Motorradfahrer prüft Motorräder (4/2012): „Reisen & Sport“

Motorradfahrer

Inhalt

Heute entspannt auf Tour gehen, morgen die sportlichen Trümpfe der Maschine ausspielen - schön, wenn ein Motorrad beides kann. Drei empfehlenswerte Gebrauchtkauf-Kandidaten aus der Sporttouring-Liga stellen wir hier vor: die bullige BMW K 1200 RS, die kernige Triumph Sprint RS und den famosen Landstraßenräuber Yamaha FZS1000 Fazer.

Was wurde getestet?

Es wurden drei Motorräder unabhängig voneinander getestet. Sie erhielten keine Endnoten.

  • BMW Motorrad K 1200 RS

    • Hubraum: 1171 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Reichlich Hubraum, eine dicke Dosis Drehmoment, viel Durchzugskraft? Tourenfahrer mit einem Faible für sportliche Dickschiffe können in diesem Fall unbesorgt zur K 1200 RS greifen - der bullige Sporttourer wird sie nicht enttäuschen und bietet darüber hinaus einen wartungsarmen Kardanantrieb und ein fettes Ausstattungspaket. ...“

    K 1200 RS
  • Triumph Sprint RS 955i

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    ohne Endnote

    „... Ein insgesamt sehr handliches Fahrwerk ... mit dem sich die RS im Winkelwerk in der Hand eines kundigen Fahrers auch gegen leichtere und stärker motorisierte Sportler behaupten kann. Dazu gehört natürlich auch ein kräftiger, drehmomentstarker Motor. Die RS hat ihn ...“

  • Yamaha FZS1000 Fazer

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... ein extrem elastisches, sehr spontan am Gas hängendes Triebwerk, das jederzeit Kraft im Überfluss freisetzt - wenn es sein soll, auch schon bei 1500/min im sechsten Gang. Das an Front wie Heck voll einstellbare, stabile Fahrwerk ist diesem sportlichen Kraftprotz durchaus gewachsen; es setzt jeden vom Piloten eingeleiteten Impuls zielgenau um, zickt auch auf schlechten, flott überflogenen Straßen nicht die Bohne ...“

    FZS1000 Fazer

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder