PSR 1200 Produktbild
  • Ausreichend

    3,8

  • 2 Tests

1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Bohr­schrau­ber
Geeig­net für: Heim­wer­ker
Akku­span­nung (Leis­tung): 12 V
Akku­ka­pa­zi­tät (Reich­weite): 1,2 Ah
Max. Dreh­mo­ment: 15 Nm
Mehr Daten zum Produkt

Bosch PSR 1200 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (42%)

    Platz 26 von 36

    „Funktionsprüfung: ‚durchschnittlich‘;
    Handhabung: ‚gut‘
    Bedienungsanleitung: ‚gut‘;
    Dauerprüfung: ‚sehr gut‘;
    Ausstattung: ‚durchschnittlich‘;
    Sicherheit: ‚gut‘.“

  • „befriedigend“ (3,4)

    Platz 11 von 18

    „Leicht und preiswert. Nur 1 Gang. Mäßige Ausstattung. Akkunutzung gering, lange Ladedauer. Nur NiCd-Akkus.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Bosch PSR 1200

Kundenmeinung (1) zu Bosch PSR 1200

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

Zusammenfassung

Beim Akkuschrauber Bosch PSR 1200 gehen die Kundenmeinungen weit auseinander. Etwa zwei Drittel der Käufer bei Amazon sind so zufrieden mit dem Gerät, dass sie es mit mindestens vier von fünf möglichen Sternen bewerten. Andere üben jedoch deutliche Kritik. Besonders unzufrieden sind diese mit der Leistung des Akkus. Er wird als störanfällig und unpraktisch beschrieben.

Laut der Nutzer leert sich der Akku schnell und muss dann neu aufgeladen werden. Für längere Arbeiten soll der Schrauber daher nicht geeignet sein. Positiv bewerten die Käufer hingegen, dass der Betrieb sich stufenlos einstellen lässt. Außerdem soll der Akkuschrauber beim Loslassen sofort stoppen, was die Sicherheit beim Gebrauch erhöhen soll. Als angenehm wird auch das geringe Gewicht des Geräts empfunden.

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Icetea72m

    Kauf kann man sich sparen

    • Nachteile: Akku schnell leer, Akku kurzlebig und teuer
    • Ich bin: Heimwerker
    Das Gerät selbst mag nicht so schlecht sein, aber was sich Bosch bei dem Akku gedacht hat, verstehe ich nicht. Das ist Kundenvera... Den ersten Akku habe ich auf Garantie ersetzt bekommen. Hier wurde mir auch noch eindringlich erklärt den Akku immer nach Anleitung zu laden. Immer wenn ich den Schrauber brauche ist er fast leer. Man muss sich den Gebrauch einen Tag vorher überlegen und den Akku rechtzeitig laden. Heutzutage einen NiCd Akku zu verkaufen ist eine Frechheit. Und so billig ist der Schrauber nun auch wieder nicht.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bosch PSR1200

Leis­tungs­schwa­ches Gerät mit ver­al­te­ter Akku­tech­nik

Stärken
  1. geringes Gewicht
  2. Schnellstoppfunktion
  3. keine Schadstoffe im Griff
Schwächen
  1. schwaches und unpräzises Einsteigermodell für nur wenige leichte Anwendungsfälle
  2. Ergiebigkeit des Akkus reicht weder für kraftvolles noch langes Arbeiten
  3. unzulängliche Leistung durch Memoryeffekt und kurze Lebensdauer der NiCd-Akkus
  4. liegt nicht gut in der Hand

Schrauben & Bohren

Schrauben

Der PSR 1200 kann allenfalls ein Helfer für kleine Arbeiten im Haushalt sein, bei denen nicht viel Kraft und Präzision nötig sind. Um haushaltsübliche Schrauben in weichem Holz zu versenken und Möbelmodule zusammen zu basteln, reicht er. Für den Bau beispielsweise eines Carports und die damit verbundenen Schraubarbeiten taugt der Schrauber nicht.

Bohren

Bohren im ersten Gang bei maximal 700 U/Min.: Der Arbeit mit dem Bosch sind glasklare Grenzen gesetzt. Wenn das Gerät primär fürs Schrauben angeschafft werden soll, in Ordnung. Die eine oder andere kleine Bohrung in weiches Holz, Aluminium oder Rigips lässt sich noch bewältigen. An ernstzunehmenden Bohrlöchern in der Hauswand scheitert das Modell.

Handhabung

Handlichkeit

Leicht, aber nicht handlich, lautet gemeinhin das Fazit. Auch wenn das Modell dank geringer 1,4 kg inklusive Akku ermüdungsfreies Arbeiten beschert, die Ergonomie lässt zu wünschen übrig.

Bedienung

Die Ausstattung ist mäßig. Immerhin gibt es einen Sofortstopp, der nach Loslassen des Antriebsschalters ein Nachdrehen des Bits oder Bohrers verhindert. Drehmoment und Drehzahl kannst Du manuell einstellen.

Akku

Leistung

Bosch gibt seinem 12 Volt-Akku eine sehr geringe Kapazität von nur 1,2 Ah mit. Das enttäuscht. Eigentlich lässt es sich im Haushalt mit einem 12 Volt-Akkubohrschrauber bereits einigermaßen arbeiten, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der Akku eine Kapazität von wenigstens 2 Ah hat. Geeigneter ist ein Einsteigermodell mit 14 V und 2,5 Ah.

Aufladen

Nach dem Aufladen ist vor dem Aufladen, wie die veraltete NiCd-Akku-Technologie beweist: Dem Bosch geht nach nur wenigen Schrauben die Puste aus. Das richtige Ladeprozedere einzuhalten, um eine Über- oder Tiefenentladung zu verhindern, ist mühselig, die Akkus sind schnell defekt. Das bestätigen sämtliche Anwender. Einzige Alternative: Li-Ion-Akkus.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Akkuschrauber

Datenblatt zu Bosch PSR 1200

Allgemeines
Typ Bohrschrauber
Geeignet für Heimwerker
Akku
Akku vorhanden vorhanden
Akku-Typ NiCd-Akku
Anzahl Akkus 2
Akkuspannung (Leistung) 12 V
Akkukapazität (Reichweite) 1,2 Ah
Ladegerät vorhanden
Akkustandsanzeige fehlt
Ergiebigkeit (tatsächliche Arbeitszeit) 14,4 Wh
Schrauben & Bohren
Max. Drehmoment 15 Nm
Anzahl Drehmomentstufen 5+1
Max. Drehzahl im 1. Gang 700 U/min
Max. Drehzahl im höchsten Gang 700 U/min
Ausstattung
Rechts-/Linkslauf vorhanden
Schnellspannbohrfutter vorhanden
Spindelarretierung fehlt
Gürtelclip fehlt
Drehmomentwahl Manuell
Wechselakku fehlt
Bürstenloser Motor fehlt
Maße & Gewicht
Gewicht mit Akku 1,4 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Bosch PSR1200 können Sie direkt beim Hersteller unter bosch-professional.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: