Ø Gut (1,8)

Tests (7)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Enduro / Moto­cross
Hubraum: 250 cm³
Zylinderanzahl: 1
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha YZ250F im Test der Fachmagazine

    • CROSS Magazin

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2016]

    „Plus: unkomplizierte, konventionelle Closed-Cartridge-Gabel; verbesserte Vorderradbremse; qualitativ hochwertiges Motorrad.
    Minus: unter Last hohe Lautstärke; relativ breit bauende Frontpartie.  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 23/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Produkt: Platz 3 von 6

    210 von 250 Punkten

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2016]

    „... Der Yamaha fehlt zum Sieg nur eins: die Spitzenleistung des Husqvarna-KTM-Duos. Davon abgesehen steht die YZ immer im Rampenlicht. Top-Federung, Top-Handling, Top-Laufkultur. Ein tolles Motorrad.“  Mehr Details

    • CROSS Magazin

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2016]

    „... Hat man sich ... an die im Vergleich zu anderen Bikes etwas aufs Vorderrad orientierte Ausrichtung gewöhnt, lenkt die Blaue wie auf Schienen und lässt sich gekonnt um enge Kehren zirkeln. Da passt es gut, dass es das insgesamt sehr gute KYB-Fahrwerk grundsätzlich schafft, den Ansprüchen von Amateuren sowie versierteren Piloten gerecht zu werden ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von CROSS Magazin in Ausgabe 12/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • CROSS Magazin

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2015]

    „Plus: bestes Fahrwerk im Test; geringes Gewicht; gute Verarbeitung.
    Minus: relativ breit bauende Frontpartie; unter Last hohe Lautstärke.“  Mehr Details

    • CROSS Magazin

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2014]

    „Plus: niedriges Gewicht; verbesserter Motor mit super Laufkultur; top Verarbeitung.
    Minus: Durchschlagreserven Fahrwerk; Lautstärke.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 19/2013
    • Erschienen: 08/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2014]

    „... Die Federung ist eher komfortabel ausgelegt, bei der mit Stahlfedern arbeitenden Gabel ist der mittlere Bereich allerdings ziemlich hart. Alles in allem eine gelungene Vorstellung ...“  Mehr Details

    • CROSS Magazin

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: YZ250F [Modell 2014]

    „... Die alles entscheidende Maßnahme war die dringend notwendige Modernisierung des Motors, was den Yamaha-Ingenieuren ohne Zweifel gelungen ist. Angenehmere Laufkultur und mehr Leistung sind der Benefit aus der Arbeit. Da nun auch das ‚Gemeinschafts-Chassis‘ (nahezu identisch mit dem der YZ450F) für die 250er gar nicht so schlecht passt, macht die MX2-Yamaha durchaus einen entscheidenden Schritt nach vorne. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von CROSS Magazin in Ausgabe 12/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha YZ250F

Typ Enduro / Motocross
Hubraum 250 cm³
Zylinderanzahl 1
ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 105 kg
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha YZ250F können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spritz-Tour

MOTORRAD 19/2013 - Sie hatten einfach den Anschluss verloren: Mit dem bisherigen Vergasermodell hinkte Yamaha der technischen Entwicklung bei den Crossern klar hinterher. Für 2014 gibt es daher ein völlig neues Modell, nicht nur mit der obligatorischen Einspritzung, sondern auch mit den technischen Besonderheiten der hauseigenen 450er. Also mit umgedrehtem Zylinderkopf, nach hinten geneigtem Zylinder, Luftfilter hinterm Lenktopf und Tank unterm Sitz. ...Im Praxistest war ein Motorrad. Es blieb ohne Endnote. …weiterlesen

100 Prozent

TÖFF 10/2012 - Die Konzentration der Marke aufs Enduro-Segment ist auch aus produktionstechnischer Sicht ein logischer Schritt, denn Husaberg ist ja bereits seit 1995 eine hundertprozentige KTM-Tochter, und seit 2003 findet die Produktion der «Blaugelben» am KTM-Stammsitz in Mattighofen statt. Trotz KTM-Einflüssen hat Husaberg nie an Attraktivität in der Enduro-Szene verloren, denn die «Blaugelben» bedienten allesamt das Enduro-Premiumsegment. …weiterlesen

Umkehrprinzip

CROSS Magazin 9/2013 - Das Konzept mit dem um 180 Grad gedrehten Zylinderkopf ist bei Yamaha nicht neu. Doch bislang verwendete man diese Technik nur beim MX1-Bike. Für 2014 setzen die Yamaha-Ingenieure aber auch bei der YZ250F auf dieses ‚Umkehrprinzip‘!Getestet wurde ein Motorrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Aufgemischt?

CROSS Magazin 12/2015 - Jahr für Jahr stellen sich sechs MX2-Motorräder unserem Shootout und jedes Jahr sind die Karten neu gemischt. Für 2016 waren wir gespannt, ob Rot, Weiß, Grün, Orange, Gelb oder Blau das beste Blatt in Händen hält.Testumfeld:Getestet wurden sechs Motocross-Maschinen, die abschließend keine Endnote erhielten. Als Testkriterien dienten Motor (Durchzug, Drehfreude, Spritzigkeit ...) und Chassis (Wendigkeit, Geradeauslauf, Bremsen ...). …weiterlesen

Shine und sein

MOTORRAD 22/2015 - Bekannte Technik, neues Geld - finanziert vom chinesischen Motorradriesen Shineray legt SWM die ehemaligen Husqvarna-Modelle zu günstigen Tarifen neu auf. Ein Erfolgsrezept? Das Erstlingswerk, die Hardenduro RS 650 R, soll's beweisen.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zwei Enduros. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen