W.drive V905 Produktbild
  • Befriedigend 2,9
  • 9 Tests
  • 3 Meinungen
Befriedigend (2,9)
9 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Saison: Win­ter­rei­fen
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von W.drive V905

  • W.drive V905; 225/50 R17 94H W.drive V905; 225/50 R17 94H
  • W.drive V905; 195/65 R15 91T W.drive V905; 195/65 R15 91T
  • W.drive V905; 205/55 R16 91H W.drive V905; 205/55 R16 91H
  • W.drive V905; 225/45 R17 91H W.drive V905; 225/45 R17 91H
  • W.drive V905; 225/50 R17 98V W.drive V905; 225/50 R17 98V
  • Mehr...

Yokohama W.drive V905 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (50%)

    Platz 7 von 16 | Getestet wurde: W.drive V905; 195/65 R15 91T

    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“;
    Nasse Fahrbahn (30%): „durchschnittlich“;
    Schnee (20%): „gut“;
    Eis (10%): „gut“;
    Geräusch (5%): „laut“;
    Schnellauf (0%): bestanden;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Verschleiss (10%): „durchschnittlich“.

  • „bedingt empfehlenswert“ (7,6 von 10 Punkten)

    Platz 7 von 10 | Getestet wurde: W.drive V905; 225/50 R17 98V

    „Plus: Mit sehr guter Lenkpräzision und hoher Fahrstabilität hat der Yokohama seine Stärken auf trockenem Asphalt. Gute Brems- und Traktionswerte sowie weitgehend ausgewogenes Handling auf Schnee.
    Minus: Mit langen Bremswegen und schwacher Aquaplaning-Vorsorge deutliche Defizite bei Nässe.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 6 von 14 | Getestet wurde: W.drive V905; 195/65 R15 91T

    Nasse Fahrbahn (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Schnee (20%): „gut“ (2,4);
    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“ (2,1);
    Eis (10%): „gut“ (2,4);
    Verschleißfestigkeit (10%): „gut“ (2,5);
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“ (1,8);
    Geräusch (5%): „ausreichend“ (3,6);
    Schnelllaufprüfung (0%): „ohne Einschränkungen bestanden“.

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 6 von 14 | Getestet wurde: W.drive V905; 195/65 R15 91T

    „Plus: Gut auf trockener und verschneiter Fahrbahn, geringer Spritverbrauch.
    Minus: Etwas schwächer auf Nässe.“

  • „befriedigend“

    Platz 12 von 20 | Getestet wurde: W.drive V905; 225/50 R17 94H

    Schnee: 2;
    Nass: 2-;
    Trocken: 2-;
    Kosten: 2-.

  • „befriedigend“

    Platz 15 von 20 | Getestet wurde: W.drive V905; 225/50 R17 94H

    „Stärken: gute Traktion und kurze Bremswege auf Schnee, stabil sicheres Nasshandling.
    Schwächen: eingeschränkte Seitenführung auf Schnee, geringe Aquaplaningreserven, mäßiger Komfort, erhöhter Rollwiderstand.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Auto Bild in Ausgabe 42/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „durchschnittlich“ (40%)

    Platz 11 von 13 | Getestet wurde: W.drive V905; 225/45 R17 91H

    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“;
    Nasse Fahrbahn (30%): „durchschnittlich“;
    Schnee (20%): „gut“;
    Eis (10%): „durchschnittlich“;
    Geräusch (5%): „laut“;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Verschleiß (10%): „durchschnittlich“.

  • „gut“ (63%)

    Platz 2 von 19 | Getestet wurde: W.drive V905; 205/55 R16 91H

    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“;
    Nasse Fahrbahn (30%): „gut“;
    Schnee (20%): „gut“;
    Eis (10%): „gut“;
    Geräusch (5%): „durchschnittlich“;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Verschleiß (10%): „gut“.

  • „durchschnittlich“ (56%)

    Platz 5 von 14 | Getestet wurde: W.drive V905; 195/65 R15 91T

    Nasse Fahrbahn (30%): „durchschnittlich“;
    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“;
    Schnee (20%): „gut“;
    Eis (10%): „gut“;
    Geräusch (5%): „weniger zufriedenstellend“;
    Schnelllaufprüfung (0%): „bestanden“;
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“;
    Verschleißfestigkeit (10%): „gut“.

zu Yokohama W.drive V905

  • Yokohama W.drive (V905) M+S 195/65 R15 91T
  • Kumho WP51 XL 185/55 R15 86H
  • Yokohama BluEarth-Winter (V905) RPB M+S - 225/50R17 94H - Winterreifen
  • Yokohama Bluearth Winter (V905) 3PMSF 225/50 R17 94H Winterreifen
  • Yokohama W Drive (V905) RPB 3PMSF XL 225/50 R17 98V Winterreifen
  • Yokohama W.drive (V905) M+S 195/65 R15 91T
  • Kumho WP51 XL 185/55 R15 86H
  • 1x Yokohama Bluearth Winter (V905) 3PMSF 225/50 R17 94H Winterreifen
  • Winterreifen YOKOHAMA BluEarth Winter V905 225/50R17 94H
  • Kumho WinterCraft WP51 XL 185/55 R15 86H

Kundenmeinungen (3) zu Yokohama W.drive V905

3,0 Sterne

3 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (67%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Brauchbarer Reifen ohne Highlights

    von Scour
    • Vorteile: gute Haftung, gut auf trockener Fahrbahn
    • Nachteile: hohe Rollgeräusche
    • Geeignet für: Winter

    Nass: Im Aquaplaning ist er kein Hammer, mittelmäßig trifft es eher. Von der reinen Nasshaftung ist er für einen Yokohama überraschend gut. Man kann mit ihm auch recht gut um die Kurve fahren, obwohl er für meinen Geschmack etwas früh zu rutschen anfängt. Aber das immerhin sanft, gut kontrollierbar, kein plötzliches Ausbrechen.

    Trocken: Lt. ADAC die Referenz für einen Winterreifen, Yokohama hatte in der Vergangenheit in dieser Disziplin schön öfters gut abgeschnitten. Er mag durchaus besser sein als Winterreifen mit feinerem Profil aber für mich ist er kein Highlight. Vorher hatte ich den Michelin A4, der fuhr sich direkter und gefühlt auch schneller um die Kurven.

    Schnee: Nur wenig Gelegenheiten, das zu probieren. Er kommt mit dem Schnee passabel zurecht, zumindest beim Anfahren und Bremsen. Allerdings finde ich ihn bei der Kurvenfahrt etwas zu nervös, ich musste recht oft korrigieren. Bin das nicht gewohnt vom Michelin A4, Dunlop Winter Response, Fulda Montero 2.

    Komfort: Kein Leisetreter, aber auch nicht zu laut. Läuft allerdings recht rau ab.

    Verschleiß: Nach über 13.000 km in zwei Wintern steht er mit allen Reifen noch bei über 6 mm, denke so 15.000 km gehen da noch. Mehr als OK für meinen Fahrstil.

    Sonstiges: Die Lamellen scheinen nicht so tief geschnitten zu sein, ich befürchte, dass die Wintertauglichkeit unter 5 mm stark nachlässt.

    Fazit: Keine Empfehlung von mir, für mich ist er sehr durchschnittlich, es gibt keine Disziplin wo er mich begeistert.

    Antworten
  • Yokohama W.drive V905 205/55 R16 91H - nie wieder.

    von Alwari
    • Vorteile: gute Haftung, bei Nässe gut
    • Nachteile: hohe Rollgeräusche, hoher Rollwiderstand, gravierend hoher Verbauch
    • Geeignet für: Winter, Normalfahrer

    Mein Fazit zu diesen Reifen:

    Ich fahre die Yokohamas auf meinem Passat Variant in der für Winter speziell zugelassenen Version 91H (statt 94V). Also 205/55 R16 91H.

    Vier Reifen habe ich für rund 280 Euro erstanden, auf den ersten Blick ein Schnäppchen, ansonsten liege ich mit dem Wagen bei mindestens 400 Euro und habe bisher Premiumreifen von Continental gefahren.

