VW Polo V [09] Test

(Kleinwagen)
Gut
2,3
253 Tests
Produktdaten:
  • Frontantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • CO2-Emission (g/km): 105
  • Antriebsprinzip: LPG-Antrieb
  • Komfortmerkmale: Zentralverriegelung, Servolenkung, Elektrische Fensterheber
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • CrossPolo 1.4 DSG (63 kW) [09]
  • CrossPolo V 1.2 TSI DSG (77 kW) [09]
  • CrossPolo V 1.6 TDI 5-Gang manuell (66 kW) [09]
  • CrossPolo V 1.6 TDI DSG (66 kW) [09]
  • CrossPolo V [09]
  • Polo IV 1.4 FSI 5-Gang manuell Highline (63 kW) [09]
  • Polo V 1.2 5-Gang manuell Trendline (44 kW) [09]
  • Polo V 1.2 5-Gang manuell (44 kW) [09]
  • Polo V 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]
  • Polo V 1.2 5-Gang manuell Comfortline (51 kW) [09]
  • Polo V 1.2 5-Gang manuell Trendline (51 kW) [09]
  • Polo V 1.2 BlueMotion 5-Gang manuell (51 kW) [09]
  • Polo V 1.2 BlueMotion 5-Gang manuell Comfortline (51 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TDI BlueMotion 5-Gang manuell (55 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TDI BlueMotion 87g 5-Gang manuell (55 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI 5-Gang manuell (66 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI 5-Gang manuell Comfortline (66 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell (103 kW) [09] getunt von ABT
  • Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell (77 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell Comfortline (77 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell Highline (77 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI BlueMotion Technology 5-Gang manuell Comfortline (66 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI BlueMotion Technology 6-Gang manuell Highline (77 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI DSG (66 kW) [09]
  • Polo V 1.2 TSI DSG Highline (77 kW) [09]
  • Polo V 1.4 5-Gang manuell (63 kW) [09]
  • Polo V 1.4 5-Gang manuell Comfortline (63 kW) [09]
  • Polo V 1.4 DSG (63 kW) [09]
  • Polo V 1.4 DSG Comfortline (63 kW) [09]
  • Polo V 1.4 DSG Highline (63 kW) [09]

Alle Tests (253) mit der Durchschnittsnote Gut (2,3)

  • Ausgabe: 14
    Erschienen: 06/2014
    Seiten: 6
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell Highline (77 kW) [09]

    „Der Polo hat uns nicht enttäuscht. Der hohe Preis wird gerechtfertigt durch eine überdurchschnittliche Qualität, den tollen Motor und absolute Zuverlässigkeit.“

  • Ausgabe: 14
    Erschienen: 04/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V R WRC 2.0 TSI 6-Gang manuell (162 kW) [09]

    „Plus: Antriebsstrang, Fahrleistungen; spielerischer Charakter; Verarbeitungsqualität.
    Minus: Design vor Facelift; Etwas hoher Verbrauch; Preis.“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „sehr gut - gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Polo V R WRC 2.0 TSI 6-Gang manuell (162 kW) [09]

    „Der Polo R WRC ist ein gelungenes Kraftpaket. Als i-Tüpfelchen fehlt ihm im Grunde nur der Allradantrieb der Rallye-Version. Aber selbst ohne diese macht das Temperamentsbündel viel Spass. Löblich: Trotz Bleifuss ist der WRC kein Schluckspecht.“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 01/2013
    Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,0)

    Getestet wurde: Polo V BlueGT 1.4 TSI 6-Gang manuell (103 kW) [09]

    „Stärken: Tolle Fahrleistungen. Sicheres Fahrwerk.
    Schwächen: Kleiner Kofferraum. Teuer im Unterhalt.“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2012
    Produkt: Platz 2 von 4

    Note:2,1

    Getestet wurde: Polo V BlueGT 1.4 TSI DSG (103 kW) [09]

    „Ein Polo, der beides kann: spurten und sparen.“

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 12/2010
    Seiten: 4
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V GTI 1.4 TSI DSG (132 kW) [09]

    „... Das Fahrwerk ist zwar straff ausgelegt, bietet aber dennoch hohen Federungskomfort, sodass die Insassen nicht von jeder kleinen Bodenwelle durchgeschüttelt werden. Bei aller Sportlichkeit bleibt der Polo GTI ein gut beherrschbares und insgesamt harmonisch abgestimmtes Automobil, das auch Piloten, die ansonsten gemächlicher unterwegs sind, großen Fahrspaß bereiten kann. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 05/2010
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V GTI 1.4 TSI DSG (132 kW) [09]

    „... Allgemein fällt das Dynamik-Gesamtbild neutral bis untersteuernd aus. Der GTI ist einfach, gutmütig, verbindlich - nie überfordernd. Ähnlich sieht es bei dem Fahrwerk aus: genügend Rückmeldung, ohne den Rücken zu malträtieren, an der Grenze der Langstreckentauglichkeit und ebenso noch einen ticken zu weich für die Rennstrecke. Ein für Volkswagen üblicher, perfekter Kompromiss, um alle Bedürfnisse so gut es eben geht zufrieden zu stellen, aber nichts zu bevorteilen. ...“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 07/2009
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Der neue Polo ist selbstbewusst, wohlproportioniert und in jeder Beziehung erwachsen.“

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2014
    Produkt: Platz 3 von 3

    3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Polo V R WRC 2.0 TSI 6-Gang manuell (162 kW) [09]

    „... Lenkung und Schaltung arbeiten eher vorschriftsmäßig als antörnend; die weichen Sitze stützen passabel, bleiben im Seitenhalt aber hinter den schlankeren Halbschalen im Audi zurück; und auch der Klang, der im Stand noch dumpf aus den Endrohrzwillingen gurrt, sich mit steigender Drehzahl jedoch nach und nach verzieht, dürfte bei einem Rallye-Racer gern ein bisschen raubauziger sein. ...“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2014
    Produkt: Platz 1 von 5

    705 von 1000 Punkten; 3+

    Preis/Leistung: 58 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Polo V GTI 1.4 TSI DSG (132 kW) [09]

    „Ausgewogenheit ist nicht das, was wir von einem schnellen Kleinwagen erwarten. Egal, der Polo ist schnell, komfortabel und wohnlich. Damit passt er besser in den Alltag und ins Testschema als auf die Rennstrecke.“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 01/2014
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V 1.2 TSI 6-Gang manuell Highline (77 kW) [09]

    „Der Polo ist zwar teuer, beeindruckt dafür aber mit viel Komfort, gutem Platzangebot und herausragender Zuverlässigkeit.“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2014
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V R WRC 2.0 TSI 6-Gang manuell (162 kW) [09]

    „... Der Mensch hinter dem grauen Alcantara-Lenkrad kommt sich weniger wie ein Fahrer vor, eher wie ein Raubtierbändiger. Wer fest auf den Pinn tritt, hat richtig zu tun, denn die Vorderräder zerren, losgehetzt von 350 Newtonmetern, am Polo wie eine Horde Huskys, die eine Woche nicht vor die Tür durften. ...“

  • Ausgabe: 49
    Erschienen: 12/2013
    Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Polo V 1.6 TDI 5-Gang manuell Trendline (55 kW) [09]

    „Keine Frage, der Polo zählt zu den besten und modernsten Kleinwagen. Doch Detailmängel und die TSI-Steuerkettendefekte stören das Bild.“

  • Ausgabe: 48
    Erschienen: 11/2013
    Seiten: 1
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V BlueGT 1.4 TSI DSG (103 kW) [09]

    „... Der Turbomotor reagiert vergleichsweise schnell auf Gaspedalbefehle, denn der kleine Turbinendurchmesser und die variable Einlass- und Auslassventilsteuerung garantieren ein gutes Ansprechen bereits bei tiefen Drehzahlen.Der ACT-Motor macht also schön Druck, er hat aber keinen wilden Charakter und klingt auch nicht sehr sportlich. Der Motor ist sanft, was auch gut zur optischen Präsentation passt ...“

