Dell Colour Laser 3110cn 5 Tests

Colour Laser 3110cn Produktbild

Gut

1,6

5  Tests

0  Meinungen

Gut (1,6)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Druck­tech­nik Laser­dru­cker
  • Farb­druck Farb­dru­cker
  • Mehr Daten zum Produkt

Dell Colour Laser 3110cn im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 37 von 100 Punkten, „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Sieger im Testfeld: Das Dell-Modell erzielte gute Tempo-Ergebnisse und hält dank hoher Tonerreichweiten die Folgekosten niedrig. Zudem ist es flexibel zu bedienen, was sich insbesondere am einfachen Wechsel zwischen PCL- und PS-Treiber zeigt.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    Text: „sehr gut“;
    Grafik: „zufriedenstellend“;
    Foto: „gut“.

  • 1,8 (5 von 6 Punkten)

    Platz 2 von 8

    „... arbeitet mit einem modernen Ein-Pass-Druckwerk von Canon, druckt laut Hersteller 17 Farb- und 30 Schwarzweißseiten ...“

  • „gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 10

    „Sehr gute Ausstattung, günstigste Tonerpreise.“

  • Note:1,6

    Preis/Leistung: 2,1

    Platz 1 von 4

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Dell Colour Laser 3110cn

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Dell Colour Laser 3110cn

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Gütesiegel Energy Star
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 3110CN

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Colour Laser 3110cn können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

3Druckreif

PC Magazin - Statt einem zweidimensionalen Abbild, ein funktionsfähiges, dreidimensionales Modell bzw. Teil zu drucken, ist derzeit nur mit teurem Spezialequipment möglich. Außer man stürzt sich in das Abenteuer, einen 3D-Drucker selbst zu bauen - wie wir im PC-Magazin-Labor.Die Möglichkeit dreidimensionale Teile oder Modelle zu drucken hat man eigentlich nur im professionellen Bereich, was die Technik kostspielig macht. Ein Team des PC Magazin wagte den Versuch selber einen 3D-Drucker zu konstruieren. Die Ergebnisse sind in diesem fünfseitigen Ratgeber aus der Ausgabe 1/2011 nachzulesen. …weiterlesen

Günstige Multitalente

Computer Bild - Die teuerste Seite im Test schlug mit 4 Cent zu Buche: Wer nur ein paar Seiten im Monat auf den Dru cker schickt, kann also die Druckkos ten vernachlässigen. Vieldrucker grei fen aber besser zum Canon Maxify MB5150 oder zum Brother MFC-J5320DW, die für weniger als 1 Cent pro Seite arbeiten. In Farbe wird's schnell teuer, vor al lem wenn es um Fotos geht. So kostet etwa ein 10-x-15-Foto zwischen 17 (Brother DCP-J4120DW) und 46 Cent (Epson Expression Premium XP-530). …weiterlesen

Tinten-Zentralen

PC Magazin - Die Druckqualität bis hin zum Fotodruck ist ausgezeichnet. Fotokopien in der Standardeinstellung kommen ein wenig blasser als das Original, Randloskopien sind möglich. Die OCR-Funktion über das HP-Scan-Modul erlaubt ein direktes Scannen nach Word mit geringem Nacharbeitsaufwand. Leistungsstarke Dokumentenzentrale: HP Officejet Pro 8620 Unser Testsieger konnte in allen Kategorien überzeugen. Das Druckwerk arbeitet sauber und im Fotodruck mit sehr guten Ergebnissen. …weiterlesen

Die besten Farblaserdrucker

PC-WELT - Grundsätzlich ist dies die schnellste Drucktechnik. Das heißt jedoch nicht, dass alle Geräte automatisch Schwarzweißund Farbausdrucke gleich schnell produzieren. Beim Dell 3110cn stehen 30 Schwarzweiß-Seiten in der Minute 17 Farbseiten gegenüber. Auch beim Oki C3600n sinkt der Output, wenn Farbe ins Spiel kommt: Statt 20 sind es dann nur mehr 16 Seiten pro Minute. Die Tempo-Angaben der Hersteller sind grundsätzlich mit Skepsis zu betrachten. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf