Wanderer Fahrräder

14
  • Gefiltert nach:
  • Wanderer
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Reisetourer R800 - Rohloff Speedhub 14-Gang (Modell 2017) von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 17,93 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: E 700 (Modell 2016) von Wanderer, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike, Citybike
    • Gewicht: 25,9 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: E 600 (Modell 2015) von Wanderer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike, Citybike
    • Gewicht: 23,8 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: S600 - Shimano Deore XT (Modell 2012) von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 11,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Tourer W 400 (2011) von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Reisetourer R600 von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad, Citybike
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Tourer von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Student von Wanderer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Wanderer Sporttourer

    Fahrrad im Test: Sporttourer von Wanderer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Wanderer W-acht

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Wanderer Reisetourer

    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Wanderer Reisetourer R400 - Shimano 105 (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Reisetourer R400 - Shimano 105 (Modell 2012) von Wanderer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad, Trekkingrad
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Wanderer Reisetourer R400 (2011)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Wanderer Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wanderer Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Wanderer Bicycles

  • bikesport E-MTB 9-10/2014 Wie gewohnt resultiert daraus ein sehr aufgeräumtes Cockpit mit jeweils nur einer Klemmschelle am breiten Lenker, der an einem kurzen Vorbau montiert ist. Steife ZTR Flow-Laufräder von DT Swiss runden das Paket harmonisch ab, die 2,4er Trail King von Continental halten sicher Kontakt zum Untergrund. Pivot Mach 6 sensibler alleskönner Dw-link nennt Pivot Cycles das Federungssystem mit virtuellem Drehpunkt.
  • ElektroRad 2/2014 Die Firma aus Spanien liefert uns unter anderem das Evo Diamond Wave. Das hat es in sich, zumindest was den Akku anbelangt. Der ist in den Rahmen integriert und auf den ersten Blick unsichtbar. Dafür ist er herausnehmbar und einfach ein- und auszubauen; eine Außenladebuchse ist vorhanden. Das Rad verzögert mit hydraulischen Felgenbremsen und verfügt über eine Kettenschaltung mit 30 Gängen. Am Diamond Wave ist der Hinterradmotor "Neo RDS" verbaut.
  • World of MTB 5/2014 Zurückzuführen ist diese wohl auf die verbauten Außenhüllen. Überraschend gut ist die Schaltqualität der FSA Kurbel, welche zwar nicht ganz das Niveau von Shimano erreicht, aber ohne Beanstandungen durchgeht. Das Bike Radon bräuchte bei seinem Black Sin 29 8.0 nicht unbedingt eine derart grelle Farbe, denn das Bike sticht alleine schon wegen seiner hochwertigen Ausstattung aus dem Testfeld.
  • Schlicht erfolgreich
    aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Es gibt nur sehr wenige Trekkingräder, mit denen man so eng und genau steuern kann. Die kompakteren stabilen Laufräder spielen dabei eine wichtige Rolle. Knackige Bremsen mit sportlichem Zweifingerhebel sind sichere Anker, auch wenn auf diesem agilen Sport-Tourer die Pferde mal mit einem durchgehen. Fazit Das BlueLabel Sport ist schlicht und direkt wie der Modellname. Selten ist uns ein so wendiges Trekkingrad begegnet.
  • aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Man muss aber zugeben, dass sie dem Travel On von Ideal-Bikes gut zu Gesicht steht. Den teils kräftigen Rahmenrohren mit den auffälligen Schweißraupen verleiht sie einen feschen Ausdruck und harmoniert mit dem braunen Sattel und den braunen Griffen. Etwas weniger hübsch ist die mächtige schwarze Kurbel. Sie ist allerdings dem Preis des Rades geschuldet. Gleiches gilt für die relativ einfachen Schaltungsteile der Shimano Acera-Gruppe. Aufwertung kommt hier von einem Deore-Schaltwerk.
  • Stadt-Räder
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Der Rahmen des Kendu ähnelt dem des "Culture Hybrid", ergänzt durch bewährte Falttechnik. Super: Das Rad lässt sich durch seinen an den Fahrer anwinkelbare und zudem höhenverstellbaren Vorbau sowie eine lange Sattelstütze optimal an verschiedene Körpergrößen und Komfortansprüche anpassen. Das "Kendu hybrid NuVinci" mit Bosch-Antrieb und stufenloser NuVinci-Schaltung kostet 3.599,- Euro. Genau 400,- Euro mehr muss man für das Modell mit NuVinci "Harmony"- Automatikschaltung hinblättern.
  • Familien-Konkurrenz
    Ride 1/2011 Santa Cruz erreicht aber nur so die nötige Torsionssteifigkeit. Für den geringeren Preis muss man vor allem beim Gewicht einen Kompromiss eingehen. Santa Cruz greift im Falle des «Butcher» und des «Nickel» nicht in den Leichtgewichtskampf ein, dafür haben sie das «Nomad C». Bei sitzender Fahrweise ist auf dem kleinen Kettenblatt leichter Pedalrückschlag spürbar. Dieser kann durch Zuschalten der Propedal-Funktion des Federbeins weitgehend eliminiert werden.
  • Fahrrad News 3/2012 Bei Letzterem schenken sich unsere drei Kandidaten nicht allzu viel: Mit gerade mal 21,4 Kilo gehört das Simplon mit seinem Carbon-Rahmen sicher zu den allerleichtesten E-Bikes mit Komplettausstattung, das Sinus ist nur gute 1.000 Gramm schwerer, das Flyer knapp zwei Kilo - wobei bei Sinus und Flyer jeweils ein rund 600 Gramm schweres Rahmenschloss montiert ist. Die geringen Gewichte machen sich nicht nur beim Tragen bemerkbar;
  • Fahrrad fit im Frühjahr
    Heimwerker Praxis 3/2010 Am Radfahren als gemeinsame Unternehmung erfreuen sich immer mehr Familien. Die Technik der Räder entwickelt sich stetig weiter und wird immer wartungsärmer. Doch es gibt ein paar Maßnahmen, die, nicht nur im Frühjahr, den ungestörten Spaß am Radfahren sicherstellen.Die Zeitschrift Heimwerker Praxis gibt in diesem 4-seitigen Ratgeber wertvolle Reparatur-Tipps, damit man auf der nächsten Fahrradtour keine böse Überraschung erlebt.
  • Klein & kompetent
    aktiv Radfahren 11-12/2008 Die Fahrradbranche lebt vorwiegend von weltumspannenden Firmen. Beachtenswert sind aber auch die kleinen, feinen, innovativen Firmen. Typisches Beispiel: das Familienunternehmen Bernds im ostwestfälischen Detmold. Deren Falträder sind mittlerweile weltbekannt …In diesem Ratgeber stellt Ihnen aktiv Radfahren (11-12/2008) eine kleine Fahrradmanufaktur vor. Ihr Spezialgebiet: Falträder.
  • Revival der Ästhetik
    aktiv Radfahren 4/2008 Unter neuer Regie von Zwei plus zwei soll die Traditionsmarke Wanderer wieder aufleben. Kann die Firma dieses Versprechen halten?