Asus Grafikkarten

381
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC von Asus, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,3)
    • 5 Tests
    • 12/2018
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1650 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 250 W
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Dual GeForce RTX 2080 OC von Asus, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    • 01/2019
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1800 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-RXVEGA64-8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    3
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1564 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2070 OC von Asus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    4
    • Gut (1,7)
    • 13 Tests
    • 04/2019
    31 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1815 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 175 W
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-GTX1070TI-A8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    5
    • Gut (1,7)
    • 5 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-RXVEGA56-O8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    6
    • Gut (1,9)
    • 5 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1573 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti OC von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    • 03/2019
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1860 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2080 OC von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    8
    • Gut (2,0)
    • 5 Tests
    • 01/2019
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1860 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG-STRIX-RXVEGA64-O8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    9
    • Gut (2,0)
    • 8 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: HBM2
    • Boost-Takt: 1590 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce GTX 1070 Ti von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    10
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: TURBO-RTX2080-8G von Asus, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    11
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    • 01/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1740 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 215 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: DUAL-RX580-O4G von Asus, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    12
    • Gut (2,3)
    • 5 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1380 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2060 OC von Asus, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    13
    • Gut (2,4)
    • 3 Tests
    • 02/2019
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: PH-GTX1050-3G von Asus, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    14
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 3072 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1518 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 14 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Asus Grafikkarten nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Grafikkarte im Test: Dual GeForce GTX 1660 Ti OC von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1800 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2060 Advanced von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1710 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 Dual O6G von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    110 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1785 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2060 Gaming von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 02/2019
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1680 MHz
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING von Asus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 6 Tests
    282 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Boost-Takt: 1835 MHz
    • Bauform: 2 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced Edition von Asus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    25 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Boost-Takt: 1680 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 175 W
    • Bauform: 3 Slots
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
Neuester Test: 13.04.2019
  • Seite 1 von 12
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Asus Grafikkarten Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Asus GPUs.

Weitere Tests und Ratgeber zu Asus Grafik-Karten

  • Geforce GTX 1080
    PC Games Hardware 7/2016 7,2 Milliarden Transistoren, 8 GiByte des brandneuen GDDR5X-Speichers und bis zu 2 GHz im Overclocking-Betrieb: Was damit alles möglich ist, klärt PC Games Hardware im ausführlichen Test.Eine Referenzgrafikkarte befand sich im Einzeltest. Man vergab keine Endnote.
  • GeForce GTX 1070
    PC Games Hardware 8/2016 Man nehme die GTX 1080, beraube sie 25 Prozent ihrer Rechenwerke und reduziere den Preis auf rund 500 Euro, fertig ist die GTX 1070 – ob das gut geht?Eine Grafikkarte befand sich im Einzeltest. Sie erhielt keine Endnote.
  • Asus Radeon Nano White
    PC Games Hardware 6/2016 Black and white, unite: Asus legt die kleinste High-End-Grafikkarte der Welt in Schwarz-Weiß neu auf.Es wurde eine Grafikkarte geprüft. Das Produkt erhielt die Gesamtwertung 2,20. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • c't 7/2015 Volle Spieleleistung gibt's nun auch für Mini-Rechner. Denn dank neuer, effizienter Chips passen auch High-End-Grafikkarten in winzige Gaming-Gehäuse - ohne Kompromisse bei Taktfrequenz und Kühlung.Testumfeld:Vier Grafikkarten befanden sich im Vergleichstest. Man vergab keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Spieleleistung, Geräuschentwicklung unter Last und im Leerlauf sowie Ausstattung.
  • PC Games Hardware 11/2014 Die Geforce GTX 750 Ti war nur die Demo, begrüßen wir die Vollversion: Mit den neuen GTX-900-Modellen beweist Nvidia, dass auch Hochleistungsgrafikkarten inzwischen hocheffizient arbeiten können.Testumfeld:PC Games Hardware testete zwei Grafikkarten-Referenzmodelle. Außerdem wurden vier Varianten dieser Grafikkarten von Drittherstellern eingeschätzt. Es wurden keine Endnoten vergeben.
  • Mehr Power für Ihre Grafikkarte
    PC-WELT 7/2012 Mit dem richtigen Knowhow holen Sie die maximale Leistung aus Ihrer Grafikkarte heraus, um Bildbearbeitung, Transcodierung und Spiele zu beschleunigen - das alles völlig kostenlos und mit wenigen Klicks.
  • Turbolader für Spiele-PCs?
    Computer Bild Spiele 4/2015 Flottes Zocken zum Kampfpreis verspricht Asus mit dem Grafikprozessor GeForce GTX 960. Klappt das auch?Im Einzeltest war eine Grafikkarte, die mit „befriedigend“ benotet wurde. Beurteilt wurden das Tempo bei Full-HD & 4K, Bildqualität, Geräuschpegel und Stromverbrauch.
  • Turbolader für Spiele-PCs?
    Computer Bild 5/2015 Flottes Zocken zum Kampfpreis verspricht Asus mit dem Grafikprozessor GeForce GTX 960. Klappt das auch?Im Praxistest befand sich eine Grafikkarte, die als „befriedigend“ erachtet wurde. Als Testkriterien dienten Tempo Full-HD-Spiele, Tempo 4K-Spiele, Bildqualität, Geräuschpegel und Stromverbrauch.
  • Level up - kostenlos!
    PC Games Hardware 10/2013 Das Internet ist voller Geheimnisse und hilfreicher Tipps. PC Games Hardware prüft, was modifizierte Grafik- und Soundtreiber taugen, und verrät, welch gigantische Vorteile Grafik-BIOS-Mods bringen.Auf zwölf Seiten erklärt PC Games Hardware (10/2013), wie man mit der richtigen Modifizierung des BIOS mehr Leistung aus der Grafikkarte herauskitzeln kann. Als Anschauungsbeispiele werden acht Grafikkarten herangezogen. Zusätzlich werden noch die Fragen geklärt, ob die modifizierten Treiber eine Gefahr für das System darstellen und ab wann sich das Treiber-Modding lohnt. Des Weiteren wird gezeigt, wie man mit dem richtigen Setup und Treibern den Klang der Soundkarten verbessert.
  • GameStar 4/2014 Mit der Geforce GTX 750 Ti gibt Nvidias aktuelle Mikroarchitektur ‚Maxwell‘ ihren Einstand. Im Test vergleichen wir drei Hersteller-Modelle der 150-Euro-Karte und stellen sie AMDs brandneuer Radeon R7 265 gegenüber.Testumfeld:Verglichen wurden 4 Grafikkarten, die 74 bis 75 von 100 möglichen Punkten erhielten. Testkriterien waren Spieleleistung, Bildqualität, Energieeffizienz, Kühlsystem und Ausstattung.
  • Schön, schöner, SGSSAA
    PC Games Hardware 7/2013 Bestmögliche Bildglättung erfordert nicht nur starke Hardware, sondern auch eine clevere Software. PCGH prüft, welcher Hersteller das Qualitäts- und Leistungsduell mit Supersample-AA gewinnt.In diesem sechsseitigen Artikel unterzieht PC Games Hardware (7/2013) Grafikkarten-Hersteller einem Optik- und Leistungscheck mithilfte der Software Supersample-AA.
  • GameStar 13/2013 (Dezember) Nvidias Geforce GTX 780 Ti soll AMDs Radeon R9 290X den Titel der schnellsten Single-Chip-Grafikkarte abknöpfen. Wir finden heraus, wo die Leistungskrone landet und wie sich die günstigere Radeon R9 290 im Vergleich schlägt.Testumfeld:Es wurden drei Grafikkarten in Augenschein genommen. Diese erhielten Bewertungen von 88 bis 92 von jeweils 100 Punkten. Die Testkriterien waren Spieleleistung, Bildqualität und Energieeffizienz sowie Kühlsystem und Ausstattung.
  • Kriegsgottheit
    PC Games Hardware 4/2013 Was ist auf weltweit 999 Exemplare limitiert, kostet rund 1.350 Euro und verbraucht beim Spielen beinahe 500 Watt? Asus‘ Ares II, die extremste Grafikkarte der Welt.Eine Grafikkarte wurde getestet. Sie erhielt keine Endnote.
  • GTX 670 Direct CU Mini
    PC Games Hardware 6/2013 „Test mit Video auf DVD: Asus schickt die kürzeste High-End-Grafikkarte ins Rennen. Gelingt der ITX-Stunt?Eine Grafikkarte wurde geprüft. Sie blieb ohne Endnote.
  • Hardwareluxx [printed] 2/2012 Viele neue Grafikkarten hat es im letzten Jahr nicht gegeben. Die meisten Modelle kamen in der ersten Jahreshälfte auf den Markt und waren eigentlich nur die nötigen Generations-Nachzügler. Ab Ende November wurde es dann noch einmal richtig spannend. Neben zahlreichen Spekulationen zu ‚Kepler‘ und Co, machte zumindest AMD ernst und verlegte überraschend den Start seiner Radeon HD 7970 auf den 22. Dezember vor. Doch auch NVIDIA wollte sich das lohnende Weihnachtsgeschäft nicht entgehen lassen und versuchten den Markt Ende November mit seiner GeForce GTX 460 Ti-448 aufzumischen. Nachstehend wollen wir nun vier unterschiedliche Vertreter des neuen GeForce-Jünglings gegeneinander antreten lassen.Testumfeld:Im Test waren vier Varianten der Nvidia GeForce GTX 560 Ti-448 Grafikkarte. Es wurden keine Endnoten vergeben.
  • Asus HD 7850 Direct CU II: Top?
    PC Games Hardware 9/2012 Die übertaktete Version von Asus' HD 7850 wartet mit potenter Kühlung und einem großen Leistungsplus im Hands-on-Test auf.Es wurde eine Grafikkarte untersucht, die jedoch keine Note verliehen bekam.
  • Lauter Läufer
    c't 15/2011 Asus übertaktet die GeForce GTX 560 Ti kräftig und spendiert ihr ein eigenes Kühlsystem mit zwei großen 80-Millimeter-Lüftern.
  • Test: ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD
    Hardware-Mag.de 9/2011 Mit der ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD haben wir heute eine Grafikkarte von ASUS im Test. Die Karte verfügt über DirectCU II Kühlung und will die Konkurrenz so ärgern!
  • ASUS MATRIX GTX 580
    Hartware.net 6/2011 Die ASUS MATRIX GTX 580 ist ab Werk bereits übertaktet und verfügt über einen großen, drei Steckplätze belegenden Kühler. Diese High-End Grafikkarte richtet sich vor allem an Overclocker, denn sie besitzt zahlreiche interessante und teilweise neue Übertaktungs-Features. Ist das den Aufpreis von derzeit rund 70 Euro zu einer 'normalen' GeForce GTX 580 wert?
  • Kurztest: Asus EAH6970 Direct Cu II
    PC Games Hardware 4/2011 Gigantische Triple-Slot-Kühlung nebst Custom-Platine und zaghafter Übertaktung: Führt Asus die derzeit beste Radeon HD 6970?
  • Test: Powercolor HD 5750 Low Profile
    PC Games Hardware 11/2010 Spieletaugliche flache HTPCs scheitern oft an einer passenden Grafikkarte. Die HD 5750 von Powercolor im Low-Profile-Format schafft Abhilfe.
  • Die Zeitschrift Computer Bild Spiele nahm sich 10 Grafikkarten aus dem Mittelklasse-Segment vor und bewertete unter anderem nach den Kriterien Service, Bildqualität, Geschwindigkeit und Ausstattung. Und wieder gewinnt in dieser Klasse die GTX260 AMP²! von Zotac und mit dem Preistipp wurde die Sapphire 4670 512MB ausgezeichnet.
  • Kleiner, weißer Renderzwerg im Leistungscheck
    PC Games 6/2016 Eine Grafikkarte wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen.
  • Asus R9 270 DCU II OC
    PC-WELT 2/2014 Von der Zeitschrift PC-Welt wurde eine Grafikkarte überprüft. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Für die Bewertung herangezogen wurden die Kriterien Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • PowerColor Radeon HD 5970 LCS
    Hardwareluxx [printed] 3/2010 Es ist nun bereits ein gutes halbes Jahr her, dass AMD die neue Radeon-HD-5800-Serie vorgestellt hat, aber noch immer hat man Schwierigkeiten, die Nachfrage zu bedienen. So verwundert es bisher nicht, dass von den angekündigten Overclocking-Modellen bisher noch nicht viel zu sehen ist. Dennoch lässt es sich PowerColor nicht nehmen, uns das aktuelle Top-Modell der Radeon-HD-5970-Serie zur Verfügung zu stellen. Bereits bei der Radeon HD 5870 präsentierte PowerColor eine wassergekühlte Version, die wir in der letzten Ausgabe im Test hatten. Nun ist das Dual-GPU-Modell Radeon HD 5970 an der Reihe und wieder will PowerColor damit die schnellste Karte ihrer Klasse bieten können.
  • Asus Matrix HD 7970 Platinum
    PC-WELT 1/2013 Im Check befand sich eine Grafikkarte, die mit „gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • Multimedia-Krachmacher
    c't 20/2009 Die Asus Bravo 9500 ist eine sparsame Multimedia-Grafikkarte für 60 Euro, die ein eigenes Media Center inklusive Fernbedienung und Lichtsensor mitbringt.
  • Asus Geforce GTX 680 DC2T
    PC-WELT 9/2012 Im Check befand sich eine Grafikkarte, die mit „gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt & Gesundheit sowie Service.
  • Passive Geforce 9800 GT im Test
    PC Games Hardware 11/2009 Die Sparkle Geforce 9800 GT mit Coolpipe-Passivkühlung muss zeigen, ob sie auch für stille Spieleabende taugt. Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • ASUS Matrix HD7970 Platinum
    Hartware.net 10/2012 Getestet wurde eine Grafikkarte, die 8 von 10 erreichbaren Punkten erhielt. Als Testkriterien dienten Preis, Performance, Übertaktungsfähigkeit, Handhabung, Dokumentation und Ausstattung.