    Wie der Hersteller angibt, fahren sich die Reifen insgesamt ordentlich, besonders auf nasser Straße und auch bei hohen Geschwindigkeiten halten sie Wort und laufen gut. Auf trockener Fahrbahn vibrieren sie überdurchschnittlich stark, die Straßenlage ist jedoch akzeptabel. Schneechaos blieb bisher erspart, dazu kann ich nichts sagen.

    Auf den zweiten Blick jedoch bin ich schockiert. Die Reifen wurden beim ADAC auf Platz 2 gelistet, was ich nicht begreife. Das Fahrverhalten ansich ist wie gesagt ok, mehr aber auch nicht. Kein Vergleich zu den Continentals.

    Was für mich als Langstreckenfahrer aber der Obergau ist - der Verbrauch. Die Contis waren mehr als abgefahren und vollkommen durch, haben aber noch einen Durchschnittsverbrauch von 5,3l (bei einem 2.0 TDI-Motor, Durchschnittsgeschw. ca. 135km/h) an den Tag gelegt.
    Mit den Yokohamas verbrauche ich sage und schreibe mindestens 1,5l auf 100km mehr. Für gewöhnlich pegelt der Wagen sich bei 80km/h knapp unter 4l ein, unmöglich mit den Yokohama-Reifen, mit viel Gefühl geht es runter auf 4,7/4,8l, das wars. Bei 140km/h schwappt die Anzeige auf bis zu 7l, das ist für diesen Motor und dieses Tempo außergewöhnlich viel und wird sonst nur bei Hochgeschwindigkeitsfahrten erreicht (180km/h aufwärts). Also tingele ich nun zwangsläufig mit 120km/h über deutsche Autobahnen und freue mich über die schönen Landschaften. Selbst dabei fordern die Reifen 6,5l bei einem Motor, der sehr ausgereift ist und normalerweise mindestens 1l weniger bei diesem Tempo schluckt.
    Das Ergebnis hat mich so enttäuscht, dass ich die Reifen 2016 abfahren werde und keine Sommerreifen aufziehen lasse, dabei entstehen mir Mehrkosten für Diesel von fast 600 Euro in einem Jahr. Das ist in meinen Augen ein Armutszeugnis und ich werde sicherlich nie wieder Reifen dieses Herstellers anschaffen. Insgesamt kostet das Yokohama-Projekt im nächsten Jahr also fast 1000 Euro, da hätte ich die teuersten der teuersten nehmen und auch bei 94V bleiben, ja sogar Kompletträder direkt bei VW anschaffen können. Ich überlege auch noch, sie sofort wegzuschmeißen und wieder teure zu kaufen, so schlecht ist der Verbrauchswert.

    Ich kann die Reifen nur Fahrern empfehlen, die sehr wenig unterwegs sind (vielleicht 5000km im Jahr). Für alles über 50.000km pro Jahr sind diese Reifen verbrauchstechnisch absoluter Müll und verdienen die guten Bewertungen nicht, die es im Internet zu finden gibt. Auf den ersten Blick vielleicht interessant, im Alltagsgebrauch aber vollkommen untauglich. Ich bin nun wirklich kein Öko-/Greenpeace-/Nabu-Hampel, aber wenn ich weiß was der Wagen ansich an Diesel schluckt und mir das Desaster jetzt jeden Tag ansehen muss, habe sogar ich ein schlechtes Gewissen der Umwelt gegenüber. Weil es einfach komplett unnötig ist, sowas heute noch herzustellen. Eins drauf mit Mappe, Yokohama. Ganz toll. NICHT.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yokohama W.drive V905

Allgemeine Daten
Saison Winterreifen
Reifenlabel
Kraftstoffeffizienz E
Nasshaftung C

Weiterführende Informationen zum Thema Yokohama W.drive V905 können Sie direkt beim Hersteller unter yokohama.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der Winter kann kommen

Konsument 10/2014 - Michelin, sehr oft weit vorne zu finden, schaffte es auch nur zu befriedigenden Ergebnissen. Auch diesmal war das Ergebnis eher ernüchternd, zumal die beiden Marktführer funktionieren sie einigermaßen; auf warmer und trockener Fahrbahn zeigen sie jedoch Schwächen, die bei einem Eingreifen des ESP mitunter zu kritischen Fahrzuständen führen. …weiterlesen