k.A.

Panasonic Viera TX-L32DT35E

Unser Fazit

C
  • bildschirm_groesse
    32"
  • aufloesung
    Full HD
  • dvb_t2
    DVB-​T2-​HD
  • dvb_c
    DVB-C
  • smart_tv
    Smart-TV

Unsere Quellen

Technische Daten

Panasonic
Viera TX-L32DT35E

Bild & Ton
Display LCD
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Empfang
DVB-T
info
vorhanden
DVB-T2-HD
info
fehlt
DVB-C
info
vorhanden
TV-Aufnahme
info
vorhanden
Smart-TV vorhanden
Smart TV
Media-Streaming
info
vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal
info
vorhanden
Pay-TV
info
vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Panasonic

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Panasonic Viera TXL32 DT35E

Testmagazine2

Durchschnittsnote aus 2 Tests

Ø 1,2
Sehr gut

  • 1,69 €

    Für Freude am Fernsehen

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    1,3; Spitzenklasse

    „Plus: sehr gute Bildqualität; sehr guter Ton; hervorragende Ausstattung und Verarbeitung.
    Minus: -.“

  • Gelungenes 3D-Kino für kleine Wohnzimmer

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „sehr gut“ (1,2)

    Auch wenn der Bildschirm mit einer Diagonalen von 32 Zoll eher im unteren Bereich angesiedelt ist, kann man mit dem 3D-fähigen Panasonic Viera TX-L32DT35E eine Menge Spaß haben. Insbesondere bei 3D-Bildern zeigt der LC-TV seine ganze Klasse und liefert eine exzellente Bildqualität. Dass dann auch noch vielfältige Schnittstellen und ein Vierfach-Tuner mit dabei sind, begeistert ebenso wie die zahlreichen Online- und Netzwerk-Funktionen oder der effektive Mediaplayer. Für das Geld, das man auf den Tisch legen muss, hätte Panasonic jedoch auch zwei 3D-Brillen spendieren können. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Käufermeinungen0

Hinweis: Zu diesem Produkt sind noch keine Käufermeinungen vorhanden

Hinweis: Zu diesem Produkt als Neuware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Hinweis: Zu diesem Produkt als Gebrauchtware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Ältere Produkt-Einschätzung

Viera TX-L32DT35E

Für Antenne, Kabel & Satellit

Wer zum Panasonic Viera TX-L32DT35 greift, spart externe TV-Receiver: Das LCD-Gerät hat einen HDTV-fähigen Tuner für den Empfang via Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S) an Bord.

Damit verschlüsselte Sender – zum Beispiel die kostenpflichtigen HD+ Programme – nicht außen vor bleiben, hat Panasonic einen CI-Plus-Schacht verbaut. Man kann die freien SD- und HD-Sender sogar auf einen externen, separat erhältlichen USB-Speicher aufnehmen. Umgekehrt besteht die Möglichkeit, Multimedia-Dateien vom USB-Speicher abzuspielen. In Sachen Multimedia-Wiedergabe setzt der Hersteller ferner auf einen SDHC/SDXC-kompatiblen Kartenleser und auf eine Ethernet-Buchse. Über die Ethernet-Buchse beziehungsweise mit einem optionalen USB-WLAN-Adapter kann man komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien von einem DLNA-fähigen Gerät im Heimnetz abrufen. Mit einem aktiven Breitbandanschluss stehen obendrein diverse Online-Dienste zur Auswahl, darunter YouTube-Videos und Skype-Telefonate. Die für Skype-Telefonate unerlässliche Kamera (TY-CC10W) wird bei amazon zur Zeit für 144 Euro gehandelt. Klassische Zuspieler finden über vier HDMI-Eingänge mit integriertem Audio-Rückkanal, per YUV-Komponente, Composite-Video, Scart und VGA Anschluss zum LCD-Gerät. Ein analoger Audio-Ausgang, eine Kopfhörerbuchse und ein optischer Digitalausgang runden die Anschlussleiste ab. Das Full-HD-Panel (IPS-Alpha) im Seitenverhältnis 16:9 wird mit lokal dimmbaren LEDs hinterleuchtet. In Sachen Bewegtbild setzt der Hersteller auf eine Zwischenbildberechung namens „400 Hz bls Intelligent Frame Creation Pro“. Für die Signalverarbeitung ist ein V-real 3D-Prozessor zuständig, der sogar in der Lage ist, normale Videos in 3D-Filme umzuwandeln. 3D-Blu-ray-Player werden ebenfalls unterstützt, außerdem ist das Gerät mit dem „3DTV Play Standard“ von NVIDIA kompatibel. Zum Lieferumfang gehört ein flacher Sockel, der den 7,2 Zentimeter tiefen Fernseher leicht nach hinten neigt.

Der L32DT35 spielt 3D-Videos, punktet mit der Fähigkeit zur 3D-Konvertierung, bietet einen HDV-fähigen Tuner für alle drei Empfangswege, fischt Daten aus dem Netz und hält die üblichen Schnittstellen bereit. Das bis dato ungetestete Gerät wechselt ab Mitte Mai für 1099 Euro den Besitzer.