Cross Speed 2000 Produktbild
  • Gut 1,8
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Cross­bike
Mehr Daten zum Produkt

Centurion Cross Speed 2000 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 1 von 10

    „Am Cross Speed 2000 ist nicht viel aber alles nötige dran - genau richtig für sportlichen, puren Fahrspaß. Etwas schwer vielleicht.“

  • „gut plus“

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    Platz 3 von 8

    „Die Raubkatze unter den Fitnessrädern. Das schön verarbeitete und hochwertig ausgestattete Centurion Cross Speed 2000 steckt mit sehr dynamischen Fahrleistungen sein Jagdrevier auf der Fitnessrunde ab und wildert mit großer Vielseitigkeit erfolgreich im Tourenbereich. ...“

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Sport-Tipp“

    Platz 2 von 10

    „Spitzen-Fitnessbike mit Allroundqualitäten, 1 A-Preisleistung. Hervorragend!“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 5/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“

    „Sport-Tipp“

    9 Produkte im Test

    „... Ein spritziges Spaßrad mit super Preis-Leistungs-Verhältnis und souveränem Äußeren.“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 5/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Centurion Cross Speed 2000

Basismerkmale
Typ Crossbike
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 55 / 58 / 61 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Centurion Cross Speed 2000 können Sie direkt beim Hersteller unter centurion.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Getrennte Wege

aktiv Radfahren 5/2010 - Schwalbes Durano sind richti tige Dauerläufer-Reifen für beinahe je jedes Wetter. Ausgewogen zwischen sc Agilität und Spurtreue präsentiert ti sich das Cross Speed 2000 mit seinem se steifen Rahmen in der Praxis. Der D Komfort geht aber nicht ganz verloren, v weil das Rad auf „dickeren“ re 32er-Reifen unterwegs ist. Der Sattel ist sportlich und komfortabel. Die nötige Übersetzung für spurtstarke Antritte und schnelle Runden hält die Rennradschaltung bereit. …weiterlesen

Kopf an: Motor aus. - Für null CO2 auf Kurzstrecken.

aktiv Radfahren 5/2010 - ‚Für den Klimaschutz müssen wir das Rad nicht neu erfinden, nur häufiger nutzen.‘ – ist nur einer von vielen ebenso provokanten wie witzigen Sprüchen, mit denen das Bundesumweltministerium seit März 2009 mit einer millionenschweren bundesweiten Kampagne zum Umstieg aufs Fahrrad wirbt.Dieser 2-seitige Ratgeber der Zeitschrift aktiv Radfahren (5/2010) stellt eine Klimaschutz-Kampagne vor und motiviert zum häufigeren Fahrradfahren. …weiterlesen

Schnelles Vergnügen

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Wie muss ein Renner ausgerüstet sein, damit er den Titel "Rennrad" tragen darf? Ganz einfach: Rahmen mit Gabel, Laufräder, Antrieb und Bremsen. Sehen wir mal von Lenker/Vorbau, Sattel/-stütze und Bereifung ab, ist ein Rennrad das am puristischsten ausgestattete Fahrrad. Aber welches Rad respektive Rahmen ist denn nun das/der richtige für mich? Woran kann man sich orientieren? An dieser Stelle sei eine Anmerkung erlaubt: Der Spaß beim Rennradfahren hängt nicht vom Material ab! …weiterlesen