Wir zeigen Ihnen die derzeit besten DJ-Controller am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

375 Tests 24.000 Meinungen

Die besten DJ-Controller

1-20 von 241 Ergebnissen
  • Seite 1 von 8
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Ver­wen­dungs­be­rei­che von DJ-​Gerä­ten

DJ-Controller können als Steuergeräte für Audio-Software auf PC und Laptop oder zum Kontrollieren von Musik-Hardware eingesetzt werden. Dies geschieht durch die Übertragung von MIDI-Signalen (Digitale Schnittstelle für Musikinstrumente). Es gibt die Diskjockey-Helfer in vielen verschiedenen Ausführungen, nämlich von relativ schlichten Steuereinheiten in der modularen Bauweise, mit denen sich zum Beispiel Effekte generieren lassen über einfache Player bis hin zu „All-in-one“-Controllern, die praktisch ein komplettes DJ-Set (zwei Plattenteller und einen Mixer) ersetzen.

Die meisten Produkte aus dieser Kategorie sind im bewährten 12-Zoll-Format gefertigt. Dadurch lassen sie sich ideal in das Set eines Club-DJs integrieren, da die meisten clubtauglichen Audiogeräte in diesem Format hergestellt werden.

Modelltypen

Bei Modular-Controllern handelt es sich meistens um schmale Steuergeräte mit höchstens einem Jog Wheel, also ein kreisförmiges Bedienelement, das einem verkleinerten Plattenteller ähnelt. Dennoch lassen sich damit mehrere Decks (Plattenteller) kontrollieren. Diese können virtuelle oder sogar analoge Decks sein - wenn der Controller über die entsprechenden Cinch-Ausgänge verfügt.
Die meisten DJ-Controller können mit Audio-Interfaces kombiniert werden. Bei vielen wird die entsprechende Musik-Software sogar gleich mitgeliefert. Durch das Zusammenspiel zwischen den Programmen und dem Hardware-Controller mit seinen Fadern (Überblendregler), Potis (Drehknöpfe) und Pads (Tasten) lassen sich alle Werkzeuge eines professionellen DJs benutzen: Man kann also mit einem DJ-Controller einen Mix erstellen oder durch das Sampling von Ton- und Musikaufnahmen Remixe erstellen. Außerdem lassen sich alle Vorteile eines echten Turntables nutzen, wie zum Beispiel das Loopen (Wiederholung eines Musikteilstücks), Pitchen (Geschwindigkeitsangleichung) und das Setzen von Cue Points (Einsatzstellen). Zusätzlich kann man filtern (Verändern von Tönen) und Effekte in seinen Mix einbauen oder auch ein Mikrofon anschließen, um damit Aufnahmen zu machen.

Es gibt auch DJ-Controller, die eigentlich nur Player, also Abspielgerät für CDs oder MP3s sind. Doch auch diese Art von Steuergeräten lässt sich mit Audio-Software oder einem Mixer verbinden, womit man weitere Bedienmöglichkeiten erhält, die wieder mit den Fähigkeiten eines vollwertigen DJ-Controllers zu vergleichen sind.

Wer lieber mit zwei Jog Wheels arbeitet - also wie bei einem richtigen DJ-Set - der sollte zu einem „All-in-one“-Controller greifen. Die Jog Wheels fühlen sich durch ihr „Vinyl Grip“ an wie richtige Schallplatten, sind jedoch kleiner und dadurch handlicher. Durch den intergrierten Mixer genießt man mit dieser Controller-Sorte alle Vorzüge eines normalen DJ-Setups. Auch hier werden die Controller oft im Paket mit der passenden Software (zum Beispiel Ableton Live oder Traktor von Native Instruments) ausgeliefert.

Zur DJ-Controller Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema DJ-Controller.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle DJ-Controller Testsieger

Weitere Ratgeber zu DJ-Controller

Alle anzeigen
    • Beat

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 1

    Mixen & loopen mit MC2000

    Denons aktueller DJ-Controller MC2000 verbindet hohe Qualität und Zuverlässigkeit mit professionellen Funktionen und wird damit zum leicht zu bedienenden Kreativ-Werkzeug für Einsteiger. Dank einfachem Plug-&-Play mit Serato DJ Intro und intuitivem Layout der Bedienelemente wird er zum idealen Partner für den Start als DJ. Beat erklärt die ersten Schritte bis hin zum

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Seiten: 1

    Der optimale Abspiel-Modus

    Die beliebte DJ-Software Serato Scratch Live bietet drei verschiedene Modi, um mittels einer Timecode-Schallplatte Songs auf der internen oder externen Festplatte anzusteuern, zu mixen und zu scratchen. Doch worin unterscheiden sich diese Modi und welcher ist für welchen Zweck wohl am besten geeignet? Absolute, Relative und Internal gilt es nun clever zu

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 1

    Mixen mit der Crowd

    Pioneer wird mit dem Aero die Arbeitsweise von DJ künftig maßgeblich verändern. Das WiFi-fähige All-in-one-DJ-System errichtet nicht nur sein eigenes Netzwerk im Club, sondern bindet – wenn man das als DJ möchte – darüber auch die Tanzenden (konkret bis zu vier WLAN-Geräte) interaktiv mit ein. Wie das Multitalent XDJ-Aero drahtlos mit Songs versorgt werden kann,

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche DJ-Controller sind die besten?

Die besten DJ-Controller laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen