• Sehr gut 1,1
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,1)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Volumio Primo im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: sehr guter Wandler-Klang; schlichtes Design; viele Anschlussmöglichkeiten; unterstützt HiRes-Dateien; selbsterklärende Software; mit optionalem USB-CD-Laufwerk als CD-Ripper nutzbar.
    Schwächen: arbeitet nicht mit Apple-USB-Super-Drive zusammen.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Klangurteil: 117 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preistipp“

    7 Produkte im Test

    „Mit dem kleinen Primo HiFi sorgt Volumio in der Streaming-Szene gleich in mehrfacher Hinsicht für Überraschungen. Erstens durch die üppige Software-Plattform, die von 16 Jahren Open-Source-Entwicklung profitiert. Zweitens durch den sehr guten Klang und schließlich durch den fast schon unverschämt günstigen Preis. Ein weiterer Leckerbissen: Der Primo HiFi wird demnächst Roon Ready ...“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: flexible Einsatzmöglichkeiten; gute Konnektivität; robuste, wertige Verarbeitung; klare Klangwiedergabe; fairer Preis.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Stärken: hübsches Design und saubere Verarbeitung; starker Klang mit breiter Bühne; Lautstärke digital regelbar.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    78 von 80 Punkten; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Pro: klingt klar, ausgewogen und sauber; viele Anschlussmöglichkeiten; einfache Einrichtung; bequeme Steuerung mit Web-Interface oder App; unterstützt HiRes und alle gängigen Audio-Formate.
    Contra: App kostet extra; ohne Display und Tasten.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    1,1; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Qualität (50%): 1,1;
    Bedienung (30%): 1,0;
    Ausstattung (20%): 1,2.

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: Bedienung wird sehr schnell intuitiv erlernt; trotz kompakter Bauweise beachtenswerte Rechenleistung mittels Quad Core (1,6 GHz) und 2 GB Arbeitsspeicher; führt verschiedene Speicherquellen zusammen (intern, USB oder DLNA); Musikdienste abrufbar (Tidal, Qobuz), weitere über Plug-ins dank Open-Source-Flexibilität erstellbar.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Formation Audio WIRELESS AUDIO HUB FP39713

Einschätzung unserer Autoren

Primo

Klingt her­vor­ra­gend, ist viel­sei­tig und ein­fach zu bedie­nen

Stärken

  1. elegantes, individualisierbares User-Interface
  2. schnell eingerichtet, einfach zu bedienen
  3. Funktionserweiterung mit Plug-Ins
  4. Voumio-Lifetime-Lizenz inkl.

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Ungewöhnlich für einen Streamer: Per HDMI können Sie die grafische Benutzeroberfläche, die laut „HiFi einsnull“ logisch strukturiert und entsprechend einfach zu handhaben ist, auf einem Fernseher oder einem Monitor anzeigen. Über vier USB-Buchsen lässt sich derweil Musik von externen Speichern einlesen bzw. das Audio-Signal zur externen Wandlung an einen hochwertigen DAC schicken. Unerlässlich ist der externe DAC nicht, denn intern wandelt der Volumio Primo Signale mit bis 192 kHz und 24 Bit bzw. bis DSD128. Es gibt außerdem Apps für Qubuz und Tidal sowie die Möglichkeit, weitere Dienste per Plugin nachzurüsten, etwa YouTube und TuneIn. Auch am Sound haben die Tester nichts zu meckern, so dass es in Summe zu einer klaren Kaufempfehlung reicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Volumio Primo

Typ Netzwerk-Player
Audioformate DSD, FLAC, MP3, WAV, ALAC, AAC, OGG Vorbis, CUE, ...
Abmessungen (mm) 170 x 120 x 45
Features
  • DLNA
  • Internetradio
Schnittstellen
  • LAN
  • Analog-Audio
  • Koaxialer Digitalausgang
  • USB
  • HDMI
  • WLAN integriert
  • Bluetooth
Verfügbare Musikdienste
  • Qobuz
  • Spotify
  • Tidal
  • TuneIn
Weitere Produktinformationen: Primo Community Edition:
TIDAL, QOBUZ and Highresaudio; CD Playback and Ripping; AD2P Bluetooth Audio Input; Alexa Integration; USB Audio Input Support sind kostenpflichtig.

Primo HiFi Edition:
TIDAL, QOBUZ and Highresaudio; CD Playback and Ripping; AD2P Bluetooth Audio Input; Alexa Integration; USB Audio Input Support sind schon im Preis inklusive.

Weiterführende Informationen zum Thema Volumio Primo können Sie direkt beim Hersteller unter volumio.org finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Box-Kampf

video 2/2017 - Das manchmal etwas zögerliche Menü deutet auf die geringere Rechenleistung und den nur halb so großen Arbeitsspeicher hin. Beim Streamen von Videos kann sich ein schwaches WLAN als Nadelöhr erweisen: Als einziger Player im Test hat der Amazon-Stick keinen LAN-Anschluss. Außerdem unterstützt er noch nicht den schnellen Funkstandard 802.11ac. Dafür macht er sich im Wohnzimmer praktisch unsichtbar. Der HDMI-Stummel verschwindet an den meisten Fernsehern hinter dem Gehäuse. …weiterlesen