Profex 60882 ''Panzerkabel'' 4 Tests

(Panzerkabelschloss)

ohne Endnote **

Tests (4)

o.ohne Note

(2)

o.ohne Note

** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
Produktdaten:
Typ: Pan­zer­ka­bel­schloss
Mehr Daten zum Produkt

Profex 60882 ''Panzerkabel'' im Test der Fachmagazine

    • RennRad

    • Ausgabe: 8/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • 19 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    „mangelhaft“

    „Attacke mit Metallbügelsäge, Schlosskabel nach 2 Min. 38 Sek. durchgesägt. FAZIT: Kein großer Widerstand, keine große Sicherheit. Beim Test war lediglich Trennwille gefragt.“  Mehr Details

    • ElektroRad

    • Ausgabe: Nr. 3 (Juli/August 2012)
    • Erschienen: 07/2012
    • 19 Produkte im Test
    • Seiten: 10

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Leichtes Schloss, sieht robust aus, Rad läßt sich einfach abschließen, Schlosszylinder hackelig.
    LABORTEST: Attacke mit Metallbügelsäge, Schlosskabel nach 2 Min. 38 Sek. durchgesägt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2003
    • Erschienen: 05/2003
    • Produkt: Platz 6 von 33

    „befriedigend“ (2,7)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2012 (April)
    • Erschienen: 03/2012
    • 19 Produkte im Test
    • Seiten: 10

    „mangelhaft“

    „Kein großer Widerstand, keine große Sicherheit. Beim Test war lediglich Trennwille gefragt.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Hiplok Fahrradschloss V1.5, Schwarz

    6mm gehärtete Stahlkette, abnehmbare 600d Außenhülse mit reflektierendem Etikett; 8mm gehärtete Stahlschnalle mit ,...

Kundenmeinungen (2) zu Profex 60882 ''Panzerkabel''

2 Meinungen
(Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Profex 60882 ''Panzerkabel''

Basisdaten
Typ Panzerkabelschloss
Maße & Gewicht
Stärke 23 mm
Länge 850 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Panzerknacker

RennRad 8/2012 - Die Ergebnisse flossen nicht in die Beurteilung ein, weil diese Werkzeuge in der Praxis kaum zum Einsatz kommen. 3. Realistische Situation: Das Testrad wurde an einem Fahrradständer ab- bzw. angeschlossen. Bei der Schloss-Attacke war für den "Knacker" nicht viel Platz vorhanden. …weiterlesen