DVD-Player im Vergleich: Mutmacher

STEREO

Inhalt

Die dunklen Wolken scheinen sich ein wenig zu lichten: Zwar haben sich die Majors weitgehend von SACD und DVD-Audio verabschiedet, doch die kleinen, aber feinen Labels versichern uns mehrheitlich, dass sie den Hochbit-Discs treu bleiben wollen. Das macht uns Mut, neue Universalspieler zu testen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf DVD-Audio- / SACD-Player. Es wurden Kriterien wie Klang-Niveau CD und Klang-Niveau DVD-Audio getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben.

  • Denon DVD-1920

    • Anwendung: Stationär

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Preiswerter Universalspieler mit HDMI und Video-Upscaler. Klanglich keine Offenbarung, aber ein sehr günstiger Einstieg in die verschärfte Großbildwiedergabe.“

    DVD-1920
  • Marantz DV 6600

    • Anwendung: Stationär

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „Weitgehend baugleich mit Denon DVD-1920, und auch klanglich nehmen sich die beiden nichts. Marantz bietet einen besseren Audio-Only-Zugriff - und verlangt 100 Euro mehr.“

    DV 6600
  • Marantz DV 9600

    • Anwendung: Stationär

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Universalspieler der Spitzenklasse mit sehr gutem Klang bei allen drei Disc-Arten. Dank informativem Display und intelligenter Formatwahl lässt er sich auch ohne TV-Gerät nutzen.“

    DV 9600
  • Sony DVP-NS 9100

    • Anwendung: Stationär

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Es ist diese Art von Geräten, die den Namen Sony groß gemacht haben: souveränes Design, perfekte Verarbeitung und überzeugender Klang - bei CD wie bei SACD.“

    DVP-NS 9100
  • Yamaha DVD-S657

    • Anwendung: Stationär

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“

    „Extrem preiswerter Player für alle Formate. Er kann zwar keine Bilder hochrechnen, hat aber ein durchdachtes Audio-Only-Kozept und klingt durchweg ordentlich.“

    DVD-S657

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema DVD-Player