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2013
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Polo V 1.2 TSI BlueMotion Technology 6-Gang manuell Highline (77 kW) [09]

    „... der Polo vermittelt sofort eine Wertigkeit, die in seiner Klasse einzigartig ist. Die Sitze sind bequem, das Raumangebot prima. ... In Verbindung mit den ... aufpreispflichtigen 17 Zöllern in 215/45 pfeilt der Kleine wie am Strich knackig-flink um die Ecken, bietet über seine elektro-hydraulische Lenkung eine direkte Ansprache. Das macht richtig Spaß, ja selbst der Komfort geht noch in Ordnung. ...“

Suchergebnisse zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Volkswagen Polo V Comfortline Kleinwagen (63 kW)

    Sonderausstattung: Das Auto hat leichte Unfall gehabt hinten Technik ist sehr gutAudiosystem RCD 210 mit MP3 - ,...

  • Volkswagen Polo V Trendline Kleinwagen (51 kW)

    Händlerpreis!Ansprechpartner Lars Münstermann Tel 0551 - 3838 - 420Sonderausstattung: Audiosystem RCD 210 mit MP3 - ,...

  • Volkswagen Polo V Trendline+Klima+Sitzheizung Kleinwagen (51 kW)

    TEL. - NR. = 0171 / 7702372 keine E - Mail bearbeitung ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( ,...

  • Volkswagen Polo V Team´´Navi´´Klima´´SHZ´´Scheckheft´´ Kleinwagen (66 kW)

    Sonderausstattung: Klimaautomatik, Lenkrad (Leder) mit Multifunktion, Sonderlackierung Flash - Rot, Tagfahrlicht, ,...

  • Volkswagen Polo V Trendline Kleinwagen (55 kW)

    Sonderausstattung: Audiosystem RCD 310 mit MP3 - Wiedergabefunktion (Radio / CD - Player) , Ausstattungs - Paket: ,...

  • Volkswagen Polo V Style*Regensensor*Nebelscheinwerfer* Kleinwagen (66 kW)

    Innenausstattung: Stoff, Schwarz, Becherhalter, Laderaumabdeckung, Lederlenkrad, Rückspiegel automatisch abblendbar, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Polo V GTI 1.4 TSI DSG (132 kW) [09]

Rennsemmel mit Komfort-Bonus

Beim VW Polo GTI sind sich die Fachzeitschriften uneins: Während die „auto, motor und sport“ den sportlichen Kleinwagen zwar lobt, aber den neuen Ford Fiesta ST vorzieht, kann der Volkswagen in der „Auto Bild“ das Rennen machen, obwohl er langsamer ist. Die Magazine gewichten die Qualitäten des Wagens unterschiedlich und kommen deshalb zu abweichenden Ergebnissen.

7-Gang-DSG ab Werk

Der Polo ist mit einem 180-PS-Vierzylinder ausgestattet, der seine Kraft teilweise einem Turbolader verdankt. Den Spurt aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer erledigt der schnelle Kleinwagen in rund 6,8 Sekunden, das Spitzentempo ist bei 229 Stundenkilometern erreicht. Die Schaltarbeit lässt sich mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe erledigen, mit dem der Polo serienmäßig ausgestattet ist. Wer die Gänge lieber per Schaltknüppel auf dem Mitteltunnel wechselt, kommt bei diesem Fahrzueg also nicht zum Zuge.

Verbrauch hält sich in Grenzen

Die „Auto Bild“ sieht den Polo in der GTI-Ausführung als besten Vertreter seiner Zunft an, weil er recht komforbtabel daherkommt, eine höhere Alltagstauglichkeit besitzt als seine Konkurrenten. Der Spritverbrauch fällt mit 7,7 Litern vergleichsweise bescheiden aus, und das früh eingreifende, nicht abschaltbare ESP vermittelt auch ungeübten Fahrern ein hohes Maß an Sicherheit.

Nicht so ungestüm wie der Fiesta ST

Gerade wegen dieser Eigenschaften des Volkswagens kann sich die „auto, motor und sport“ eher für den neuen Ford Fiesta ST erwärmen. Der Kölner besitzt eine knackige Handschaltung, kann bei Bedarf ohne Stabilitätsprogramm seine Grenzen austesten und ist insgesamt das sportlichere Fahrzeug. Er lässt den Polo GTI leicht ins Hintertreffen geraten, wenn es um „Rennsemmel“-Qualitäten oder gar Rundenzeiten geht. Der VW wiederum kann mit perfekter Verbeitung kontern. Ob man ihm letzlich den Vorzug vor dem Fiesta ST gibt und dafür rund 23.000 EUR investiert, kommt darauf an, wo die eigenen Prioritäten liegen.

Polo V 1.2 TSI 5-Gang manuell (66 kW) [09]

Weiterhin die Nummer eins

VW steht bei den Kleinwagen mit dem Polo weiterhin hoch in der Gunst der Kunden. Zu Recht, wie die „Auto Zeitung“ im direkten Vergleich des Wolfsburgers mit dem Erzrivalen Opel Corsa herausfand.

Benzindurst hält sich in Grenzen

Getestet wurde der VW Polo 1.2 TSI mit dem 90-PS-Benzinmotor, der über 1,2 Liter Hubraum verfügt. Das Aggregat beschleunigt den Wagen innerhalb von 10,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und ermöglicht Tempo 182 als Maximalgeschwindigkeitkeit. Für einen „normalen“ Kleinwagen allemal genug. Als Werksangabe hat der EU-Mix-Verbrauch von 5,1 Litern in erster Linie als ein Vergleichswert zu Konkurrenzfahrzeugen eine praktische Bedeutung, da er unter normierten Idealbedingungen erzielt wird. Die 6,3 Liter, die von der „Auto Zeitung“ (Heft 12/2013) bei üblicher Nutzung ermittelt wurden, zeigen aber, dass sich der Spritkonsum des Turbo-Vierzylinders in erträglichen Grenzen hält.

Gut verarbeitet

Der Motor bringt seine Kraft über ein manuelles Fünfgang-Getriebe auf die Straße, er wird von der „Auto Zeitung“ als drehfreudig und elastisch eingeschätzt, vor allem im Vergleich zum 1.4-Ecotec im Opel Corsa. Auch die direkte Lenkung kommt gut bei den Testfahrern an. Im Innenraum bietet der Polo die gewohnte VW-Qualität mit einem ergonomisch gestalteten Cockpit und guter Verarbeitung der ansprechenden Materialien. Der Corsa hat nur beim Kofferraumvolumen mit umgeklappter Rückbank deutliche Vorteile, hier bleibt der Polo mit seinen 950 Litern im Gepäckabteils gegenüber dem Opel mit seinen 1100 Litern zurück.

Preisdifferenz

Fazit: Der seit 2009 gebaute Polo ist in seiner Fahrzeugklasse weiterhin die unangefochtene Nummer eins. Dafür verlangt VW allerdings auch mehr Geld als die Mitbewerber, denn der VW schlägt mit rund 16.000 EUR zu Buche, während der vergleichbare Opel Corsa schon für 13.500 EUR zu haben ist.

Polo V 1.2 TDI BlueMotion 5-Gang manuell (55 kW) [09]

Dicht am Drei-Liter-Auto

Nach Einschätzung des Fachmagazins „auto, motor und sport“ (Ausgabe 4/2013) gehört der VW Polo Blue Motion weiterhin „zu den sparsamsten Autos am Markt“. Der Dieselmotor kann zwar nicht mit einer geringen CO2-Bilanz aufwarten, aber durch geringe Verbrauchswerte glänzen. Daher eignet sich der Kleinwagen vor allem für kostenbewussste Vielfahrer.

