Sachs Bikes Fahrräder

6
  • Fahrrad im Test: Elo-Bike Basic (Modell 2011) von Sachs Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Sachs Bikes Elo-Bike Basic (Modell 2011)

    E-Bike; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Fahrrad im Test: Elo-Bike de luxe (Modell 2011) von Sachs Bikes, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Sachs Bikes Elo-Bike de luxe (Modell 2011)

    E-Bike; Hardtail; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Fahrrad im Test: Elo-Bike de luxe von Sachs Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Fahrrad im Test: Electra de luxe von Sachs Bikes, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Kein Produktbild vorhanden
  • Fahrrad im Test: Beast (Modell 2011) von Sachs Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Sachs Bikes Beast (Modell 2011)

    E-Bike; Keine Federung; Rahmenmaterial: Aluminium

Tests

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 06/2011
      Seiten: 17

      Für Stadt- und Ausflugsfahren: 13 Genießer-E-Räder für die Stadt

      Stadt-Stromer

      Tiefeinsteiger, Hollandräder, Designobjekte, ein Faltrad - das Testfeld bietet spannende Alternativen. Testumfeld: Es wurden 13 Stadträder unterschiedlicher Preisklassen getestet. Testkriterien waren Stärke Unterstützungsfaktor, Fahreigenschaften mit Motor und Fahreigenschaften ohne Motor.  weiterlesen

    • Ausgabe: Special 2011
      Erschienen: 05/2011
      Seiten: 5

      E-Business

      Testbericht über 24 Sachs Bikes Fahrräder

      Das Angebot an E-Bikes ist so gross wie noch nie. velojournal nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch das breite Schweizer Angebot und stellt die interessantesten Modelle vor. Testumfeld: Im Test waren 24 Elektro-Fahrräder.  weiterlesen

    • Ausgabe: 2
      Erschienen: 06/2011

      Cruiser

      Showbike mit Retro-Optik

      Perfekter Auftritt vor dem Eiscafé: Sachs ‚Beast‘. Testumfeld: Einzeltest.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Sachs Bikes Bikes

  • Specialized
    MountainBIKE 9/2014 Jetzt also doch: Specialized setzt 2015 auch auf 27,5"-Laufräder, etwa am neuen Enduro.Untersucht wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Ein Rad für zwei Seelen
    Fahrrad News 1/2014 Hier ein paar Dinge, von denen ich mich angesprochen fühle: treu, vielseitig, unkompliziert und helle. Das mag keine fesche Formulierung für eine Partnerschafts-Annonce für Singles mit Niveau sein. Aber wenn's um ein urbanes Rad geht ... Und eines kann man beim Specialized Source Eight ruhig hinterherschieben: sexy! Das hilft immer. Lasst das Rad rollen!Auf dem Prüfstand befand sich ein Fahrrad, das ohne Endnote blieb.
  • Goodbye Demo
    FREERIDE 1/2014 Bikes sind bekanntlich aus Metall. Nicht aus Fleisch und Blut. Kann man trotzdem Gefühle für ein Fahrrad entwickeln? Vor zwei Jahren fühlten ... äh dachten wir noch ganz anders.Im Einzeltest befand sich ein Fahrrad. Es erhielt keine abschließende Note.
  • Qualitätstraining
    bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Du fährst beim Marathon lieber vorne mit als hinten rum? Dann machst Du im Winter Krafttraining – eh klar. Aber Achtung: Es gibt dazu ganz neue Ansätze.Auf 5 Seiten erfährt man von der Zeitschrift bike sport (11-12/2012), wie man sich für den Radsport fit hält. Es wird erläutert wieso das Kraftraining nicht nur während der Winterzeit wichtig ist.
  • Alte Freundschaft
    Ride 1/2012 Der Trail vom Monte Tamaro bis nach Agno am Luganersee ist längst zum Mountainbike-Klassiker geworden. Schon vor zwanzig Jahren war der Weg ein Muss. Geblieben ist bis heute Freude ob der unglaublich langen Abfahrt durch das Sotto Ceneri.Auf 9 Seiten berichtet die Zeitschrift Ride (1/2012) über eine Bike-Tour von Monte Tamaro nach Lugano. Man erfährt etwas über die Ansprüche, die die Strecke beinhaltet sowie über dort Sehenswertes.
  • Übersetzungshilfe
    bikesport E-MTB 1-2/2012 Winterzeit ist Bastelzeit, auch am Bike – schließlich hat man in der kommenden Saison viel vor. Eine der sinnvollsten Veränderungen kann eine Anpassung von Kettenblättern und Ritzeln sein.Die Zeitschrift bike sport (1-2/2012) befasst sich auf diesen 4 Seiten mit der Anpassung von Kettenblättern und Ritzeln und gibt dazu eine Übersetzungshilfe.
  • Erox Tri Team 2013
    triathlon Nr. 109 (März 2013) Erox' ‚Tri Team‘ erinnert optisch an das ‚Plasma‘ von Scott. Hält es dem eidgenössischen Vergleich auch auf der Straße stand?Im Check war ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt. Als Testkriterien dienten Einstellbarkeit, Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • aktiv Radfahren 6/2017 Seit jeher hat man sich der Konzentration auf auf das Wesentliche verschrieben, dazu eine hohe Fertigungsqualität. Rabeneick-Räder bringen Funktion, Design und beste Technik in Einklang.
  • ElektroRad 4/2016 Die Sitzposition ist aufrecht und angenehm. Das Rad eignet sich für Fahrten auf Asphalt und leicht unebenes Gelände. Bei unserer Testfahrt über groben Schotter zeigten sich die schmalen Reifen als eher unpassend. Der Schwerpunkt des Rades liegt aufgrund des Akkus und des Motors hinten. Dies führt bei schnelleren Bergabfahrten zu einem Aufschwingen des Rades. Christoph Walter und sein Team leben die Leidenschaft Fahrrad.
  • test (Stiftung Warentest) 8/2014 Manche der geprüften Modelle neigten im Praxistest zum Flattern, sie schaukelten sich auf. Vier trugen im Dauertest Schäden davon. Eines hat eine funzelige Lichtanlage, zwei schwächelten bei der elektrischen Sicherheit. Drei schaukeln sich auf Batavus, Diamant und Sinus sind die Kandidaten mit instabilem Fahrverhalten. Vor allem mit Gepäck kann sich der Rahmen aufschaukeln, Lenker und Rahmen schlackern schwer kontrollierbar hin und her. Je höher das Tempo, desto stärker - erst recht bergab.
  • ElektroRad 1/2014 Die Sitzposition ist sportlich und bequem. An die Geräuschkulisse des Bosch-Antriebs kann man sich gewöhnen, dafür unterstützt die "Performance"-Version sehr kräftig. Urban - GRACE MX II Urban Schwarze Schönheit Die Fahrradentwickler Michael Hecken und Karlheinz Nicolai konzipieren seit 2009 außergewöhnliche Fahrräder. Im fünften Jahr ihres Wirkens gehen sie mit dem Grace MX II Urban an den Start.
  • ElektroRad 3/2013 Fazit: Für Genussbiker Sehr gut Tolle Fahrspaßmaschine mit stylischer Edeloptik. Überzeugend: Fahreindruck, Herstellungsqualität, Bremssicherheit - ein auf Langzeit-Fahrfreude ausgelegtes Konzept. Stadt/Pendler - SMART eBike Formvo Von Anfang an stand fest: Wenn die Daimler-Tochter Smart ein E-Bike auf die Räder stellt, muss es Automotive-Standards genügen - auch in Sachen Style: Karosserie statt einem Rahmen aus Rohren, kombiniert mit Komponenten, die der fließenden Formensprache entsprechen.
  • aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Einen eigenen Weg gehen die Franken auch mit dem sehr aufrechten Sitz, der das Rad in Richtung Sesselrad rückt. Wer sich lieber oberhalb von Motorhauben sieht, sitzt hier richtig. Das Anthrotech läuft super leicht. Begleitet vom leisen Surren des Antriebs gleitet man auf dem Trike durch die Landschaft. Durch die erhöhte und ziemlich aufrechte Sitzposition behält man stets einen guten Überblick und man fühlt sich ganz entspannt.
  • Die Kategorie ''All-Mountain'' ist relativ jung im Mountainbikesegment und umfasst enorm unterschiedliche Fahrradtypen. Die Räder sollen 'Alleskönner' sein, doch dies ist, laut Testredakteuren der Zeitschrift ''MountainBIKE'', irreführend. Um den Interessenten die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben die Redakteure 16 vollgefederte Mountainbikes dieser Art getestet und festgestellt: Die Räder sind keine Allroundtalente, sondern vielmehr jeweils auf ein bestimmtes Einsatzgebiet zugeschnitten. Am besten vertraten das Konzept die Bikes von Canyon , Radon und Votec.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sachs Bikes Bicycles.