  • Test: Asus Mars II
    PC Games Hardware 11/2011 Was ist 2,4 Kilogramm schwer, auf 525 Watt spezifiziert, 31,5 Zentimeter lang und weltweit auf 999 Exemplare limitiert? Asus' Mars II, die bis dato extremste Grafikkarte der Welt.
  • Günstig aufrüsten
    c't 9/2011 Die sparsame GeForce GT 440 von Asus ist gut zum Aufrüsten alter Rechner geeignet.
  • Splendid HD MA3850M
    PC Games Hardware 7/2008 Bei der Splendid HD getauften Grafikkarte von Asus kommt ein Mobility Radeon HD 3850 zum Einsatz, den Sie bei Bedarf selbst austauschen können.
  • EN8800GT/HTDP
    PC Praxis 1/2008 Highend-Grafikkarten sind exorbitant teuer und unerträglich laut?
  • ASUS ENGTX570
    Hartware.net 1/2011 ASUS nennt seine ENGTX570 eine ‚Overclocked Edition‘, obwohl diese mit einer Chiptaktanhebung von 732 auf 742 MHz diesen Namen kaum verdient. Der Speichertakt bleibt unverändert und auch der Kühler wurde gegenüber dem Referenzdesign nicht verändert. Ob es trotzdem Unterschiede gibt, die die Karte von der Konkurrenz abhebt, wird dieser Test zeigen.
  • ASUS EAH6870 DirectCU
    Hartware.net 12/2010 Mit der ASUS EAH6870 haben wir bereits eine leicht übertaktete Variante der Radeon HD 6870 von ASUS getestet. Diese Taktraten wurden bei dem neuen Modell von ASUS beibehalten, ebenso der Name, angehängt wurde aber der Zusatz ‚DirectCU‘, der für eine veränderte Kühlerlösung steht. Testen werden wir daher vor allem die Kühlleistung und die Übertaktungseigenschaften der Grafikkarte.
  • ASUS ENGTS450 DirectCU
    Hartware.net 11/2010 ASUS verbaut auf der ENGTS450 die gleiche Kühlerlösung ‚DirectCU‘ wie auf der bereits getesteten ENGTX460 DirectCU TOP. Versprochen wird eine 20 % kühlere Grafikkarte unter Last und eine 35 % leisere Karte im Desktop-Betrieb verglichen mit einer Standard GeForce GTS 450. Im Gegensatz zur angesprochenen GTX 460 wird die ENGTS450 nicht übertaktet ausgeliefert, besitzt dafür aber 1 GByte Speicher. ...
  • ASUS ENGTX460 DirectCU TOP
    Hartware.net 10/2010 ASUS stattet seine eigenen Versionen der GeForce GTX 460 mit der Kühlerlösung ‚DirectCU‘ aus, welche die Temperatur der Grafikkarte um 20 % reduzieren soll. Außerdem wurden Chip- und Speichertakt leicht angehoben, was - wie bei ASUS-Grafikkarten üblich - durch den Namenszusatz ‚TOP‘ ausgedrückt wird. Wir testen das Modell mit einem Speicher von 768 MByte. ...
  • Asus PhysX P1
    PC Games Hardware 8/2006 Die PhysX P1 will den ambitionierten Spieler ansprechen, der neben hohen Fps auch ein realistisches Erlebnis will.
  • Grafikkarte - Asus
    GameStar 4/2010 Als Testkriterien dienten unter anderem Spieleleistung, Bildqualität und Technik.
  • Asus Extreme N7800 GT
    PC Games Hardware 11/2005 Als erster Hersteller setzt Asus bei einer Geforce 7800 GT auf ein eigenes Platinenlayout und liefert die Extreme N7800 GT mit altbekannter Kühllösung aus.
  • Asus EAH3850 X2/HTDI/1G/A
    PC Games 7/2008 Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Grafikkarte - Asus
    GameStar 9/2009 Kriterien im Test waren unter anderem Bildqualität, Technik und Kühlsystem.
  • ATIs ‚R600‘ im DirectX 10-Test
    PC Praxis 7/2007 Die Geheimniskrämerei, die die Verantwortlichen von AMD/ATI um ihr neues Flaggschiff ‚R600‘ gemacht haben, war beachtlich. Doch ist dabei nun auch der Kracher herausgekommen, der nVidias 8800 GTX vom Thron stößt? Das darf schon wegen des niedrigeren Preises bezweifelt werden.
  • „3D-Karten bis 160 Euro“ - AGP
    GameStar 10/2004 Eine neue Grafikkarte muss her. Ist ein teurer 3D-Bolide Pflicht, oder genügt ein Modell aus dem Preiskeller um aktuelle Titel flüssig zu spielen?