ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten Produktbild
  • Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 5 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,2)
5 Meinungen
Anwendungsgebiet: Durch­blu­tungs­stö­run­gen
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    59 Produkte im Test

    „Geeignet bei arteriellen Durchblutungsstörungen, um einen (erneuten) Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern und nach Gefäßoperation oder Ballondilatation, um erneuten Gefäßverschlüssen vorzubeugen.“

zu Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 50 St

    01343676: ratiopharm GmbH - ASS - ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 50 St

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 50 St.

    ASS - ratiopharm® 100 mg TAH Tabletten Wirkstoff: Acetylsalicylsäure 100 mg. Anwendungsgebiete: Instabile Angina ,...

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 100 St

    01343682: ratiopharm GmbH - ASS - ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 100 St

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm® 100 mg TAH Tabletten 50 St Tabletten

    ASS - ratiopharm® 100 mg TAH Tabletten

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 TAH Tabletten

    50St ASS - ratiopharm 100 TAH Tabletten - ratiopharm GmbH

  • Ratiopharm ASS 100 RATIOPHARM, 50 TABLETTEN

    ASS - ratiopharm® 100 TAH TablettenWirkstoff: Acetylsalicylsäure 100 mgAnwendungsgebiete: Instabile Angina pectoris ,...

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 50 St

    01343676: ratiopharm GmbH - ASS - ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 50 St

  • Ratiopharm ASS RATIOPHARM 100 mg TAH Tabletten, 100 St N3

    ASS RATIOPHARM 100 mg TAH Tabletten, 100 St N3

  • Ratiopharm ASS-ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 100 St

    ASS - ratiopharm 100 mg TAH Tabletten 100 St

  • Ratiopharm ASS RATIOPHARM 100 mg TAH Tabletten, 100 St N3

    ASS RATIOPHARM 100 mg TAH Tabletten, 100 St N3

Kundenmeinungen (5) zu Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten

4,8 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

5 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten
Dieses Produkt
ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten
  • Sehr gut 1,2
von 5
(5)
5,0 von 5
(5)
4,6 von 5
(22)
Anwendungsgebiet
Anwendungsgebiet
Durchblutungsstörungen
Anämie / Eisenmangel
Venen
Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten

Anwendungsgebiet Durchblutungsstörungen
Weitere Produktinformationen: Die Arznei ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Azetylsalizylsäure 100 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Auch bei niedriger Dosierung kann es zu Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit oder Durchfall kommen. Halten die Beschwerden an, sollte eine Magenspiegelung gemacht werden, um festzustellen, ob sich ein Magengeschwür gebildet hat. Blässe und Müdigkeit deuten auf eine Blutarmut hin. Diese kann sich bei regelmäßigem Gebrauch von ASS entwickeln, weil es immer sein kann, dass winzige Verletzungen der Magenschleimhaut bluten. Dieses Blut scheiden Sie unbemerkt mit dem Stuhl aus. Diese unerwünschte Wirkung kann der Arzt mit einer Blutuntersuchung feststellen.

Weiterführende Informationen zum Thema Ratiopharm ASS-ratiopharm TAH 100 Tabletten können Sie direkt beim Hersteller unter ratiopharm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cholesterinsenker

healthy living 10/2006 - „Extrakte dieser Hibiskus-Blume“, erklärt Forschungsleiter Chau-Jong Wang, „könnten eines Tages zu einem neuen Heilmittel gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden, bei denen der Cholesterinspiegel eine Rolle spielt.“ Eine weitere klinische Studie zeigte, dass auch eine vierwöchige Kur mit Hibiskustee zudem den Blutdruck senken kann – bereits eine Tasse täglich reichte aus, um diesen Effekt zu erzielen. …weiterlesen

Blutarmut

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Deren Ursache sollte ein Arzt feststellen. Besteht eine Blutarmut nachgewiesenermaßen aufgrund eines Eisenmangels, können Eisen-II-Verbindungen auch weiterhin zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnet werden. Folsäure als Monopräparat darf ebenfalls weiterhin verordnet werden, wenn die Tabletten oder Kapseln mindestens fünf Milligramm Folsäure enthalten und ein schwer wiegender Folsäuremangel vorliegt, der allein durch die Ernährung nicht ausgeglichen werden kann. …weiterlesen

Herzschwäche

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn Sie eine Herzschwäche ausschließlich mit Weißdornextrakt behandeln, verzichten Sie damit auf Beruhigungsmittel, Psychopharmaka, starke Schmerzmittel, einige Mittel bei hohem Blutdruck) verstärken. …weiterlesen

Herzrhythmusstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Zu bedenken ist jedoch, dass beide Substanzen bestimmte unerwünschte Wirkungen auslösen können, die sich addieren, zum Beispiel kann der Blutdruck stark sinken. Hinzu kommt, dass Verapamil die Konzentration des Chinidins im Blut erhöhen kann, wodurch sich die unerwünschten Wirkungen des Chinidins verstärken. Daher ist die fixe Kombination dieser beiden Substanzen trotz der eingangs erwähnten möglichen positiven Effekte therapeutisch wenig sinnvoll. …weiterlesen

