Bremswirkung würde darunter leiden. Imprägnierspray Moderne Funktionsbekleidung will gepflegt werden, damit der Wetterschutz möglichst lange erhalten bleibt.

„Mit Vorsicht zu benutzen“ - für Textilien test (Stiftung Warentest) 11/2004 -  Danach haben wir das mögliche toxikologische Risiko beurteilt. Bei drei Produkten mussten wir auf ein test-Qualitätsurteil verzichten, weil wir das Risikopotenzial nicht einzuschätzen vermögen: Diese drei Hersteller sind nach Meinung unserer Experten der Empfehlung nicht ausreichend gefolgt. So haben wir die Produkte im Sinne einer nicht durchführbaren Sicherheitsprüfung auch „nicht bewertet“ Centralin hat gar keinen Prüfbericht für das getestete Produkt vorgelegt.

„Mit Vorsicht zu benutzen“ - für Leder und Textilien test (Stiftung Warentest) 11/2004 -  Aber diese Tests verbieten sich für die STIFTUNG TIFTUNG WARENTEST aus ethischen Gründen. Deshalb haben wir die Hersteller aufgefordert, durch entsprechende Testnachweise zu belegen, dass die von ihnen verwendeten menkol haben uns zwar Rezepturangaben und Prüfberichte zur Verfügung gestellt.

Auffrischung selbst ist der Mann 8/2010 - Für bewitterte Hölzer stellt Emsal eine Imprägnierung vor, die auf Bionik basieren soll.

Acht Modelle im Vergleich - Wirkung unterschiedlich Um die Funktionstüchtigkeit von Outdoorkleidung zu bewahren, müssen Schuhe und Co. ab und zu imprägniert werden. Dafür gibt es verschiedene Mittel, acht von ihnen hat das Magazin ''Bergsteiger'' für seine aktuellen Ausgabe getestet. Die Mittel unterschieden sich nicht nur in ihrer Handhabung und dem Auftragekomfort, sondern auch in ihrer Vielseitigkeit und der Wirkung.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Imprägnierer. Ihre E-Mail-Adresse:


Die verträglichsten Imprägniermittel bestehen aus Wachsen und werden als Schaum aufgetragen. Sie brauchen jedoch lange zum Einwirken, Spraydosen beschleunigen dies erheblich. Hier sollte auf eine geringe Zerstäuberwirkung geachtet werden. Paraffine und Fluorcarbonmittel kommen dagegen bei den meisten Mitteln zum Einsatz, sind beim Einatmen aber schädlich.


Imprägniermittel schützen Materialien wie Leder und Textilien gegen Schmutz und Wasser. Sie beinhalten Stoffe wie Harze, die in Alkohol oder Benzin gelöst sind und werden durch Treibgas- oder Pumpzerstäuber als Nebel oder Schaum auf Kleidung und Schuhe aufgetragen. Sie umhüllen das Gewebe und Füllen seine Zwischenräume aus, sodass Wasser und Schmutz nicht in die Fasern eindringen können. Die “Atmungsaktivität“ der behandelten Kleidung bleibt dabei aber erhalten.

Nicht immer hatten Imprägniermittel Mittel einen guten Ruf: Ihre Inhaltsstoffe standen in Verdacht, ernsthafte Bronchien- und Lungenkrankheiten auszulösen. Das Risiko einer Lungenbelastung hängt von der Partikelgröße, der Konzentration in der Atemluft sowie der Dauer der Einwirkzeit eines Imprägniermittels ab. Mittlerweile treffen diese Faktoren allerdings nur noch auf wenige Produkte zu, denn der meist niedrige Verteilungsdruck einer modernen Spraydose erzeugt keine gefährlichen Verwirbelungen der Inhaltsstoffe. Im Zweifelsfall können die für Hersteller verpflichtenden Warnhinweise auf der Dose eines Imprägniermittels helfen, das Krankheitsrisko für den Nutzer zu verhindern. Richtlinien bestimmen die Pflichtangabe von brennbaren Substanzen sowie von den Inhaltsstoffen vor, die durch Einatmen Gesundheitsschäden hervorrufen können. Aber nur bei richtiger Anwendung ist ein Imprägnierspray auch unschädlich. Hier empfiehlt es sich, Kleidung oder andere Utensilien im Freien sowie aus einer gewissen Entfernung zum Gesicht einzusprühen. Sie sollten anschließend eine Weile gelüftet werden. Außerdem sollten Imprägniermittel, im Fall dass sie brennbar sind, nie in der Nähe einer Flamme oder von glühenden Gegenständen verwendet werden. Auch vor Kindern sollten sie ferngehalten werden. Bei falscher Anwendung kann nicht nur die Gesundheit des Anwenders, sondern mitunter auch das behandelte Material Schaden nehmen.