Routenplaner / Navigation (Software)

283
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Alpenvereinskarten V3 von Garmin, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Tour Explorer 25 Deutschland Gesamt Version 6 von Magic Maps, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Tour Explorer von Magic Maps, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Karten für Mac von Apple, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Vistanaut von TEAM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Version 3 von easyROUTES, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    easyROUTES Version 3

    Kostenpflichtig

  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: RouteNavigator Europa 2012 von DeTeMedien, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: BaseCamp von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: WinGPS 5 Navigator von Stentec Software, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: 3 von SkyDemon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Tour Explorer 25 Deutschland Gesamt Version 5 von Magic Maps, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Navigator von Transas, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Rad.RoutenPlaner 6.0 von DeTeMedien, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Chart Navigator Light von Rose Point Navigation Systems, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Topo Deutschland 2012 Pro Gesamt von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: 6 von QuoVadis, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Roadtracer Pro 2.1 von Tripy, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: Land 7 von CompeGPS, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Routenplaner / Navigation (Software) im Test: QV 5 von Touratech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Testsieger

Aktuelle Navigationsprogramme Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 05/2014
      Seiten: 2

      Software

      Testbericht über 4 Programme für Mac OS-X

      Testumfeld: Im Vergleich befanden sich vier Programme für Mac OS-X, darunter eine Mediatheken-, eine Notiz-, eine Verschlüsselungs- und eine Navigations-Software. Sie erzielten Endnoten von 1,9 bis 3,0.  weiterlesen

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 01/2015
      Seiten: 1

      Orientierung in den Alpen

      Testbericht über 1 Navigationssoftware

      Navigationsspezialist Garmin bringt zusammen mit dem Deutschen und Österreichischen Alpenverein Version 3 der Alpenvereinskarten für Garmin GPS-Geräte heraus. Testumfeld: Im Einzeltest befand sich eine Navigationssoftware. Diese erhielt die Note „sehr gut“.  weiterlesen

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 02/2015

      Editors‘ Choice

      Testbericht über 22 Outdoor-Produkte

      Der Editors‘ Choice Award ist die höchste Auszeichnung, die outdoor - einmal im Jahr - vergibt. Wer ihn erhält, hat in aufwendigen Labor- und Praxistests Maßstäbe gesetzt. Testumfeld: Im Praxis-Check befanden sich 22 Outdoor-Produkte für unterschiedliche Einsätze. Darunter waren u.a. 5 Funktionsjacken, 2 Paar Wanderschuhe, 2 Wanderhosen, 2 Rucksäcke sowie ein Outdoor-  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2013
    Seiten: 3

    Virtuelle Touren mit Google Earth

    Präsentieren Sie Freunden und Bekannten mit einer Tour in Google Earth, wo Sie Urlaub gemacht haben, oder informieren Sie Ihre Gäste, wie sie am schnellsten zu Ihnen finden. Mac Life zeigt, wie einfach das ist.  weiterlesen

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2013
    Seiten: 4

    Stadt, Land, Fluss

    Die Satellitennavigation GPS weist Autofahrern, Radlern und Wanderern den Weg. Ohne digitale Karten wäre das wenig praktikabel. Aber warum dafür bezahlen? Das kostenlose Kartensystem OpenStreetMap ist die tolle Alternative. PC Magazin stellt in Ausgabe 8/2013 auf insgesamt 4 Seiten das kostenlose Kartenmaterial von OpenStreetMap vor. Es werden die Vor-  weiterlesen

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 4

    Outdoor statt Outlook

    Auf ins Grüne! Wandern ist längst kein Rentnersport mehr - dank Geocaching lassen sich sogar Teenager dazu überreden. Im Web finden Wanderer, Biker und andere Outdoor-Freunde kostenloses Kartenmaterial. Es vereinfacht die Planung und macht jede Tour zum einmaligen Erlebnis - selbst ohne GPS.  weiterlesen

Ratgeber zu PC-Routenplaner

Garmin-Modelle sprechen jetzt Kölsch

kölsch2Was die Kölner Band BAP in den 1980er- und 90er-Jahren fast geschafft hätte, versucht nun der Navihersteller Garmin erneut: Die Eroberung Deutschlands durch den Kölner Dialekt – zumindest, was das Straßennetz anbetrifft. Im Reigen der Alternativsprachen für die Garmin-Navis ist nämlich ab sofort auch zwei „Kölsch“-Stimmen vertreten, genauer: die als Kölner Originale apostrophierten Stimmen von Gigi Herr (weiblich) und Gerd Köster. Sie lotsen mit ihrer Stimme – nur auf Wunsch, versteht sich – den Kölsch-Liebhaber oder auch nur Köln-Fan fortan sicher zum Ziel – denn darauf verstehn sich ja wiederum die Garmin-Navis prächtig.

Sprecher

Sprecher

Die Stimmen entstanden als Gemeinschaftsprojekt der Akademie für uns kölsche Sproch / SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln/Bonn, haben also durchaus auch eine gewissen, legitimen regionalpatriotischen Hintergrund. Herausgekommen sind mehr als 270 Sprachkommandos, die ein damit gefüttertes und auf Kölsch getrimmtes Navi in seinen aktiven Routenanweisungswortschatz aufgenommen hat. Die Zusatzsoftware, die aus einem Navi der Nüvi-Serien 200, 500, 700, 800, 1200, 1200, 1400, 1600 und 1500 einen Kölner macht, steht auf www.koelsch-akademie.de zur Verfügung, ist – im Gegensazu zu den BAP-Platten – kostenlos und lässt sich ganz simpel auf den Navis installieren.

Wer vor dem Download oder auch nur so zum Vergnügen einmal in die Kölsche Routenführung hineinhören will, kann das hier tun. Und übrigens: Wenn alles gut läuft, sollen die Stimmen auch demnächst für TomTom-Navis zur Verfügung stehen und können dann über die Voice-Manics Webseite heruntergeladen werden – dort sind immerhin schon die Schwaben vertreten, eine Sprache, der der Autor dieses Beitrages mächtig ist, weswegen er auf die Wiedergabe einiger Sprachproben aus dem Kölsch vorsorglich verzichtet hat.

Zur Routenplaner / Navigation (Software) Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Computer-Routenplaner

  • Software für Foto & Film
    FOTOHITS 4/2015 Die Freeware erlaubt, interaktive Landkarten zu gestalten. Mit ihnen dokumentiert man Fototouren, legt hochauflösende Bilddaten ab, stellt Orte in virtuellen Rundgängen vor oder bindet sie in eine Dia-Show ein.Ein Programm zur Gestaltung interaktiver Landkarten wurde getestet, blieb aber ohne abschließende Benotung.
  • Outdoor statt Outlook
    PC Magazin 7/2012 Auf ins Grüne! Wandern ist längst kein Rentnersport mehr - dank Geocaching lassen sich sogar Teenager dazu überreden. Im Web finden Wanderer, Biker und andere Outdoor-Freunde kostenloses Kartenmaterial. Es vereinfacht die Planung und macht jede Tour zum einmaligen Erlebnis - selbst ohne GPS.
  • FOTOHITS 3/2012 Angeklickt - die beste Software im Netz.Testumfeld:Im Test waren drei Programme, die ohne Bewertung blieben.
  • PC Praxis 8/2010 Routenplanung, kristallklare Satellitenbilder und sogar virtuelle Städtetouren: Die Kartendienste von Google und Microsoft stehen an prominenter Stelle im Internet. Wir haben uns angeschaut, welcher der beiden Konkurrenten die besseren Karten hat.Testumfeld:Im Test waren zwei Onlinedienste.
  • Rechtzeitig, bevor es für viele ab in den Osterurlaub geht, präsentiert Garmin seine neue Top Österreich 2 Karte. Wie bereits die vor kurzem vorgestellte Topo Deutschland v3, so ist auch die Österreich-Karte zum ersten mal voll routingfähig. Die bedeutet, dass man sich, wie von Auto-Navigationssystemen her gewohnt, mit Hilfe der Karte zu einem vorher eingegebenen Ziel navigieren lassen kann. Das umständliche und zeitaufwendige Planen und Anlegen einer Wander-/Fahrradstrecke entfällt damit. Lediglich die Eingabe von Start und Ziel ist noch erforderlich. Mit der neuen Karte wird Outdoor-Navigation auf eine neue Stufe gehoben und sicherlich damit noch attraktiver für den Massenmarkt.
  • Zur Routenplanung und -navigation abseits der Straße ist ein Navigationssystem mit Straßenkarten ungeeignet. Spezielle Offroad-Navigationsprogramme, von denen das Fachmagazin „c't“ siebzehn kritisch unter die Lupe genommen hat, helfen hier weiter. Dabei wurden Komplettprogramme wie beispielsweise das gut bewertete Deutschland Digital 25 / Digital 50 von Garmin ebenso geprüft wie PDA-Software. Hier hinterließen MapMobile Navigator und Vito Technology SmartMap den besten Eindruck.
  • Routenplaner: Tour Explorer 25 Version 4.0
    PCgo 11/2009 Die MagicMaps Tour Explorer beinhalten die amtlichen topografischen Karten der Landesvermessungsämter je nach Version für Deutschland, Österreich und für die Schweiz. Uns stand die Version im Maßstab 1:25.000 für Bayern zur Verfügung. ...
  • Brummis Begleiter
    Navi-Magazin 11-12/2008 Enge Gassen, niedrige Durchfahrten und kleine Brücken: Bei der Routenplanung und Navigation mit dem LKW sind viele Dinge zu beachten. Das Geschwindigkeitsprofil anzupassen, reicht dazu nicht aus. Das Kartenmaterial muss entsprechende Daten enthalten, die Software muss sie verarbeiten können. Eine neue Software-Lösung kommt von Navilock.
  • Die Revolution
    connect 5/2008 Nokia macht Ernst: Ab Sommer soll GPS in Mittelklasse-Handys Standard sein, ab Herbst in Einstiegsgeräten. Was kann das Navi-Programm Nokia Maps 2.0? Getestet wurden die Kriterien Ausstattung (Navigation, Kommunikation, Unterhaltung), Handhabung (Bedienung, Zieleingabe, Systemgeschwindigkeit, Sprachsteuerung), Zielführung (akustische und optische Zielführung, Positionierungsgenauigkeit) und Routenberechnung (Überland, Stadt ...)
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema CD-ROM Routenplaner.

Routenplaner-Software

Routenplanung mittels Navigationssoftware für den PC ist eine praktische Alternative zur Landkarte. Beliebt sind neben diversen Länderkarten insbesondere Spezialsoftware für zum Beispiel Campingurlauber oder Radfahrer. Durch den Export auf Handy/PDA sind die Routen auch mobil nutzbar. Dafür lassen sich viele Handys mit Navigationssoftware nachrüsten. Die aufwändige und Zeit raubende Planung der Urlaubs-, Freizeit- oder Geschäftsreise mit Hilfe von Straßenkarten könnte endgültig der Vergangenheit angehören - vorausgesetzt, man verfügt über einen PC mit einer Navigationssoftware. Auf der Basis digitaler Karten läßt sich mit ihr beinah jede beliebige Route bequem Rechner am vorausplanen. Dabei ist es gleichgültig, wohin die Reise gehen soll. Neben den gängigen Deutschland und Europakarten tauchen immer mehr Länderkarten im Handel auf. Darüber hinaus sind Spezialkarten zum Beispiel für die Alpen lieferbar, mit denen sich Wander-, Ski- und Gletschertouren zusammenstellen lassen. Besitzer von Camping- oder Reisemobilen finden Karten mit genauen Angaben über Campingplätze, und auch Radfahrern empfiehlt sich eine speziell auf ihre Wünsche zugeschnittene Navigationssoftware. In den meisten Fällen kann die berechnete Route danach in ein mobiles Endgerät exportiert werden, sofern dieses ebenfalls über eine Navigationsfunktion verfügt. Wenn nicht, so lassen sich viele Handys oder PDAs mit Navigationssoftware nachträglich aufrüsten. Allerdings sollte dabei beachtet werden, dass das Gerät auch über das entsprechende GPS-Modul zur Standortbestimmung verfügt. Die Handy- oder PDA-Software ist in der Regel sehr günstig und stellt damit eine lukrative Alternative zu den Plug&Play-Navigationsgeräten dar - vorausgesetzt, dass der Anwender bereit ist, einige Abstriche in puncto Komfort zum Beispiel bei der Displaygröße und dem gespeicherten Kartenmaterial zu machen. Dabei kann die Software weit mehr, als nur - wie die herkömmliche Landkarte - den Weg von A nach B zeigen. Es sind vor allem diverse Zusatzfeatures sowie die immer realistischere Ansichten liefernden 3D-Karten, die für den derzeitigen Boom der Navigationssoftware verantwortlich sind. So berechnet sie zum Beispiel entweder den schnellsten, kürzesten oder kostenoptimalsten Weg (inklusive Mautgebühren innerhalb Europas beispielsweise), berücksichtigt dabei mehrere Parameter wie fahrzeugspezifische Kosten- und Geschwindigkeitsprofile, manuell können noch Straßenzustände wie Staus oder Straßensperrungen integriert werden - und im Fall eines verfügbaren Internetanschlusses werden Verkehrsinformationen direkt online abgerufen.