Erhöhte Blutfette

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Auch ist nicht ausreichend nachgewiesen, dass Knoblauch das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall verringern kann. Zudem liegt Knoblauch in diesem Präparat als Knoblauchölmazerat (Kaltauszug) vor und nicht als Pulver. Die meisten Studien zur Wirksamkeit von Knoblauch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind jedoch mit Knoblauchpulver gemacht. Für das Ölmazerat fehlen aussagekräftige Studien, die eine therapeutische Wirksamkeit belegen. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Näheres hierzu lesen Sie unter dem Stichwort "Mittel zur Blutverdünnung: verstärkte Wirkung" (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). Unerwünschte Wirkungen Keine Maßnahmen erforderlich Wenn Sie das Mittel nach den Mahlzeiten einnehmen, können Sie unerwünschte Wirkungen wie Erbrechen, Übelkeit und Sodbrennen vermeiden. …weiterlesen

Koronare Herzkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Dieses Enzym wandelt das Hormon Angiotensin I in seine wirksame Form Angiotensin II um, das die Blutgefäße stark verengt. ACE-Hemmer blockieren diese Umwandlung, sodass die Adern erweitert werden und der Blutdruck sinkt. Ramipril gehört zu den lang wirkenden ACE-Hemmern. Bei koronarer Herzkrankheit verringert dieser Wirkstoff den Widerstand, den das Herz beim Zusammenziehen der linken Herzkammer überwinden muss, um das Blut über die Hauptschlagader in den Kreislauf zu pumpen. …weiterlesen

Angina Pectoris

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Sie setzt ein bei schnellem Gehen oder Steigen, beim Aufwärtsgehen, beim Gehen nach dem Essen oder bei kaltem und windigem Wetter, in seelisch belastenden Situationen oder in den ersten Stunden nach dem Aufwachen. • Schweregrad III: Die Angina schränkt die Arbeitsfähigkeit im Alltag erheblich ein. Sie tritt bereits auf, wenn man kurzfristig rascher ausschreiten muss, beim Treppensteigen schon nach dem ersten Stockwerk, obwohl dafür keine besondere Eile nötig war. …weiterlesen

Migräne

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn starker Hautausschlag, Juckreiz, Herzrasen, Atemnot, Schwäche und Schwindel auftreten, müssen Sie die Anwendung sofort stoppen und unverzüglich den Notarzt rufen, weil es sich um eine lebensbedrohliche Allergie (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) handeln kann. Bei Fieber mit Halsschmerzen und Schüttelfrost sollten Sie sofort den Arzt informieren. Es können die ersten Symptome einer Blutbildungsstörung (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) sein. …weiterlesen

Hoher Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Alle weiteren Angaben finden Sie unter den Stichwörtern "ACE-Hemmer" und "Diuretika" Kombinationen: ACE-Hemmer + Kalziumantagonist Ramipril + Felodipin Delmuno Unimax Trandolapril + Verapamil Tarka In diesen Präparaten ist ein ACE-Hemmer (Ramipril, Trandolapril) mit einem Kalziumantagonisten (Felodipin, Verapamil) kombiniert. …weiterlesen

Venenerkrankungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Pflanzliche Venenmittel (innerlich) Mäusedorn Fagorutin Ruscus Venelbin ruscus Rosskastanie Aescorin Aescusan Noricaven Venen-Tabletten Stada VENENTABS retard-ratiopharm veno-biomo Venoplant Venopyronum Venostasin Weinblätter (innerlich) ANTISTAX Venenkapseln/-tropfen Extrakte aus Mäusedorn, Rosskastanien oder Weinblättern sollen entzündungshemmend wirken und die Blutgefäße von innen "abdichten", sodass sich im Gewebe weniger Flüssigkeit ansammelt. …weiterlesen

Niedriger Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die therapeutische Wirksamkeit von Weißdorntees ist nicht ausreichend nachgewiesen. Sie gelten deshalb als "wenig geeignet". Anwendung Gemäß Beipackzettel nehmen Sie Tabletten oder Tropfen dreimal täglich ein. Den Tee brühen Sie mit kochendem Wasser auf, lassen ihn zehn Minuten lang ziehen und trinken ihn dann. Achtung Orthangin novo (Tropfen): Dieses Mittel enthält Alkohol. Personen mit Alkoholproblemen dürfen es nicht einnehmen. …weiterlesen

Demenzerkrankungen, Hirnleistungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Dazu dienen Bewegungstherapie, Ergotherapie, Mal- und Tanztherapie und psychotherapeutische Verfahren. Erinnerungshilfen wie Merkzettel, Tagebuch, Hinweistafeln und Schilder sind meist effektiver als ein so genanntes Hirnleistungstraining. Behandlung mit Medikamenten Demenzerkrankungen sind bislang nicht heilbar. Das Ziel aller Maßnahmen ist, die bestehenden Möglichkeiten des Kranken auszuschöpfen. Doch je weiter die Erkrankung fortschreitet, desto weniger können die Bemühungen ausrichten. …weiterlesen