Zanussi ZWI7142WA Test

(Waschmaschine mit AquaStop)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Frontlader
  • Einbaufähig: Ja
  • Wasserverbrauch pro Jahr: 10499 l/Jahr
  • Stromverbrauch pro Jahr: 174 kWh/Jahr
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Füllmenge: 7 kg
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

ZWI7142WA

Guter Einbau-Waschvollautomat mit kleinen Abstrichen

Stärken

  1. Energieeffizienzklasse A+++
  2. Laufzeitverkürzung Flextime
  3. Startzeitvorwahl und Restlaufanzeige
  4. Autoadjust Mengenautomatik

Schwächen

  1. nur Schleudereffizienzklasse B
  2. teils lange Waschzeiten
  3. recht hoher Wasserverbrauch

Mit der vollintgrierbaren Waschmaschine ZWI7142WA schickt sich der italienische Hersteller Zanussi an, namhaften Konkurrenten wie Siemens den Rang abzulaufen. Auf den ersten Blick gelingt das auch recht gut, immerhin protzt das Mittelklasse-Modell mit Energieeffizienzklasse A+++ und einer guten Programmauswahl. Obendrein sind zuschaltbare Features an Bord, die Laufzeiten verkürzen, Spülgänge hinzufügen oder die Startzeit verzögern können. Die Unterschiede zu Premium-Modellen wie beispielsweise der Neff W6440X0 finden sich vor allem im Detail. So zieht die Zanussi trotz geringerem Fassungsvermögen und ähnlichen Waschzeiten rund einen Liter Wasser mehr pro Durchgang und Kilogramm Beladung. Zudem wartet das italienische Modell mit höheren Werten im Bereich der Geräuschemission auf. Im Gegenzug verlangt sie dafür eine kleinere Investition, die einen genauen Vergleich durchaus rechtfertigt.

zu Zanussi ZWI7142WA

  • Zanussi Zwi7142Wa Einbauwaschmaschine / 7,0 KG

    Die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante Ausstattungsmerkmale Schleuderdrehzahl: 1400 U / min Fassungsvermögen: 1 - 7, ,...

Datenblatt zu Zanussi ZWI7142WA

Bauart
Typ Frontlader
Freistehend fehlt
Einbaufähig vorhanden
Verbrauch
Wasserverbrauch pro Jahr
10499 l/Jahr
Stromverbrauch pro Jahr
174 kWh/Jahr
Energieeffizienzklasse A+++
Waschen & Schleudern
Füllmenge 7 kg
Schleuderdrehzahl 1400 U/min
Restfeuchte nach Schleudern 52 %
Waschdauer Standardprogramm 60°C volle Beladung 250 min
Waschdauer Standardprogramm 60°C halbe Beladung 205 min
Lautstärke beim Waschen 54 dB(A)
Lautstärke beim Schleudern 72 dB(A)
Sicherheit
Kindersicherung
vorhanden
AquaStop
vorhanden
Unwuchtkontrolle
vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Mengenautomatik
vorhanden
Nachlegefunktion
vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Selbstreinigung vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Zeitvorwahl Programmende fehlt
Waschoptionen
Spülen Plus vorhanden
Knitterschutz/Bügelleicht vorhanden
Separates Schleudern vorhanden
Separate Temperaturwahl vorhanden
Sparsames Waschen (Eco) vorhanden
Tierhaarentfernung
fehlt
Wichtige Sonderprogramme
Anti-Allergie/Hygiene
fehlt
Auffrischen (Dampfmodus)
fehlt
Handwäsche/Wolle vorhanden
Imprägnieren
fehlt
Kochwäsche vorhanden
Nachtprogramm
fehlt
Schnelle Wäsche
vorhanden
Sportbekleidung
vorhanden
Maße & Gewicht
Höhe 81,9 cm
Breite 59,6 cm
Tiefe 55,3 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 914 580 210

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Alle, nur nicht Candy Stiftung Warentest (test) 10/2010 - Nach diesem Vorfall verbannten die Tester die beiden übrigen Candy-Waschmaschinen in einen anderen Raum. Dort konnte der Dauertest ohne Gefahr für die Mitarbeiter fortgesetzt werden. Und es dauerte tatsächlich nicht lange, da erlitt die zweite Maschine ihr Schleudertrauma und bot ein ähnlich jämmerliches Bild wie die erste. Die Kraft war hier so stark, dass sich sogar das über der Trommel fest verschraubte Betongewicht löste und herausgeschleudert wurde. …weiterlesen


Trommelwirbel Stiftung Warentest (test) 9/2009 - Die Gorenje allerdings schaltet bei einem defekten Niveauschalter nicht automatisch ab – sie würde in diesem Fall einfach überlaufen. Nicht besser die Whirlpool: Bei einem undichten Laugenbehälter würde das Wasser ungehindert auslaufen. Gorenje hat angegeben, inzwischen die Maschinensoftware in puncto Wasserschutz geändert zu haben. Eine Waschmaschine sollte aber nicht nur solide gebaut sein, sondern auch leicht zu bedienen. …weiterlesen


Tops und Flops Stiftung Warentest (test) 9/2006 - Gespart wird vor allem an wichtigenWasserschutzeinrichtungen und an der Haltbarkeit. Fünf Maschinen (Whirlpool, LG, EBD, Indesit und Samsung) mussten deshalb am Ende kräftige Punktabzüge in Kauf nehmen. „Mangelhaft“ für Samsung Besonders arg traf es Samsung B-1245 AV . Sie wäscht nicht nur mittelmäßig, sondern versagte auch in der Dauerprüfung: DieWaschtrommel riss. Das kündigte sich durch lautes Klopfen beim Schleudern an, ging mit der Zeit in ein starkes Rumpeln über. …weiterlesen


Bosch WAE28143 Stiftung Warentest Online 1/2012 - Sehr zuverlässige 6-Kilo-Waschmaschine, Frontlader mit 1400 Schleuderumdrehungen pro Minute. Wäscht gut mit leichten Schwächen beim Spülen und Schleudern. Sparsam, verbraucht nur im Pflegeleichtprogramm etwas viel Strom. Ist beim Waschen und Schleudern etwas laut. Lässt sich einfach bedienen, doch die Wäsche ist beim Herausnehmen stark zusammengeballt. …weiterlesen


Sauber ja, aber rein? Stiftung Warentest (test) 11/2014 - Dazu zwei Entwicklungen: Die durchschnittliche Haushaltsgröße nimmt seit vielen Jahren ab. Für 2014 rechnet das Statistische Bundesamt erstmals mit weniger als zwei Personen je Haushalt. Andererseits wächst das durchschnittliche Fassungsvermögen der Waschmaschinen. Im Jahr 2006 testeten wir Maschinen für 5 bis 6 Kilogramm Wäsche, diesmal fassen sie 7 bis 8 Kilo. Viele Haushalte lasten solche Maschinen kaum aus, erst recht nicht, wenn sie Wäsche nach Farben und Textilien sortieren. …weiterlesen