Möbel & Wohnaccessoires

Ohne ein Bett, bei Paaren meist ein Doppelbett, ist ein Schlafzimmer nicht komplett, ohne die richtige Matratze kaum an erholsamen Schlaf zu denken. Die Auswahl sollte also mit Bedacht zwischen einem punktelastischen Federkern-/Latexmodell oder einer weniger teuren Schaumstoffmatratze erfolgen. Kissen und Decken mit Synthetikfüllung oder echten, teuren Federn machen die Regenerationsstätte perfekt. Im Wohnzimmer spielen nicht nur Optik und Bequemlichkeit bei Sofa, Sessel, Tisch und Stuhl eine Rolle, sondern auch Möbel für mehr Lebensqualität wie Rack-Systeme für die Audioanlage oder Massagesessel. Im Bad hingegen dominieren Armaturen, Sanitäranlagen und vielleicht sogar eine Badewanne das Bild. Eltern machen sich zurecht Gedanken um ergonomische Möbel für das Kinderzimmer. Vor allem Kinderbetten und Kinderschreibtische stehen hier im Fokus, für den Esstisch dagegen will der passende Hochstuhl gewählt sein. Der Einsatzbereich von Töpfen und Pfannen wiederum hängt entscheidend vom Material ab, die Leistungsfähigkeit im Büro dagegen nachweislich von der Ergonomie des Bürostuhls. Sind keine Energiesparbirnen, die in Lampen geschraubt werden, im Haus, gehen die Lichter aus. Taschenlampen retten die Situation. Gegen Diebstahl helfen Türsicherungen, wohingegen Haus-/Fernsteuerungen sich vom Luxusartikel zum beliebten Komfortprodukt gemausert haben. Diverse Wohnaccessoires sorgen schließlich für eine heimelige Atmosphäre, bevor der Radiowecker/Funkwecker frühmorgens leider daran erinnert, dass im Büro die Arbeit wartet.





Weitere Informationen finden Sie auch bei vzhh.de