Realistische 4,8 Liter im Mix

Geht man nach den Werksdaten, dann ist der VW Polo Blue Motion nicht weit weg vom ominösen 3-Liter-Auto: Nur 3,4 Liter Diesel im kombinierten Verbrauch soll der TDI konsumieren, so zumindest die Angaben des Herstellers. Im Praxistest der „auto, motor und sport“ erwiesen sich 4,8 Liter als realistischer Gesamtwert, der sich auch im Stadtverkehr einstellte, da der Polo in dieser Umgebung von seiner Blue Motion-Technik mit Start-Stopp-System besonders profitieren kann. Bei Überland-Fahrten schluckt der Polo 5,7 Liter auf 100 Kilometer.

Ausreichend Leistung für die Autobahn

Besondere Einschränkungen muss man für diesen niedrigen Verbrauch nicht in Kauf nehmen. Der Dreizylinder leistet 75 PS aus 1,2 Litern Hubraum und ermöglicht ein Höchsttempo von 173 Stundenkilometern sowie eine Beschleunigung von 12,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das reicht allemal, um auch auf der Autobahn im Verkehrsfluss zügig mitzuschwimmen. Allerdings mokierte die „auto, motor und sport“, dass die Geräuschdämmung verbesserungswürdig sei. Der Gepäckraum des Polo fasst 280 Liter (100 Liter weniger als im VW Golf) und lässt sich auf 952 Liter erweitern. Fazit: Der Polo Blue Motion ist ein sparsamer Kleinwagen, der sowohl in der Stadt als auch auf schnelleren Strecken durch geringen Verbrauch besticht. Im Spar-Test der „auto, motor und sport“ landete er zwar nur im Mittelfeld, bietet aber mehr Platz als der kleine VW Eco up und erzielt seine Platzierung mit herkömmlichem Antrieb, also ohne Hybrid- oder Gasmotor. Für einen Grundpreis von knapp 17.000 EUR ist er eine Empfehlung wert.

Polo V BlueGT 1.4 TSI DSG (103 kW) [09]

Wechselt zwischen schnell und genügsam

Die automobile Quadratur des Kreises, nämlich die sparsame Rennsemmel, ist Volkswagen mit dem Polo Blue GT einigermaßen gut gelungen. Der Kleinwagen arbeitet mit Zylinderabschaltung, um seinen Benzindurst zu zügeln. Legt man Wert auf die flottere Gangart, kann der Polo mit Sportwagen-Fahrwerten beeindrucken.

In 8 Sekunden auf 100 Stundenkilometer

Der 1,4-Liter-Benzinmotor leistet 140 PS und verhilft dem 1,2 Tonnen schweren Auto zu einer Beschleunigung von 7,9 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Damit trennt ihn vom Polo GTI nur eine Sekunde. Auch die Höchstgeschwindigkeit von 210 Stundenkilometern ist alles andere als typisch für einen „normalen“ Kleinwagen, und das optionale Direktschaltgetriebe verhilft auf kurvenreichen Strecken zu einem Rennsport-Fahrerlebnis.

Zwei Zylinder weniger

Die andere Seite seines Charakters zeigt der Blue GT, wenn man das Gaspedal zurückhaltend bedient. Der Turbolader und zwei der vier Zylinder stellen dann ihren Betrieb ein, und die „Auto Bild“ (Heft 45/2012) konnte bei betont moderater Fahrweise einen Verbrauch von lediglich 4,7 Litern erzielen, bei der „auto, motor und sport“ waren es 5,3 Liter. Im Stadtverkehr blieb es bei 5,9 Litern („Auto Bild“), die auch noch als hinnehmbar gelten können.

Zielgruppe fraglich

Als Nachteile sieht die „auto, motor und sport“ das sehr straff abgestimmte Fahrwerk und die hohen Anschaffungskosten. In der Tat ist der Polo Blue GT mit DSG-Gangwechsel für rund 22.000 EUR ein relativ teures Vergnügen. Und der Hersteller muss sich die Frage gefallen lassen, wer diesen Wagen kaufen soll. Denn die PS-orientierte Fraktion wird sich vermutlich für den GTI entscheiden, und die Sparsamkeits-Apostel werden eher einen genügsamen Diesel wählen. Wenn man aber flotten Vortrieb mit der Energieeffizienzklasse B verbinden möchte, dann kann man den Blue GT in Erwägung ziehen.

