MountainBIKE prüft Fahrradbeleuchtung (11/2007): „Nachtwächter“

MountainBIKE

Inhalt

Kurze Tage, lange Nächte - der Winter verlangt ein helles Köpfchen. Mountainbike hat sieben Helmlampen getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren sieben Helmlampen. Sie erhielten als Bewertung 1 x „überragend“, 2 x „sehr gut“ , 3 x „gut“ und 1 x "befriedigend. Testkriterien waren Ausleuchtung, Brenndauer in Std/min (bei voller Leistung) sowie Handhabung/Qualität.

  • Lupine Betty 6

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „überragend“ – Testsieger

    „Ohne Frage: Wer so viel Geld berappt, darf etwas erwarten - und die Betty enttäuscht nicht! Perfekte Ausleuchtung dank innovativer Technologie, top Ausstattung und Verarbeitung. Ganz klar: Testsieg!“

    Betty 6

    1

  • Hope Epic

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Die zweitleichteste Lampe überzeugt durch Funktion und Design. Sehr gute Ausleuchtung, ausreichende Betriebszeiten und eine simple Handhabung machen die Epic zum Testsieger in spe.“

    2

  • Topeak Moonshine HID Enduro

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „sehr gut“

    „Angenehmes Licht, ein gut verteilter Streukegel und lange Leuchtzeiten - was will man mehr? Weniger Gewicht zum Beispiel: Der HID-Brenner braucht viel Saft; das muss man schleppen. Sonst top!“

    2

  • Blackburn System X8SL

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „gut“

    „Viel Licht fürs Geld- die X8SL kommt standardmäßig mit zwei Lampen, die durch ein top Gewicht punkten. Gute Laufleistung trifft auf akzeptable Ausleuchtung. Für den Trail gerade ausreichend.“

    4

  • Cateye Triple Shot Pro

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „gut“

    „Die Triple Shot Pro liefert ein gutes bis sehr gutes Bild auf dem Trail und ist sehr einfach zu handhaben, mit dem höchsten Gewicht am Helm auf Dauer aber etwas schwer. Etwas kurze Brenndauer von 3 Stunden.“

    4

  • Sigma PowerLED Black

    • Typ: Helmbeleuchtung

    „gut“

    „... die günstigste Lampe - dafür gibt's ein durchaus anständiges Licht. Der optionale Einsatz mit herkömmlichen Batterien taugt nur am Lenker, am Helm wird es zu wacklig.“

    PowerLED Black

    4

  • Busch & Müller IXON IQ Speed

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Batterie;
    • Leuchtdauer: 10 h

    „befriedigend“

    „Die Ixon IQ Speed bietet einen langlebigen Einstieg ins Nightriding. Allerdings geht dies voll auf Kosten der Leuchtkraft. Mit zusätzlicher Lenkerlampe besser, als reine Helmlampe zu lichtschwach.“

    IXON IQ Speed

    7

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf