Indesit gehört zum Whirlpool-Konzern und bietet sowohl freistehende als auch Einbau-Spülmaschinen. Supersparsame Modelle mit A+++ gibt es noch nicht. Um Ihnen die besten Indesit Spülmaschinen zu zeigen, haben wir 4 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Indesit Spülmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Indesit
  • Alle Filter aufheben
1-11 von 11 Ergebnissen
  • Indesit DIFP 28T9 A EU

    • Befriedigend 2,6
    • 2 Tests
    Geschirrspüler im Test: DIFP 28T9 A EU von Indesit, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Indesit DFG 15B10 EU

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: DFG 15B10 EU von Indesit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Indesit DSIO 3T224 CE

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: DSIO 3T224 CE von Indesit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Indesit DSFC 3T117 S

    • keine Tests
    Geschirrspüler im Test: DSFC 3T117 S von Indesit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Indesit DV 62

    • Ausreichend 4,2
    • 1 Test
    Geschirrspüler im Test: DV 62 von Indesit, Testberichte.de-Note: 4.2 Ausreichend
  • Indesit D 4000-SGJ 4

    • Mangelhaft 5,0
    • 1 Test
    Geschirrspüler im Test: D 4000-SGJ 4 von Indesit, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 9/2020
    • Erschienen: 08/2020
    • Seiten: 5

    Das Spülprogramm machts

    Testbericht über 25 Geschirrspüler

    „Mit dem richtigen Programm lässt sich in zehn Jahren einiges an Wasser und Strom sparen. Leider halten nicht alle Maschinen so lange durch.“Egal, ob freistehende Spülmaschine oder Einbaugerät, egal, ob in 60 cm Standardbreite oder mit schlanken 45 cm: Moderat im Strom- und Wasserverbrauch und dabei gründlich in der Reinigung -

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 7

    Blitzblank im Sparprogramm

    Testbericht über 18 Einbau-Geschirrspüler mit 60 cm Breite

    Geschirrspüler: Viele Maschinen im Test spülen normal verschmutztes Geschirr auch im Sparprogramm sauber. Die Laufzeit von drei bis vier Stunden schreckt aber ab. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 12 vollintegrierbare Einbau-Geschirrspüler mit der Energieeffizienzklasse A++ und 60 Zentimeter Breite und 6 bauähnliche, teilintegrierbare Einbau-Geschirrspüler (Breite

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Seiten: 3

    Sparen mit Programm

    Testbericht über 16 Geschirrspüler

    Testumfeld: Es wurde 16 Geschirrspüler geprüft und bewertet. Davon waren 10 Modelle voll- und 6 Geräte teilintegriert. Die Testurteile reichten von „gut“ bis „nicht zufriedenstellend“. Als Testkriterien dienten Sparprogramm (ECO), Automatikprogramm, Kurzprogramm sowie Handhabung, Sicherheit und Geräusch. Die Prüfung der Geräte wurde von der Schwesterorganisation

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Indesit Spülmaschinen.

