• Gut 2,5
  • 1 Test
  • 48 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (2,5)
48 Meinungen
Schnitt­stel­len: Kopf­hö­rer­aus­gang, USB, Kar­ten­le­ser
Mul­ti­me­dia-​For­mate: WMA, MP3, JPEG
Anwen­dung: Por­ta­bel
Mehr Daten zum Produkt

Lenco DVP-937 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    1,3; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Im Test der Fachzeitschrift „HiFi Test“ beweist der Lenco DVP-937 beeindruckend, dass er ein eigenes kleines Kino für unterwegs ist. Das Gerät ist angenehm leicht und kann bei Autofahrten somit selbst längere Zeit auf dem Schoß liegen. Die beigefügten Infrarot-Kopfhörer bieten eine gute Klangübertragung.
    Der Bildschirm des Lenco-Produkts überzeugt durch eine gute Auflösung und kann um 180° gedreht werden. Die Klangqualität und die Lautstärke der verbauten Stereo-Lautsprecher sind in ruhigen Umgebungen sehr überzeugend. Sowohl die Laufzeit des Akkus als auch das Netzteil für den Zigarettenanzünder haben sich als praktisch erwiesen. Insgesamt erhält das Gerät der Einstiegsklasse das Urteil „sehr gut“ und die Note 1,3.

zu Lenco DVP937

  • STL Lenco DVP-937 - DVD-Player - tragbar -Anzeige: 22.5 cm (9")

Kundenmeinungen (48) zu Lenco DVP-937

3,5 Sterne

48 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
24 (50%)
4 Sterne
4 (8%)
3 Sterne
5 (10%)
2 Sterne
4 (8%)
1 Stern
12 (25%)

3,5 Sterne

48 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Lautsprecher viel zu leise für die Benutzung im Auto

    von Doka
    • Ich bin: Erfahrener Nutzer

    Gekauft, im Auto 1 x gestestet und wieder zurückgegeben.

    Lautstärke ist für einen Lautsprecherbetrieb viel zu leise. Hatte vorher einen Player von NextBase (der jetzt nach 1 1/2 Jahren leider die Spur verliert und immer weider hängt). Bei dem war die Lautstärke und der Sound über die Lautsprecher völlig in Ordnung.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenco DVP-937

Schnittstellen
  • Kopfhörerausgang
  • USB
  • Kartenleser
Multimedia-Formate
  • JPEG
  • MP3
  • WMA
Anwendung Portabel
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DVP-937

Weiterführende Informationen zum Thema Lenco D-VP-937 können Sie direkt beim Hersteller unter lenco.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kurzer Prozess

video 10/2003 - Die ersten Player Die beiden von video getesteten DVD-Player mit DVI-Ausgang stammen aus ganz unterschiedlichen Preisklassen. Der rund 2300 Euro teure Marantz DV 8400 tritt in die Fußstapfen des erfolgreichen DV 8300 (video 3/2003). Er bringt – Highend-Tradition verpflichtet – fast alles mit, was gut und teuer ist, digitale DVI-Schnittstelle mit HDCP inklusive. …weiterlesen

Signalwirkung

stereoplay 2/2006 - Fazit: Der Samsung ist angesagt für analoges Bild und digitalenTon. Sony DVP NS 92 V Mit Jedermann-DVD-Prozessoren gibt sich Sony nicht ab. Im Multikanal-SACD/DVD-Kombiplayer DVP NS 92V (300 Euro) kümmern sich fast nur hauseigene Chipsätze um die Bild- undTonaufbereitung. Diese bieten maßgeschneidert alles, was das Herz von Videasten und HiFiisten höher schlagen lässt. Beispielsweise getrennte Lautsprecher-Setups für den Mehrkanal- SACD- und den DVD-Ton. …weiterlesen

Top für 69 Euro

Stiftung Warentest 7/2004 - Wenn es bei einer Rekorder-Spieler-Kombination zu Wiedergabeproblemen kommt, empfehlen sich in „Lesen Kompatibilität“ mit „gut“ bewertete Rohlinge 0 Zuverlässige Spieler. Wer einen DVD-Spieler sucht, der die Video-DVDs verschiedener Rekorder spielen soll, ist mit Panasonic S 35, Panasonic DVD-S 47 und Sony DVP-NS 930 V am besten bedient. 0 Zuverlässige Rekorder. …weiterlesen

Show-Down

video 4/2007 - von links). BLU-RAY MIT INTERAKTIVEN EXTRAS Dabei ist Danny Kaye nicht in erster Linie für Markterhebungen zuständig, sondern für die technische Umsetzung von Blu-ray-Filmen. Auch da hat sich viel getan. Während bereits die ersten HD-DVD-Veröffentlichungen von Warner interaktive Extras hatten, fehlten solche Spielereien auf Blu-ray-Discs. Als erstes Studio bringt Fox im März so genannte BD-Java-Applikationen – interaktive Extras. …weiterlesen

Swiss Flair: Revox im Reality-Check

CONNECTED HOME Nr. 3 (Juli/August 2012) - Im Kern seines Wesens ist der M117 ein von lästigen Geräuschen und Bedientücken befreiter Multimedia-PC. Revox hat dazu einen kompletten Computer mit DVD-Laufwerk, Festplatte, Grafik- und Soundkarte sowie Netzwerkmodul in ein extrem schickes und schlichtes, quaderförmiges Aluminiumgehäuse mit schwarzer Glasfront gepackt. Die gesamte Konstruktion kommt mit lediglich zwei Tasten für Ein-/ Ausschalten und Disc-Auswurf aus. …weiterlesen

HDTV erleben

Heimkino 2/2008 - Im Kino werden Filme mit 24 Bildern pro Sekunde gezeigt, für die Verwertung im Fernsehen oder auf DVD musste das geändert werden, denn bei PAL sind es 25 beziehungsweise 50 Bilder pro Sekunde. Auf HD DVD und Blu-ray sind die Inhalte nun auch, wie im Kino, mit 24 Bildern pro Sekunde abgelegt. Wenn das Ausgabegerät nun auch 24p-Signale entgegennimmt und unverändert wieder ausgibt, sind wir dem Kinoerlebnis wieder einen Schritt näher gekommen. …weiterlesen

Do it yourself

Heimkino 1/2008 - Der Antrieb erfolgt über einen im Internet ersteigerten Rollladenmotor, der über ein ausgeklügeltes Seilsystem mit den beiden Brettern verbunden ist. Dieses wird über zahlreiche Umlenkrollen zugeführt, die ebenfalls im Selbstbau entstanden. Hier griff Wolfgang H. auf günstige Schubladenrollen (0,60 Euro/Stück) statt teurer Spezialräder zurück, die allerdings noch leicht bearbeitet werden mussten, da sie nicht über eine Nut in der Mitte der Lauffläche verfügen. …weiterlesen