Polo V R WRC 2.0 TSI 6-Gang manuell (162 kW) [09]

Kleinserie mit 220 PS

Um erstmals seit Jahrzehnten wieder beim Rallye-Sport in der World Rally Championship (WRC) mitmischen zu dürfen, muss Volkswagen sein neues WRC-Wettbewerbsfahrzeug in einer Kleinserie anbieten. So sieht es das Reglement vor. Die Wolfsburger werden daher in der zweiten Jahreshälfte 2013 den leistungsstarken VW Polo R WRC auf den Markt bringen, der vorab bestellt werden kann.

Höchstgeschwindigkeit von 243 Stundenkilometern

Der Vierzylinder-Turbo mit zwei Litern Hubraum beschert dem VW einen rasanten Vortrieb. 220 PS beschleunigen den Kleinwagen innerhalb von 6,4 Sekunden auf 100 Stundenkilometer; der Golf GTI bleibt hier um Sekundenbruchteile zurück. Bei 2500 Umdrehungen pro Minute ist das maximale Drehmoment von 350 Newtonmetern erreicht, und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 243 Stundenkilometer. Der Kraftstoffverbrauch ist mit 7,5 Litern (kombiniert) angegeben und dürfte bei angemessener Fahrweise kaum zu halten sein.

Beschränkt auf 2500 Stück

Sportpedale, Rennsitze und ein mit Alcantara-Leder bezogenes Lenkrad finden sich im Innenraum des exakt vier Meter langen Polo. Er rollt auf 18-Zoll-Rädern. Bei den Anschaffungskosten wird allerdings klar, das es sich bei diesem Fahrzeug um eine teure Liebschaft handelt: VW bietet den Polo R WRC für 33.900 EUR an. Da nur 2500 Exemplare produziert werden, ist eine Reservierung ratsam.

Datenblatt zu VW Polo V [09]

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 12,6
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1390 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 173
Karosserie Limousine
Leistung in kW 63
Leistung in PS 85
Manuelle Schaltung fehlt
Schadstoffklasse Euro 5
Typ Kleinwagen, SUV
Verbrauch (l/100 km) 5,9

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Cleverer Sparmeister AUTOStraßenverkehr 13/2011 - Mit dem neu aufgelegten AUTOGAS-POLO wurde die grüne Volkswagen-Flotte um einen attraktiven Vertreter bereichert: Kaum einer verlangt für so viel Strecke so wenig Euros. …weiterlesen


Im Dreivierteltakt AUTOStraßenverkehr 9/2011 - Ein DREIZYLINDER MIT 60 PS ist die Magerstufe im VW Polo-Programm. Gilt das auch beim Verbrauch? …weiterlesen


Musterknabe? AUTOStraßenverkehr 3/2014 - Ein Kleinwagen befand sich im Langzeittest. Die Zeitschrift vergab dabei jedoch keine Endnote. …weiterlesen


Kleine Rennsemmel mit Knausertaktik ADAC Motorwelt 1/2013 - Getestet wurde ein Auto, das mit „gut“ bewertet wurde. Zudem wurde die Eignung für die Zielgruppen Fahrspaß, Familie, Stadtverkehr und Preis/Leistung benotet. …weiterlesen


She Loves You, Yeah, Yeah ... auto-ILLUSTRIERTE 6/2010 - VW POLO 1.6 TDI by JE-DESIGN: Die Liebe zum Polo hegen normalerweise mehr Frauen. Der Versuchung in Orange könnten auch Männer mit Dreitagebart erliegen. Er liebt dich, yeah ... …weiterlesen


Kleine Spaßgranate Auto Bild sportscars 7/2010 - Vom geschniegelten Äußeren sollte man sich nicht irritieren lassen. Der neue VW Polo GTI hat es faustdick unter dem Blech! …weiterlesen