Fahrradschlösser im Vergleich: Panzer-Knacker

ElektroRad: Panzer-Knacker (Ausgabe: Nr. 3 (Juli/August 2012)) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Wichtige Frage gerade bei hochpreisigen Elektrorädern: Welches Schloss schützt zuverlässig gegen Diebstahl? Georg Zeppin, Testredakteur unseres Schwestermagazins ‚aktiv Radfahren‘, unterzog eigenhändig 19 Schlösser einer brachialen Prüfung. Erschreckend: Jedes zweite Schloss lässt sich von Laien knacken!

Was wurde getestet?

Es waren insgesamt 19 Fahrradschlösser im Vergleich, darunter 4 Ketten-, 5 Kabel-, 4 Bügel-, 3 Sonder- und 3 Baumarktschlösser. Die Bewertungen reichten von „überragend“ bis „mangelhaft“. Als Testkriterien dienten Praxistest/Umgang und Labortest.

Im Vergleichstest:

mehr...

4 Kettenschlösser im Vergleichstest

  • 1

    Abus Ivy 9100/95

    • Typ: Kettenschloss

    „gut“

    Die ummantelte Kette widersteht auch einem Bolzenschneider über einen längeren Zeitraum. Das Abus Ivy 9100/95 lässt sich komfortabel abschließen und flexibel einsetzen. Allerdings muss man mit einem höheren Gewicht leben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 2

    NTC 95

    Axa NTC 95

    • Typ: Kettenschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Flexibel, benutzerfreundlich beim Abschließen, Kette ummantelt, sehr leicht und mitnahmefreundlich. Auch XL-Versionen erhältlich.
    LABORTEST: Attacke mit 60 cm Bolzenschneider, 33 Sek. und das Schloss war offen! Stärkere Schlösser würden mehr Widerstand bieten.“

  • 2

    Straight Jacket

    Knog Straight Jacket

    • Typ: Kettenschloss;
    • Gewicht: 830 g

    „mangelhaft“

    Bei der Handhabung enttäuscht das Straight Jacket von Knog. Selbst zwei Hände reichen kaum aus. Da die Ummantelung an der Kette nicht komplett ist, kann hier ein Bolzenschneider in relativ kurzer Zeit das Schloss knacken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 2

    Keeper 880

    Kryptonite Keeper 880

    • Typ: Kettenschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Benutzung möglichst mit drei Händen! Auch beim Kryptonite ist die Kette sichtbar und bietet Angriffsfläche.
    LABORTEST: Angriff mit einem 60 cm Bolzenschneider: Nach 46 Sek. Schloss geöffnet!“

5 Kabel-/Seilschlösser im Vergleichstest

  • 1

    Steel-O-Flex Granit 1000/80

    Abus Steel-O-Flex Granit 1000/80

    • Typ: Panzerkabelschloss;
    • Gewicht: 1500 g

    „sehr gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Starrer Kabelstrang, etwas unflexibel, schwer.
    LABORTEST: ... nach 2 Min. 17 Sek. attackiertes Glied gequetscht, gibt nicht mehr nach, kein Spalt zwischen den Gliedern, Schloss noch intakt; 3. Versuch mit 90 cm Bolzenschneider, Seitenschneider und Säge; Schloss nach 6 Min. zwar bereits beschädigt, aber noch funktionstüchtig. Super.“

  • 2

    Newton 120/15

    Axa Newton 120/15

    • Typ: Spiralkabelschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Abschließvorgang wegen relativ starrer Schnecke unhandlich.
    LABORTEST: drei Versuche: 1.: Attacke mit Seitenschneider - Abbruch. 2.: Angriff mit 60 cm Bolzenschneider - Abbruch. 3. Angriff mit Schraubendreher, Seil zunächst freigelegt, nach 10 Sek. weiter mit Metallbügelsäge, durchtrennt nach weiteren 30 Sek.; Dauer bis zur Zerstörung mithin rund 40 Sek.“

  • 2

    Securado 100/25

    Axa Securado 100/25

    • Typ: Kabelschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Relativ starres Schloss, jedoch durch großen Durchmesser gut am Rad und Gegenstand anschließbar.
    LABORTEST: Attacke mit der Metallbügelsäge, nach 1 Min. 45 Sek. war der Gliederstrang durchtrennt!“

  • 2

    Kransky

    Knog Kransky

    • Typ: Kabelschloss;
    • Gewicht: 803 g

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Gummierte Außenhülle, klebrig zu greifen, Kabelstrang flexibel.
    LABORTEST: 1. Versuch: Sägeangriff auf Kabelstrang, 2 Min. 1 Sek. bis zur Trennung. 2. Versuch mit Seitenschneider: 1 Min. 55 Sek., 3. Versuch: Lockpicking, 15 Sek., Schloss geöffnet.“

  • 2

    8115

    Master Lock 8115

    • Typ: Kabelschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Flexibles Schloss, einfache Handhabung.
    LABORTEST: Die Flexibilität des Schlosses ließ auf lockere Panzerglieder schließen, entfernt wurde zuerst ein Stück Plastikmantel, dann das Seil abgeknickt, jetzt konnte man durch die entstandene Lücke das relativ dünne Stahlkabel durchtrennen, Dauer alles in allem unter einer Minute.“

4 Bügelschlösser im Vergleichstest

  • 1

    Granit X-Plus 54/160 HB 300

    Abus Granit X-Plus 54/160 HB 300

    • Typ: Bügelschloss

    „überragend“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Der große Bügel lässt allerhand Ab-/Anschließmöglichkeiten zu, optional mit Fahrradhalterung.
    LABORTEST: Hielt allen Angriffen stand und hatte am Ende nur kleine Kratzer, die Werkzeuge hingegen waren teilweise defekt.“

  • 1

    New York Standard

    Kryptonite New York Standard

    • Typ: Bügelschloss;
    • Sicherheitsstufe: 9 von 10;
    • Gewicht: 1970 g

    „überragend“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Alternative Ab-/ Anschließmöglichkeiten durch relativ großen Bügel, praktische Fahrradhalterung.
    LABORTEST: Auch das New York Lock gab sich keine Blöße und widerstand allen Angriffen. Die Funktion war am Testende einwandfrei.“

  • 3

    Strongman

    Knog Strongman

    • Typ: Bügelschloss;
    • Sicherheitsstufe: 9 von 10;
    • Gewicht: 1100 g

    „sehr gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Guter Verschluss, gummiartige und klebrig zu greifende Oberfläche, in mehreren Farben erhältlich, eingeschränkte Nutzung durch kleinen Bügel.
    LABORTEST: Das Knog Strong Man hielt allen Attacken stand und war nicht kaputt zu bekommen.“

  • 3

    Street Fortum

    Master Lock Street Fortum

    • Typ: Bügelschloss;
    • Sicherheitsstufe: 10;
    • Gewicht: 1600 g

    „sehr gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Starrer Schließbügel, benutzerfreundlicher Schließzylinder, praktischer Fahrradhalter im Lieferumfang, klappert geringfügig.
    LABORTEST: Hielt allen Werkzeugen (Bolzenschneider von 60 bis 90 cm und Metallbügelsäge) stand. die Versuche wurden jeweils nach ca. 1 1/2 Min. wegen Aussichtslosigkeit abgebrochen.“

3 Sonderschlösser im Vergleichstest

  • 1

    Bordo Granit X-Plus 6500

    Abus Bordo Granit X-Plus 6500

    • Typ: Faltschloss;
    • Sicherheitsstufe: 15 von 15;
    • Gewicht: 1580 g

    „sehr gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Die Handhabung erfordert etwas Übung, sonst bekommt man das Schloss nicht auf. Praktisch ist die Fahrradhalterung mit Klettverschluss, das Schloss ist relativ schwer. Die Anschlussmöglichkeiten sind durch den Faltmechanismus etwas eingeschränkt.
    LABORTEST: Hielt allen Angriffen stand und hatte am Ende nur Kratzer. Auch nach dem Test war das Bordo voll funktionsfähig.“

  • 2

    Evolution Mini 5

    Kryptonite Evolution Mini 5

    • Typ: Bügelschloss

    „gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Handhabung wie beim großen Bruder, jedoch sind die Anschlussmöglichkeiten aufgrund des kleinen Bügels begrenzt.
    LABORTEST: Widerstand allen Attacken: Brutale Hammerschläge erzeugten kleine Risse auf der Oberfläche des Bügels, dieser war aber am Versuchsende völlig intakt.“

  • 2

    Street Cuff 8200

    Master Lock Street Cuff 8200

    • Typ: Kettenschloss;
    • Gewicht: 1400 g

    „gut“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Schließzylinder lässt sich nur schwer schließen. Der Durchmesser von 7,5 cm innen bei geschlossenem Schließkörper schränkt Nutzung etwas ein.
    LABORTEST: ... Nach 2,53 Min. eine Platte des Schließkörpers durchgekniffen, Schloss noch intakt. Abus-Mann Reeh durchtrennte die zweite Metallplatte mit einem 60 cm Bolzenschneider. Erst dann war das Schloss offen.“

3 Baumarktschlösser im Vergleichstest

  • 60882 ''Panzerkabel''

    Profex 60882 ''Panzerkabel''

    • Typ: Panzerkabelschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Leichtes Schloss, sieht robust aus, Rad läßt sich einfach abschließen, Schlosszylinder hackelig.
    LABORTEST: Attacke mit Metallbügelsäge, Schlosskabel nach 2 Min. 38 Sek. durchgesägt.“

  • Kabel-/Zahlenschloss

    Profex Kabel-/Zahlenschloss

    • Typ: Kabelschloss

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Gute und leichte Handhabung, die Anbringung des Schlosses bietet keinerlei Schwierigkeiten. Der Zahlenschließzylinder ist etwas hackelig und lässt sich schlecht schließen.
    LABORTEST: Anbringung des Schlosses an Rad und Ständer, möglichst hoch. Versuch 1: Attacke mit einfachem Seitenschneider. Zeit bis zur Zerstörung: 1 Min. 34 Sek. ...“

  • Panzergliederschloss 65861

    Profex Panzergliederschloss 65861

    • Typ: Panzerkabelschloss;
    • Gewicht: 940 g

    „mangelhaft“

    „PRAXISTEST/UMGANG: Sieht robust aus wegen der Panzerung, ist relativ leicht. Handhabung aufgrund der Seillänge gut.
    LABORTEST: Attacke mit Metallbügelsäge, Schlosskabel nach 2 Min. 08 Sek. durchgesägt.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradschlösser