FZS1000 Fazer Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 9 Tests
  • 1 Meinung
Befriedigend (3,0)
9 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Naked Bike
Hubraum: 998 cm³
Zylinderanzahl: 4
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha FZS1000 Fazer im Test der Fachmagazine

  • 668 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 21 von 40 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test

    „Stärken: Langlebiger, kräftiger Motor; Tolle Bremsen; Gut verarbeitet; Vernünftiges Licht; Fahrwerk voll einstellbar.
    Schwächen: Turbulenzen bei Fahrern über 1,80 m; Bis 2003 Telegabel zu weich.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... ein extrem elastisches, sehr spontan am Gas hängendes Triebwerk, das jederzeit Kraft im Überfluss freisetzt - wenn es sein soll, auch schon bei 1500/min im sechsten Gang. Das an Front wie Heck voll einstellbare, stabile Fahrwerk ist diesem sportlichen Kraftprotz durchaus gewachsen; es setzt jeden vom Piloten eingeleiteten Impuls zielgenau um, zickt auch auf schlechten, flott überflogenen Straßen nicht die Bohne ...“

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test

    „Stärken: Langlebiger, kräftiger Vierzylinder; Voll einstellbares Fahrwerk; Anständiges Licht; Klasse Bremsen; Gute Verarbeitung.
    Schwächen: Zu weiche Telegabel bis 2003; Turbulenzen bei Fahrern über 1,80 m.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 10/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

    „Plus: bäriger Antrieb, locker 300 Kilometer Reichweite, sehr gute Bremsen, hochwertige Verarbeitung, leichte Kettenpflege dank Hauptständer, gutes Licht.
    Minus: Original-Verkleidungsscheibe extrem laut ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

    „... Das extrem elastische Triebwerk hängt superdirekt am Gas und setzt in jeder Situation Kraft im Überfluss frei. Dazu passt das an Front wie Heck voll einstellbare, stabile Fahrwerk, das Lenkimpulse zielgenau umsetzt und auch auf schlechten Straßen nicht rumzickt. ...“

  • ohne Endnote

    31 Produkte im Test | Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

    „Stärken: Standfester Motor; Prima Laufkultur; Tolle Fahrleistungen; Günstiger Verbrauch; Großer Tank.
    Schwächen: Sitzposition sehr passiv; Wenig Windschutz.“

    • Erschienen: Dezember 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

    „Stärken: Standfester Motor; Prima Laufkultur; Tolle Fahrleistungen; Günstiger Verbrauch.
    Schwächen: Windschutz für Große; Passive Sitzposition.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 6/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FZS1000 Fazer (105 kW) [01]

    „Plus: Motor bärenstark, elastisch; voll einstellbares Fahrwerk; sehr gute Bremsen; prima Handling ...
    Minus: mäßiger Windschutz; Getriebe etwas hakelig; Einstellbarkeit Gabel (Zugstufe) fummelig ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorradfahrer in Ausgabe 12/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinung (1) zu Yamaha FZS1000 Fazer

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Leider Geil

    von tommy-70
    • Vorteile: cooles Design, angemessener Verbrauch, durch langen Radstand sehr ruhiges Fahren, bei hohen Geschwindikeiten sehr ruhig und stabil, Langlebigkeit, sehr gut verarbeitet, überaus zuverlässig
    • Nachteile: nix für Biker die gerne schrauben
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Langstrecke, sportliches Reisen, Asphaltstraßen aller Art, mittelgrosse Personen
    • Ich bin: Allround

    Meine Fazer ist aus 2003 in Schwarz/Gelb.
    Ich fahre dieses Motorrad seit nunmehr knapp 6Jahren (ca.22000km)
    Bei einer Größe von 191cm ist an Windschutz kaum zu denken aber was solls,ich fahre schließlich ein fast unverkleidetes Motorrrad.
    Ich freue mich immer wieder diesen Bock zu besteigen.
    Absolut ausreichend einstellbares Fahrwerk,super Bremsen,schönes Handling für 231kg vollgetankt und einen Motor der einen mit der Zunge schnalzen lässt.
    Einzig der zu lang übersetzte 1Gang fällt etwas negativ auf,ansonsten ist auch die Schaltbox über jeden Zweifel erhaben.
    Meine Fazer hat mittlerweile fast 45000km auf der Uhr und läuft seit Anbeginn ohne jegliche Probleme,nix,nada,natürlich exklusive Verschleißteile.
    Jedes Jahr und bei jedem Wetter spring die Fuhre an und läuft nach kurzer Warmlaufphase einwandfrei.
    Für mich persönlich ein wirklich schönes,alltagstaugliches Motorrad mit Dampf in allen Lebenslagen ohne Ölverbrauch.
    Beim Kraftstoff sieht es anders aus,ich verbrenne im Schnitt ca.6,5-7,5l je nach Fahrweise wobei der Tankinhalt von 21l weite
    Reisen ohne Zwischenstopp zulässt.
    Minimum steht eine 5 vor dem Komma maximal eine 8.
    Wer ein gebrauchtes Bike sucht das zuverlässig und scheinbar unkaputtbar ist dürfte mit der Fazer wirklich gut bedient sein.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha FZS1000 Fazer

Typ Sporttourer / Tourer

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha FZS 1000 Fazer können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Es lebe der Sport

TÖFF 7/2011 - Sportbikes sind extrem und kompromisslos. Die neue Sporttouring-Mittelklasse zeigt, dass dem nicht so sein muss.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Motorräder. Zur Bewertung dienten die Kriterien Motor, Fahrwerk, Ergonomie und Verarbeitung. …weiterlesen

Drei Sportsfreunde

Motorradfahrer 9/2012 - Handlich, alltagstauglich, sportlich ambitioniert - und sehr preisgünstig zu finden sind sie ebenfalls: die Mittelklasse-Allrounder Kawasaki ZR-7S, Suzuki SV 650 S und Yamaha FZ6 Fazer, bei denen auch nach dem Kauf das Benzingeld für die ersten Trainingsrunden nicht so schnell ausgeht.Testumfeld:Im Vergleichstest wurden drei Motorräder geprüft. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Familiengründung

Motorradfahrer Yamaha Spezial 2014 - Mit den neuen Varianten FJR1300AE - elektronisch einstellbares Fahrwerk - und FJR1300AS - Halbautomatik und elektronisch variables Fahrwerk - baut Yamaha eine ganze FJR-Familie auf.Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Motorräder. Die Produkte blieben ohne Endnoten. …weiterlesen

Reisen im Tourer-Himmel

MOTORRAD 7/2014 - Mit drei Wohlfühl-Tourern im Februar unterwegs in den malerischen Vorpyrenäen - ein Traum. Gesegnet mit perfekter Ausstattung auf zwei Rädern, elektronisch einstellbaren Fahrwerken und charakteristischen Motoren, befeuert von zwei, drei oder vier Zylindern. Fernweh adieu!Testumfeld:Es wurden drei Touren-Motorräder in Augenschein genommen. Die Bewertungen reichten von 704 bis 748 bei jeweils 1000 möglichen Punkten. Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten dienten als Wertungskriterien. …weiterlesen