Weitere Tests und Ratgeber zu Indesit Spülmaschinen

  • Konsument 9/2017 Auch die anderen Testkandidaten trockneten mit Eco nur durchschnittlich oder weniger zufriedenstellend. Ebenso kommt im Auto matik- und im Kurz-Durchlauf kein Gerät über ein "durchschnittlich" hinaus. Eine europäische Norm für Geschirrspülertests sieht vor, größtenteils Porzellanteller, Gläser, Tassen und Besteck zu verwenden. Im Alltag schlichten wir aber noch weitere Teile ein, beispielsweise Plastikschüsseln und Kunst stoffhäferln. Diese waren bisher nicht Teil des europäischen Normgeschirrs.
  • Stiftung Warentest 7/2017 Neben dem Schmutz sollen manche Geräte auch die Beladung erkennen. Miele wirbt, der Einbauspüler reagiere auf die Geschirrmenge: "Keine volle Beladung nötig." Die Maschine passe den Wasser- und Stromverbrauch an. AEG schreibt in seiner Gebrauchsanleitung, der Spüler passe die Strom- und Wassermenge an die Anzahl der Geschirrteile an. Das klingt verlockend für kleine Haushalte, die oft mehrere Tage brauchen, um den Spüler zu füllen.
  • Stiftung Warentest 5/2015 Ihr Wasserverbrauch steigt sogar auf mehr als das Doppelte: von 5,7 auf 13,3 Liter. Weniger als 6 Liter im Sparprogramm - diesen mit Abstand niedrigsten Wasserverbrauch im Test schafft Bauknecht unter anderem mit einem Wasserrecyclingsystem: Die Maschine speichert Wasser in einem Tank und nutzt es beim nächsten Spülen wieder. Perfekt ist der Sparmeister nicht. Geschirr kommt nach dem Ecoprogramm mit kleinen Speiseresten aus der Maschine.
  • EcoTopTen 9/2013 Die jährlichen Gesamtkosten werden daher hauptsächlich durch Unterschiede bei den Kaufpreisen bestimmt. Der Kaufpreis hängt wiederum von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Bauart (Stand- oder Einbaugerät), der Lautstärke, der Marke oder der Art und Anzahl von Ausstattungsmerkmalen wie beispielsweise Zeitvorwahlfunktion, Schutzvorkehrungen gegen Wasserschäden oder Kindersicherung. Die Preisspanne bei Geschirrspülmaschinen ist entsprechend groß.
  • Stiftung Warentest 6/2013 Im Sparprogramm brauchen die Spüler für eine volle Ladung schmutziges Geschirr im Schnitt weniger als 1 Kilowattstunde Strom und um die 10 Liter Wasser. Kleine nur auf ersten Blick sparsam Besonders sparsam erscheinen die schmalen Geräte, jedenfalls auf den ersten Blick. Das kleine Bosch-Modell SPV69T20EU braucht zum Beispiel nur 0,68 Kilowattstunden Strom und 9,4 Liter Wasser. Damit spült es aber nur zehn genormte Gedecke statt 12 bis 14 wie die großen.
  • Stiftung Warentest 8/2012 Reinigt im Sparprogramm sehr gut, im Kurz- und Automatikprogramm gut. Im Sparprogramm geringe Verbrauchswerte, im Kurz- und Automatikprogramm deutlich höher. Gute Handhabung, Tasten aber etwas schwer zu bedienen. Etwas laut.
  • EcoTopTen 12/2011 Angemessener und bezahlbarer Preis: Auf ein zusätzliches Kriterium bezüglich der Kosten wird verzichtet. Bewertung Geschirrspülmaschinen unterscheiden sich heutzutage beim Strom- und Wasserverbrauch relativ wenig und die Kosten für den Reiniger werden ebenfalls nicht (wesentlich) von der Spülmaschine beeinflusst. Die jährlichen Gesamtkosten werden daher hauptsächlich durch Unterschiede bei den Kaufpreisen bestimmt.
  • Miele mit neuen SmartGrid-Geräten
    Technik zu Hause.de 3/2011 Seit April 2011 sind zudem die ersten Smart-Grid-fähigen Geräte von Miele im Markt. Dazu gehören zwei Waschmaschinen-Modelle und ein Trockner. Geschirrspüler folgen Anfang September zur IFA. Mit der Technologie nutzen Miele-Hausgeräte automatisch den jeweils günstigsten Stromtarif, den der Energieversorger anbietet.
  • Stiftung Warentest 4/2011 Wenn nicht, fragen Sie im Laden nach den technischen Daten. Spartanisch ausgestattet Auch bei der Ausstattung der Geschirrspülmaschinen zeigt sich oft, an welcher Stelle die Ingenieure preisgünstiger Geräte am ehesten sparen. Eine Startzeitvorwahl fehlt häufig ebenso wie eine Multitabtaste. Sie erhöht die Trockentemperatur, wenn Multifunktionsreiniger verwendet werden, damit das Geschirr auch mit weniger Klarspüler fleckenfrei trocken wird.
  • AEG Öko Favorit Express - Kompromisslos Spülen
    Vier neue Geschirrspüler der Geräte-Serie Öko Favorit wird AEG auf der diesjährigen IFA präsentieren. Die Geräte sollen laut Hersteller nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern auch extrem schnell arbeiten. Das sind zwei Merkmale, die sich nach Aussagen von AEG bisher nicht miteinander kombinieren ließen.
  • IFA Neuheiten 2008 - Miele Geschirrspüler schnell oder sparsam
    Dass das Spülen mit dem Geschirrspüler wesentlich weniger Wasser verbraucht, als das Spülen per Hand, ist bereits bekannt. Miele präsentiert auf der IFA nun ein Modell, dass zum Reinigen von 14 Maßgedecken lediglich 8 Liter Wasser benötigt. Das ist unglaublich, wenn man sich vorstellt, dass in einen Wassereimer 10 Liter Wasser passen und bei einer Toilettenspülung ebenfalls mindestens 10 Liter Wasser durch die Schüssel rauschen. Wie macht Miele das? Mit Hilfe von Sensoren und innovativer Technik. Die Sensoren erkennen zum Beispiel, wie schmutzig das Wasser ist, den Beladungszustand der Maschine und ermitteln sogar die aktuelle Raumtemperatur. Das alles hilft beim Sparen von Wasser und Energie. Und auch beim schonenden Reinigen des Geschirrs. Sogar empfindliches Glas kann man dank der neuen Pflegetechnik in der Maschine reinigen.
  • IFA Neuheiten 2008 - Bosch ActiveWater noch sparsamer
    Mehr Sauberkeit bei weniger Verbrauch lautet das Motto der neuen ActiveWater Einbau-Geschirrspüler von Bosch. Laut Hersteller sind die Geräte sparsamer als je zuvor, denn durch das neuartige Trocknungssystem soll der Energieverbrauch nochmals um 15 Prozent gesenkt werden können.