Gut (2,0)
1 Test
Gut (1,9)
499 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Schnitt­stel­len: Koaxia­ler Digi­tal­aus­gang, Kopf­hö­rer­aus­gang, USB, Kar­ten­le­ser
Mul­ti­me­dia-​For­mate: MP3, JPEG
Anwen­dung: Por­ta­bel
Mehr Daten zum Produkt

AEG DVD 4552 LCD im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen

    Platz 1 von 5

    „Das System punktet mit guter Bildqualität und üppiger Ausstattung. Als einziges Gerät kommt es mit Over-Ear-Kopfhörern. Außerdem unterstützt es die meisten gängigen Video-, Audio- und Fotoformate.“

zu AEG DVD4552LCD

  • AEG DVD 4552 LCD Tragbarer DVD-Player (22,86 cm (9 Zoll) Display, DVD+RW, SD-

Kundenmeinungen (499) zu AEG DVD 4552 LCD

4,1 Sterne

499 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
294 (59%)
4 Sterne
70 (14%)
3 Sterne
80 (16%)
2 Sterne
30 (6%)
1 Stern
30 (6%)

4,1 Sterne

499 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AEG DVD 4552 LCD

Schnittstellen
  • Koaxialer Digitalausgang
  • Kopfhörerausgang
  • USB
  • Kartenleser
Multimedia-Formate
  • JPEG
  • MP3
Anwendung Portabel
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 400462
Weitere Produktinformationen: 2x TFT-Monitor (9 Zoll) und 2x Kopfhörer

Weitere Tests & Produktwissen

Cineum

Heimkino 5-6/2012 (Mai/Juni) - Zweimal denselben Film hintereinander im Kino anschauen, so was hab ich seitdem nie mehr gemacht, aber es sagt alles aus. Das war damals einfach ein unglaubliches Erlebnis, das es heute gar nicht mehr geben kann. Das werde ich nie vergessen!" So berichtet Joe F. über den Ursprung seiner Filmleidenschaft. Berufswunsch: Kinobesitzer "Durch die regelmäßigen Kinobesuche entstand mein Faible für den Film, und ich spielte schon damals mit dem Gedanken, irgendwann selbst einmal ein Kino zu betreiben. …weiterlesen

Weihnachts-Kaufberatung

audiovision 1/2007 - Zahlreiche HDMI-Funktionen (Upscaling bis 1080i) komplettieren die Ausstattung. Einzig die analoge Komponenten-Ausgabe (YUV) schwächelt. 180 Euro Thomson DTH 265 E Im Vergleich zum Vorgänger (DTH 255) hat sich der 265er in der Bildwiedergabe verbessert, erreicht aber nicht ganz das Niveau der Budget-Konkurrenz. Der Thomson beherrscht HDMI-Upscaling, DivX-, MP3- und JPEG-Wiedergabe. Überaus erfreulich: Das hohe Navigati- onstempo. …weiterlesen

Die besten Heimkinos 2007

Heimkino 2/2008 - Profi-Kategorie „Handwerkliche Ausführung“ Wie man in gerade einmal acht Tagen ein Lichtspielhaus der Extraklasse baut, haben die Heimkinoprofis von JBS-Südwest bewiesen. Hier stimmt wirklich alles: So befinden sich die drei Frontlautsprecher nebst zwei Subwoofern hinter der akustisch transparenten leinwand, während die Effektboxen in die Wände eingelassen wurden. Zudem besticht das Kino durch perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten und sein gemütliches Ambiente. Wir sagen: Hut ab! …weiterlesen

„Alleinunterhalter“ - Geräte mit DVB-T-Empfänger

Stiftung Warentest 1/2008 - Bei Mustek, SEG, Sony und Daewoo sind die Miniboxen jedoch so schwach, dass leise Dialoge selbst bei maximaler Lautstärke nicht zu verstehen sind. Und das, obwohl der Hörtest in sehr ruhiger Umgebung durchgeführt wird. Hier helfen nur Kopfhörer, die aber nicht immer mitgeliefert werden. …weiterlesen

Überall-Fersehen

digital home 2/2006 - Nutzwert Der DVD-Player schluckt mit Ausnahme von DVD-RAM praktisch alle Scheiben, die neben Filmen auch Musik im MP3- und Bilder im JPEG-Format enthalten dürfen. Zum Anschluss an ein Fernsehgerät steht Miniklinken-Ausgang (FBAS plus Stereoton) zur Verfügung, über eine zweite Buchse akzeptiert der DVD P 3060 auch Signale einer externen Quelle und kann so beispielsweise als Kontrollmonitor für einen Camcorder dienen. …weiterlesen

Play mobil

video 5/2004 - Vorteil dieses Formats: ein großes und hochwertiges 12-Zoll-Display, passabel klingende Einbau-Lautsprecher und eine besonders lange Akku-Laufzeit. Die Bedientasten am Gerät hätte Samsung angesichts der verfügbaren Fläche sicherlich besser arrangieren können. Andererseits ist die flache und übersichtliche Fernbedienung gut gelungen. …weiterlesen

DVDs optimal wiedergeben

audiovision 1/2007 - Bei 1.080 Zeilen ist zu bedenken, dass es sich dabei meistens um 1080i handelt, also kein Progressive-Format. Der Bildschirm muss dann sowohl skalieren als auch das De-Interlacing besorgen. HDMI-Standard Die Digitalbuchse sollte auf Normal eingestellt sein, also die für Video genormte Signalart. Der erweiterte Modus gilt nur für PC-Signale und sollte in der Regel nicht benutzt werden; es besteht die Gefahr, dass die tiefen Graustufen verschluckt werden. …weiterlesen

24-Runden-Rennen

Heimkino 11/2007 - Außerdem ist zu beachten, dass – logischerweise – Fehler, Unregelmäßigkeiten und Artefakte, ob im stehenden oder bewegten Bild, umso stärker auffallen, je größer das Bild ist. Wer in vier Meter Abstand zu einem Gerät mit weniger als einem Meter Bilddiagonale sitzt, profitiert gar nicht so sehr von einer korrekten 24p-Darstellung. Es ist ja auch nicht die Regel, dass ein Kameramann ständig über stark strukturierte Objekte schwenkt. …weiterlesen