Vanmoof Fahrräder

5
  • Gefiltert nach:
  • Vanmoof
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Electrified S - Sram Automatix (Modell 2016) von Vanmoof, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 18,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: B5 (Modell 2015) von Vanmoof, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 16,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 5.7  - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2013) von Vanmoof, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 19,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: No. 5 Over the Top von Vanmoof, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Vanmoof No. 6 (Modell 2012)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie, Citybike
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Vanmoof Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Best of Bavaria
    RennRad 3/2013 Biergärten, Badeseen, Bayerisches Meer - der Chiemgau bietet Bayern aus dem Bilderbuch. Auf unseren drei Genussrunden kommen Beine und Hormone in Schwung. So macht der Frühling Freude.Die Zeitschrift RennRad (Ausgabe 3/2013) stellt auf diesen 6 Seiten den Chiemgau in Bayern als Ziel für Radfahrer vor. Man erhält 3 Touren-Tipps und erfährt viel Wissenswertes über die Region.
  • Glückauf
    bikesport E-MTB 5-6/2013 (Mai/Juni) Der Wheelie – Klassiker jeder Trial-Show und neben dem Bunny-Hop wohl das bekannteste aller Bike-Manöver. Die Eisdielen-Showfahrt hat in ihrer Grundform aber auch auf dem Trail Berechtigung. Bergauf können Schwellen, Stufen und Wurzeln spielerisch gemeistert werden.Auf 2 Seiten verrät die Zeitschrift bike sport (5-6/2013) einige Tipps zur Fahrtechnik Wheelie. Wer das Bike-Manöver beherrschen will, sollte zunächst wissen, wie man richtig anfährt. Des Weiteren erfährt man auch, wie man richtig abhebt und tritt und wie man danach wieder absenken kann.
  • Fahrkomfort zum Nachrüsten
    Fahrrad News 1/2013 Ergonomie im Sattel ist längst kein Thema für Sensibelchen mehr – dass Radfahren nicht automatisch wehtun muss, hat sich bei der Industrie wie den Verbrauchern herumgesprochen. Fahrrad News informiert rund um das Thema Ergonomie und stellt passendes Zubehör vor.Wer auf dem Fahrrad nicht nur sportlich unterwegs sein, sondern auch schmerzfrei und bequem sitzen möchte, sollte sich gut informieren. Die Zeitschrift Fahrrad News (1/2013) verrät auf diesen 6 Seiten, wie man die Ergonomie auf dem Fahrrad verbessern kann. Dazu werden einige passende Produkte von Sätteln über Lenker bis hin zu Griffen vor.
  • Mallorca Spezial
    RennRad 1-2/2012 Mallorca ist und bleibt im Frühjahr das Eldorado der Rennradfahrer. Um Ihnen das Leben auf der Insel noch angenehmer zu machen, stellen wir Ihnen die 20 besten Rennradtouren der Insel vor und rüsten Sie mit sechs Trainingsplänen aus. Zwei Reiseveranstalter der besonderen Art sollten Ihr Interesse wecken.
  • Der Angriff aufs Horn
    RennRad 6/2012 Wer behauptet, Eroberer des Horns hätten von Tuten und Blasen keine Ahnung, hat keine Ahnung vom Rennradfahren. Das Kitzbüheler Horn stellt sogar den Großglockner in den Schatten, zumindest was die Zahl der keuchenden Rennradler angeht, die es schon erlebt hat. Mit bis zu 22,3 Prozent Steigung treibt das Horn dem ganzen Körper Tränen in die Poren. Neben dieser Bergwertung hat Kitzbühel noch viele weitere Rennradträume im Repertoire.
  • Elektro-Tourer
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Gerade auf Tour getrimmte E-Räder eignen sich exzellent für ausgedehnte Fahrten, auch weil sie Anstiege und Zuladungen auf die leichte Schulter nehmen. Neben Mittelmotorkonzepten von Bosch, Impulse und Yamaha gehen auch Fronttriebler an den Start.Die Neuheiten für 2013 aus dem Bereich der elektrischen Tourenfahrräder, stellt die Zeitschrift ElektroRad (4/2012) auf diesen 2 Seiten vor.
  • Verkehrssicher kurbeln
    HANDICAP 3/2011 Rollikids mit Adaptiv- oder Liegebikes sind im Straßenverkehr besonderen Risiken ausgesetzt. Deshalb hat der Fachbereich Kinder- und Jugendsport des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes (DRS) Ende Juli in Westerstede ein bisher bundesweit einmaliges Sicherheitstraining für junge Handbiker auf den Weg gebracht. Dem Pilotprojekt sollen bald weitere Trainingskurse in ganz Deutschland folgen. Parallel entwickelten die Übungsleiter und Multiplikatoren eine Broschüre mit Sicherheitstipps für junge Handbiker im Straßenverkehr.
