Kissen

(53)

  • bis
    Los
  • Tempur (6)
  • Badenia Bettcomfort (4)
  • Centa-Star (3)
  • Billerbeck (3)
  • Böhmerwald (2)
  • Yellow-Head (2)
  • mehr…
  • Kopfkissen (12)
  • Nackenstützkissen (34)
  • Sofakissen (4)
  • Stillkissen (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Schlafkissen

Profi-Schlaf RoadBIKE 4/2013 - Wer Leistung bringen will, muss sich gut erholen. Dabei soll das Kissen von Technogel helfen. Testumfeld: Ein Kissen befand sich im Check. Das Produkt erhielt keine Endnote.

Bericht zur Lage ÖKO-TEST 4/2009 - Talke: Im Normalfall ist damit nicht zu rechnen. Dazu sind stärkere Verbiegungen, zum Beispiel in einer Zwangshaltung, über einen längeren Zeitraum nötig. ÖKO-TEST: Wann sind Nackenstützkissen sinnvoll? Talke: In der Jugend ist die Wirbelsäule noch sehr biegsam und kann sich dem Untergrund anpassen. Mit zunehmendem Alter allerdings versteift sie sich, die Beweglichkeit der Wirbelgelenke lässt nach.

Träume süß CAMPING CARS & Caravans 10/2010 - Schlecht geschlafen? Wer nachts häufig sein Kissen neu formen muss und morgens trotzdem mit verspanntem Nacken aufwacht, sollte es einmal mit einem orthopädischen Nackenkissen des Schweizer Herstellers Elsa versuchen. ...

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Daunenkissen. Abschicken

Kopfpolster

Kopfkissen sollen den Kopf im Schlaf stützen und einen gemütlichen Schlaf ermöglichen. Eine Spezialform sind Nackenstützkissen, die den Stützeffekt durch eine härtere Kissenrolle verstärken und so Nackenschmerzen verhindern sollen. Für Hausstauballergiker gibt es zudem spezielle Allergikerkissen, die milbendicht konstruiert sind. Sofakissen wiederum dienen vielfach Dekorationszwecken. Entspannter Schlaf wäre ohne ein den Kopf stützendes Kissen für viele unvorstellbar. Doch viele Kissen mögen zwar gemütlich sein, aus orthopädischer Sicht jedoch sind sie eher kritisch zu beurteilen. Vor allem Personen, die nach dem Aufwachen oftmals unter Rücken- oder Nackenschmerzen leiden, sollten daher besser zu einem Nackenstützkissen greifen. Dabei handelt es sich in der Regel um eine stabile Rolle aus Schaumstoff, welche den Nacken stärker im Schlaf stabilisieren soll. Viele Menschen haben aber weniger ein Problem mit der Stabilität eines Kissen als vielmehr mit seinem Innenleben. Denn allzu schnell werden herkömmliche Kissen zu Brutstätten für Hausmilben, deren Kot Allergien auslösen kann. Daher gibt es spezielle, meist jedoch auch deutlich teurere Allergikerkissen, die milbendicht konstruiert sind. Doch Kissen finden nicht nur im Bett Verwendung, sondern auch auf vielen Möbeln. Da diese Sitz- und Sofakissen jedoch vielfach dekorativen Zwecken dienen, ist es deutlich schwieriger, in diesen beiden Gruppen für Allergiker geeignete Kissen zu finden.