Böker Ceramic Kochmesser 3 Tests

Befriedigend (3,0)
3 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Koch­mes­ser
  • Klin­gen­länge 16 cm
  • Klin­gen­ma­te­rial Kera­mik
  • Mehr Daten zum Produkt

Böker Ceramic Kochmesser im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (54%)

    20 Produkte im Test

    „Gute Schärfe bei weichem Schnittgut, für Hartes weniger geeignet; bricht leicht.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 17 von 21

    „Gute Schärfe bei weichem Schnittgut, für Hartes weniger geeignet; nicht selbst nachzuschärfen, bricht leicht.“

  • „befriedigend“ (73%)

    Platz 11 von 12

    „Pro: Höchste Schnitthaltigkeit im Test, handlich, geruchsneutrale Klinge.
    Contra: nur limitiert einsetzbar, kann privat nicht nachgeschliffen werden.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Böker Ceramic Kochmesser

Kundenmeinungen (2) zu Böker Ceramic Kochmesser

2,7 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

2,7 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bruch­an­fäl­lig und nur mäßig scharf

Keramikmesser sollen eine besondere Schärfe bieten, die außerdem auch noch lange anhält. Doch zumindest das Exemplar von Böker, das bei der Stiftung Warentest (Heft 1/2008) gegen mehrere Kochmesser mit Stahlklinge antrat, konnte die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

Eigenes Nachschärfen nicht möglich

Die Klinge ist aus Zirkoniumoxid gefertigt und 16 Zentimeter lang. Sie fällt damit für ein Universal-Kochmesser etwas kurz aus, denn Standard sind 20-Zentimeter-Klingen. Im Test zerteilte das Böker weiches Schnittgut recht ordentlich, doch zum Hacken von härteren Produkten ist es weniger geeignet. Für Klingenschärfe und Ergonomie erntete es jeweils nur ein Beurteilung als „befriedigend“, und sollte das Messer einmal stumpf werden, so ist ein Nachschärfen daheim nicht möglich. Dass ein Keramikmesser seine Schärfe besonders lange hält, erwies sich beim Test als ein Gerücht, denn mehrere Stahlmesser waren nicht schlechter, das Global Yoshikin G-2 sogar noch besser. Ein Nachteil, der zur Abwertung führte, ist die fehlende Bruchfestigkeit des Werkstoffes – hier bleibt das Keramikmesser nur „mangelhaft“. Auf der Habenseite steht die „Wartungsfreundlichkeit“, denn das Böker lässt sich sehr leicht reinigen und übersteht – im Gegensatz zu Stahlmessern wie dem Zwilling Twin Select – auch den Abwasch in der Geschirrspülmaschine, ohne das negative Folgen zu befürchten sind.

Traditionellen Kochmessern unterlegen

Unter dem Strich bewertete die Stiftung Warentest das Böker Keramikmesser mit der Gesamtnote 2,8 („befriedigend“). Wirklich empfehlen kann man es zum Preis von rund 50 EUR (Amazon) nicht. Traditionelle europäische Kochmesser wie das Solicut First Class oder das Zwilling Vier Sterne oder auch ein Santoku wie das Chroma Haiku H05 zeigen, dass Klingenstahl immer noch der bessere Werkstoff für hochwertige Messer ist.

von Hendrik

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Küchenmesser

Datenblatt zu Böker Ceramic Kochmesser

Typ Kochmesser
Klingenlänge 16 cm
Klingenmaterial Keramik
Griffmaterial Kunststoff
Gesamtlänge 27 cm
Gewicht 110 g

Weiterführende Informationen zum Thema Böker Koch-Messer können Sie direkt beim Hersteller unter boker.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf