Dampfgarer

(105)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Heißluft-Öfen

Braun Dampfgarer FS 5100 Technik zu Hause.de 2/2015 - Gemüse bereitet man besonders schonend im Dampfgarer zu. Denn der auf ca. 100 Grad erhitzte Wasserdampf gart das Gemüse so, dass es seine Zellstruktur behält und knackig bleibt. In diesem Ratgeber von Technik zu Hause.de (2/2015) wird der neue Dampfgarer von Braun vorgestellt. Auf zwei Seiten erfährt der Leser des Artikels, was das Gerät alles kann.

Miele Dampfgarer mit Mikrowelle DGM 6800 Technik zu Hause.de 2/2015 - Mikrowelle oder Dampfgarer? Aus Platzgründen heißt es oft ‚entweder oder‘. Ein neues Miele-Einbaugerät bietet die Lösung für beides.

Die App-gesteuerte Küche iPhoneWelt 3/2014 - Der Koch muss nur noch sein Smartphone und nicht mehr den Topf im Auge behalten. Der Kochassistent signa lisiert, wenn es etwas zu tun gibt, ansonsten kann man sich anders beschäftigen. Neben der Zeitersparnis gelingen Fisch, Gemüse und Fleisch auch zusammen auf den Punkt, trotz unterschiedlicher Garzeiten, da sie per App eingestellt und überwacht werden können. Praktisch: Der Sensor kann einzeln gekauft und zu kompatiblen Töpfen nachgerüstet werden.

Intelligenz für die Küche CONNECTED HOME 2/2014 - So können direkt im Ofen Lieblingsrezepte gespeichert und abgerufen werden, und der Ofen kann beantworten, wie lange der Schweinebraten schmoren muss. Das ExSight-Bediensystem kommt mit einer Datenbank verschiedener Speisekategorien und kann Empfehlungen zu Beheizungsart, Temperaturwahl und Gardauer geben. Bisher sind die neuen Bedien-Panels in einem Dampfgarer und Backofen erhältlich. Wandhalter und Bilderrahmen Horizon von Just Mobile ist eine stabile Alu-Wandhalterung aus Aluminium fürs iPad.

Gute schon ab 46 Euro test (Stiftung Warentest) 2/2012 - Die Gerätetür sollte so lange geöffnet bleiben, bis alle Feuchtigkeit verflogen ist. Sonst besteht die Gefahr, dass der Garraum an manchen Stellen rostet. Fazit: Wer dampfgegarte Speisen schätzt und regelmäßig für mehrere Personen Menüs garen möchte, für den ist ein Dampfgarer eine gute Wahl, egal ob Einbau- oder Tischgerät. Schnellkochtopf Alternative für Eilige Kann ein Schnellkochtopf einen Dampfgarer ersetzen? Nach Angaben von Fissler geht das - mit dem Fissler vitavit edition für 229 Euro.

Knackig von Haxe bis Fisch Guter Rat 9/2007 - Traditionalist Die alten Chinesen nutzten noch Bambuskörbe, der moderne Wok hat einen Dünsteinsatz. TEFAL VitalCuisine Ausstattung 6,5-Liter-Garraum, zwei getrennte Gareinsätze (2,5 l), antihaftbeschichtete Kochplatte für Marinaden und Saucen, Vitamin-Plus-Funktion zur Verkürzung der Garzeit, hitzeisolierte Griffe.

Vitaminschonende Garmethoden: „Dampf braucht Zeit“ test (Stiftung Warentest) 1/2007 - Entschädigt werden dafür Gaumen, Nase und Auge: Gemüse, Kartoffeln, Fisch und Obst behalten Aroma, Eigengeschmack, Form und Farbe. Heißer und schneller mit Druck Genauso wie in den Dampfgargeräten aus dem Test (siehe ab Seite 62) entsteht im Topf mit Dämpfeinsatz kein Druck. Die Temperaturen kommen deshalb über 100 Grad Celsius nicht hinaus. Anders beim Druckdämpfen. Im hermetisch verriegelten Schnellkochtopf kann der sich ausdehnende Dampf nicht entweichen.

„Verkannte Talente“ - Kombidampfgargerät test (Stiftung Warentest) 1/2007 - Orientieren Sie sich zunächst an den Angaben in der Gebrauchsanleitung. Lieber bei Bedarf Zeit nachstellen, als die Kartoffeln übergaren. EXPERIMENTIEREN Fangen Sie mit einfachen Dingen an. So lernen Sie das Gerät und die Gartechnik am besten kennen. Und lassen Sie sich von Misserfolgen nicht entmutigen. Die Garempfehlungen der Anbieter sind häufig ziemlich lückenhaft. Ausprobieren lohnt sich. Auch Auftauen, Aufwärmen und Blanchieren geht im Dampfgarer.

„Verkannte Talente“ - große Dampfgargeräte test (Stiftung Warentest) 1/2007 - Dämpft die Speisen mit am besten, ist aber für größere Haushalte wenig geeignet (nur eine Garschale, kein Sonderzubehör, Set von Küppersbusch passt). Anleitung lückenhaft. Ähnelt stark dem Modell von Küppersbusch, ist mager ausgestattet. Für größere Haushalte wenig geeignet (nur eine Dampfschale, nicht erweiterbar, aber Set von Küppersbusch passt). Dämpft gut bis mittelmäßig, Anleitung lückenhaft, keine Rezepte. Vielseitiges Einbaugerät mit Heißluft, Grill und Intervallgaren.

„Verkannte Talente“ - kleine Dampfgargeräte test (Stiftung Warentest) 1/2007 - Dämpft gut, aber Tropfschalen klein, schlecht zu transportieren und umständlich auszuleeren. Deckelgriff wird ziemlich heiß. Teures Kleingerät, üppig ausgestattet (Zeitprogramme, Warmhaltefunktion, Display). Besonders für Mehrpersonenhaushalte geeignet, mit drei großen, runden Schalen (nur gemeinsam zu benutzen). Dämpft gut, aber Anleitung lückenhaft, keine Rezepte. Billigstes Gerät im Test, etwas wackeliger Aufbau mit drei Garschalen; für größere Haushalte geeignet.

Dampfgarer von rommelsbacher: Kalorienbewusstes und genussvolles Kochen Technik zu Hause.de 11/2013 - Die Turbo-Speed Dampferzeugung verteilt die Hitze gleichmäßig und schnell. Auch unnötiges Umrühren erübrigt sich, selbst empfindliche Speisen behalten ihre appetitliche Form. Darüber hinaus sind beide Dampfgarer mit einer Universalschale ausgestattet, die auch die Zubereitung von Suppen oder Reis ermöglicht. So ist immer für Abwechslung gesorgt.

Dampfgarer von Aldi test (Stiftung Warentest) 7/2011 - Günstig und gut: Der preiswerte Dampfgarer von Aldi (Nord) bietet drei transparente Garschüsseln aus hochwertigem Kunststoff. ...

AEG Multidampfgarer - Neue Generation mit mehr Programmen AEG bringt einen neue Generation des Multi-Dampfgarers auf den Markt und verspricht mit dem Geräte eine noch größere Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten. Schon die erste Generation half beim Zubereiten von Speisen durch diverse Programme, die neue Generation aber setzt noch eins drauf und unterstützt den Nutzer unter anderem durch eine noch größere Programmanzahl bei der Zubereitung von Speisen.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Dampfkocher. Abschicken

Dampf-Kocher

Mit einem Dampfgarer ab bereits 25 Euro können Gesundheitsbewusste Gemüse, Fisch oder Obst schonend zubereiten. Etagengeräte und Standöfen in unterschiedlichen Ausführungen sind für kleine oder große Haushalte erhältlich. Wesentlich teurer sind dagegen die Nachrüstsätze für normale Backöfen und spezielle Dampfbacköfen für kombiniertes Heißluft- und Dampfgaren. Obwohl das Dampfgaren eine schonende, gesunde und schmackhafte Zubereitungsform insbesondere für Gemüse, aber auch Fisch und Obst ist, werden spezielle Dampfgarer von den Herstellerfirmen kaum beworben. Erstaunlicherweise, denn günstige und solide Geräte gibt es bereits ab 25 Euro. Dabei handelt es sich um elektrische Etagengeräte in unterschiedlichen Größen mit stapelbaren Dampfschalen. Für kleine (Single-)Haushalte ist ein Modell mit zwei Dampfschalen in der Regel völlig ausreichend, für Mehrpersonenhaushalte dagegen stehen Geräte mit drei Dampfschalen in den Verkaufsregalen. Durch die unterschiedliche Höhe der Dampfschalen können Fisch, Beilagen und Gemüse gleichzeitig gegart werden. Einige Geräte, die im Preis dafür allerdings auch um einiges höher liegen, verfügen sogar über ein spezielles Zeitprogramm und eine Warmhaltefunktion. Ideal sind diese Geräte auch zum schonenden Aufwärmen tiefgefrorener Speisen. Standgeräte sind damit insgesamt für Gesundheitsbewusste eine ideale und zugleich günstige Ergänzung zum Backofen. Wer etwas mehr Geld auszugeben bereit ist, kann auch einen der hochwertigen Standöfen erwerben. Diese Geräte ähneln äußerlich einer Mikrowelle und bieten zusätzlich Automatikprogramme und vielfältige alternative Zubereitungsmöglichkeiten. Natürlich gibt es auch echte Mikrowellen mit einer integrierten Dampfgarerfunktion. Darüber hinaus sind aber auch Nachrüsteinsätze zum Dampfgaren für den normalen Backofen auf dem Markt, die jedoch meist richtig teuer sind. Wer dagegen seine Küche sowieso neu einrichtet oder umbaut und dabei nicht allzu sehr auf den Geldbeutel achten muss, sollte sich gleich den Einbau eines speziellen Dampfbackofens überlegen. Diese Geräte sind wahre Alleskönner, die neben dem Backen auch das Dampfgaren einer großen Menge von Speisen oder die Niedrigtemperatur-Garmethode bei 70 bis 80° beherrschen. Daneben gibt es bereits Modelle, die Heißluft- und Dampfgaren kombinieren und dabei den Garvorgang über eine automatische Klimasteuerung je nach Menü und Garstufe von selbst regeln.