Panasonic Waschmaschinen

(26)

  • bis
    Los
  • 7 kg (6)
  • 8 kg (16)
  • 10 kg (4)
  • A+++ (18)
  • A (8)
  • Anti-Fleckenautomatik (1)
  • AquaStop (15)
  • Dampfmodus (2)
  • Dosierassistent (4)
  • Hygiene-Programm (8)
  • Kaltwäsche (8)
  • Knitterschutz (6)
  • Kurzprogramm (20)
  • Mengenautomatik (17)
  • Restzeitanzeige (20)
  • Startzeitvorwahl (18)
  • Unwuchtkontrolle (4)
  • Standgerät (18)
  • Bis 60 cm (18)
  • EcoTopTen (10)
  • ETM TESTMAGAZIN (6)
  • Konsument (1)
  • Plus X Award (2)
  • Technik zu Hause.de (3)
  • test (Stiftung Warentest) (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Panasonic Waschautomaten

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Panasonic Waschgeräte. Abschicken

Panasonic Wasch-Geräte

Panasonic-Waschmaschinen gehören zu den sparsamsten und am besten ausgestatteten Markt. Sie bieten allesamt eine sehr große Zuladung, und sogar Übergrößen mit 10 Kilogramm Zuladung sind erhältlich. Neben Standgeräten gibt es überraschend viele vollintegrierbare Ausführungen im Programm, wobei ausschließlich auf klassische Frontlader gesetzt wird. Die Waschmaschinen des japanischen Herstellers Panasonic sind auf dem deutschen Markt noch nicht allzu lange erhältlich, haben sich aber innerhalb kürzester Zeit eine erstaunlich gute Reputation erwirtschaftet. Das hängt damit zusammen, dass die Geräte zwar der preislichen Oberklasse angehören, dafür aber auch ganz hervorragend ausgestattet sind und darüber hinaus zu den sparsamsten am Markt gehören. Denn hier sind große Displays mit Programmablauf- und Restzeitanzeige ebenso Standard wie eine Beladungserkennung, so dass auch Teilbeladungen effizient gewaschen werden können. Und das ist sehr sinnvoll, denn Panasonic-Waschmaschinen sind durchweg sehr groß: Die Füllmenge beginnt bei 7 Kilogramm, und es gibt sogar Ausführungen mit 10 Kilogramm Zuladungskapazität. Für kleinere Haushalte ist die Mengenautomatik somit ein notwendiges Ausstattungsmerkmal, das Tests zufolge seine Aufgabe auch hervorragend erfüllt. Entsprechend der Trommelgrößen sind aber auch keine Toplader erhältlich, sondern ausschließlich Frontlader für Standardlücken mit 60 x 60 Zentimetern. Eine Waschmaschine von Panasonic ist also trotzdem nur etwas für Haushalte, die über genügend Aufstellungsraum verfügen. Da die Maschinen des Herstellers noch nicht sehr lange am deutschen Markt verkauft werden, gibt es bislang nur wenig Informationen über die Haltbarkeit. Im Internet gibt es durchaus kontroverse Diskussionen über die Qualität der Geräte, viele unterstellen Panasonic aufgrund der Verwendung von mehr Plastik und einem leichteren Gewicht der Geräte eine geringere Haltbarkeit als etwa bei altehrwürdigen Miele-Maschinen. Man sollte diese Meinungen aber nicht zu sehr berücksichtigen: Die wenigstens dieser Menschen haben je eine Panasonic-Maschine besessen. Die tatsächlichen Kundenrezensionen sind dagegen vielfach sehr positiv. Insbesondere die leise Arbeitsweise der Geräte wird immer wieder betont, was an einer sehr ordentlichen Trommelaufhängung (in der Regel vier Stück statt nur zwei) und den sehr leisen, bürstenfreien Motoren liegt. Und bei der Effizienz trumpfen die Geräte erst recht auf: Panasonic-Geräte liegen fast durchweg in der besten Energieeffizienzklasse A+++ und verbrauchen mittlerweile weniger als 6,5 Liter Wasser je Kilogramm Wäsche. Viel sparsamer geht es nicht mehr. Die Produktbezeichnung verrät übrigens schon einiges über das Gerät: Die ersten beiden Ziffern hinter dem einleitenden „NA-“ stehen für die Schleuderzahl (14 = 1.400 Umdrehungen je Minute), die dritte Ziffer beschreibt die Trommelgröße (8 = 8 Kilogramm, 0 = 10 Kilogramm). Anschließend folgt ein Code für die Maschinengeneration, wobei die abschließende Ziffer den deutlichsten Hinweis liefert. 2012 sind Maschinen der 3er-Generation aktuell, die 4er-Generation folgt in Kürze.