  • e-BikeMAGAZIN Nr. 3 (Juni/Juli 2013) Der Dämpfer an der Gabelkrone nimmt Bordsteinen den Schrecken, die Sattelstütze ist etwas hakelig. Ab in die Nacht: Lichtanlage schaltet sich automatisch bei Dämmerung ein und hat ein integriertes Bremslicht. ROSE - Bosch Xeon EL-3 Unisex Sport Der Rahmen wird von Rose als "ultrastrong" bezeichnet, und das stimmt. Das Rahmenset wandelt jedes Watt von Fahrer und Motor in Vortrieb um. Mit den zehn mittleren bis kurzen Gängen beschleunigt man sehr flott.
  • World of MTB 5/2013 DAS BIKE KTM hat neben Corratec ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Testfeld. Die Österreicher liefern nämlich mit ihrem Race Action ein Bike mit der Zwischengröße 650B ab und wollen gleich zu Beginn auf den neuesten Trend setzen. Das Rad ist dabei nicht nur ein "aufgeblasenes" 26-Zoll-Modell, sondern die Geometrie wurde auf die verwendete Laufradgröße abgestimmt. Nur so sind alle Vorteile der größeren Laufräder auch zu nutzen.
  • RennRad 7/2012 Im Organigramm sind neuerdings Namen wie Michael Holczer, Uwe Peschel oder Erik Zabel zu finden. Da passt es gut ins Bild, dass seit dieser Saison die Teamräder aus der Koblenzer-Schmiede Canyon kommen. Das Aeroad CF 9.0 ist eines der Modelle, mit denen Katusha unterwegs ist. Mit der aerodynamischen Ausrichtung spricht es vor allem die "Baroudeure" an. Trotz der Vorteile, die das Rad auf flachen Etappen mitbringt, haben auch die Kletterer, wie Joaquin Rodriguez, das Aeroad für sich entdeckt.
  • Trekkingbike 2/2009 Die Stabilität eines günstigen Rahmens liegt höher, da mehr Material verwendet wird. Deshalb bleibt das Focus auch mit Träger und 18 Kilo stets beherrschbar. Die seltenen, und günstigen Tektro-Bremsen arbeiten übrigens hervorragend! GIANT TERRAGO 0 Hier bietet ein günstiger Rahmen mit wenig Finessen entspannttourenfreundliche Sitzposition und Fahrverhalten bei problemlosem Handling.
  • Akku - Motor - Steuerung: Das sollten Sie wissen
    e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) der Motor lässt sich leicht mit dem Vorderrad ausbauen und gegebenenfalls tauschen. Balance: In der Regel wird der Akku beim Vorderradantrieb am Gepäckträger verbaut. Damit wird das E-Bike gut ausbalanciert, hat aber einen hohen Schwerpunkt. Fahreigenschaften: Je nach Rad "zieht" der Motor merklich. Achtung, Schlupf: Bei steilen Passagen oder sandigem/glattem Untergrund kann das Vorderrad durchdrehen und bei starker Unterstützung der Motor das Lenkverhalten beeinflussen.
  • Wahl-Freiheit
    Ride 4/2011 Dank seinem guten Vortrieb und seinem tiefen Gewicht ist es prädestiniert für ausgedehnte Touren im Mittelland. Bewegt man sich mehrheitlich in alpinem Gelände, empfehlen wir die längere Gabel. Da man beim Custom-Programm von Thömus sowieso Wahlfreiheit hat und sich sein Bike selbst zusammenstellt, ist dies kein Problem. Schade ist nur, dass der Rahmen keine Befestigungsmöglichkeit für ein Remote-Kabel einer Variosattelstütze bietet. Dann würden wir auch diese Variante spezifizieren.
  • Stadtflitzer
    bikesport E-MTB 9/2006 Die Kollegen vom Magazin ‚aktiv Radfahren‘ waren noch gar nicht von der offiziellen i-Motion-Präsentation bei Sram in Schweinfurt zurück, da hatten wir schon das erste Cesur-Bike mit der neuen Nabenschaltung in der Redaktion.
  • Polygon Collosus N8
    mountainbike rider Magazine 10/2014 Polygon Bikes ist nicht nur der Hauptsponsor vom Hutchinson United Ride Team rund um Mick und Tracey Hannah, sondern zählt auch zu den größten Fahrradherstellern der Welt. Mit dem brandneuen ‚Collosus N8‘ wollen sie nun auch im Enduro-Sektor Fuß fassen und haben dazu gleich tief in die Trickkiste gelangt: aufwändige Kinematik, futuristisches Design und das alles schön verpackt in einem Carbonrahmen.Getestet wurde ein Mountainbike, das ohne Endnote blieb.