• Sehr gut 1,1
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Makro­ob­jek­tiv, Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Sony E
Brennweite: 65mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Voigtländer 65 mm 1:2,0 Macro APO-Lanthar E im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (91,4 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Sehr gute Auflösung in der Bildmitte bei allen drei Blenden. Abblenden verbessert den geringen Randabfall bei f2. ... Sehr gute Detailauflösung bei allen drei Blenden im ganzen Bildfeld, die durch Abblenden noch etwas gesteigert wird. ... Metall-Tubus/-Bajonett, griffiger MFRing mit optimaler Gängigkeit und sehr großem Drehwinkel, gute Skalen. ...“

  • 105 Punkte

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 9

    „Mit dem 2/65 mm Macro für 1000 Euro punktet Voigtländer. Wiederum für Kleinbild gerechnet und mit Sony-Anschluss ist die Leistung ab Blende 4 top. Das gilt für Auflösung, Kontrast und Randabfall. Auch offen messen wir gute Werte in der Bildmitte bei einem geringen Randabfall. Eines der besten Objektive für die Sony-Kleinbild-Kameras überhaupt, ohne Autofokus und natürlich empfohlen.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Die Abbildungsqualität überzeugt, es gab keine chromatischen Aberrationen und hohe Schärfe schon bei Offenblende. ... Das Bokeh überzeugt, auch wenn es bei Abblendung die Blendenform zeigt. ...“

zu Voigtländer 65 mm 1:2,0 Macro APO-Lanthar E

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 65mm f2,0 Sony E

    Ein Objektiv mit einer ausgezeichneten optischen Qualität, bei der mit einem hervorragenden Bokeh gespielt werden kann. ,...

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 65mm f/2,0 Sony FE-Mount

    (Art # 80135)

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 2,0/65 mm Objektiv für Sony E Mount, schwarz

    Voigtländer Macro APO - Lanthar 2, 0 / 65 mm Objektiv für Sony E Mount, schwarz

  • Voigtlander Macro APO-LANTHAR 65 mm F2 asphärisches Makro-

    Konzipiert für Full - Frame - E - Mount - Kameras, auch kompatibel mit APS - C - Formatsystemen (äquivalent Brennweite ,...

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 2,0/65 mm asphärisch
  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 65mm 2.0 für Sony E-Mount
  • Voigtländer Macro Apo-Lanthar 65 mm / 2.0 schwarz

    Macro Apo - Lanthar 65 mm / 2. 0 schwarz Objektiv feste Brennweite Sony E - Mount

  • Voigtländer Macro APO-Lanthar 2,0/65 mm asphärisch E schwarz, Objektiv
  • Voigtlander Macro APO-LANTHAR 65 mm F2 asphärisches Makro-

    Konzipiert für Full - Frame - E - Mount - Kameras, auch kompatibel mit APS - C - Formatsystemen (äquivalent Brennweite ,...

Einschätzung unserer Autoren

Voigtländer Macro-Lanthar 65mm F2.0

Manu­elle Makro-​Optik, die auch bei Por­träts über­zeugt

Stärken

  1. hohe Bildschärfe
  2. schönes Bokeh
  3. chromatische Aberrationen gut korrigiert
  4. Exif-Daten werden an Kamera übertragen

Schwächen

  1. kein Autofokus
  2. recht schwer (600 Gramm)
  3. keine Innenfokussierung

Das Macro-Lanthar 65mm F2.0 von Voigtländer wird exklusiv für spiegellose Systemkameras von Sony angeboten. Es kann an Kameras mit Vollformat- oder APS-C-Sensor genutzt werden und erfüllt sowohl den Zweck einer Porträt-Linse als auch den eines Makro-Objektivs. Als letzteres bietet es allerdings nur einen Abbildungsmaßstab von 1:2 - ein Objekt von der Größe des Kamerasensors kann also maximal die Hälfte des Bildes ausfüllen. Andere Makrooptiken kommen häufig noch etwas näher heran. Die "Videoaktiv" attestiert dem Objektiv schon bei Offenblende eine sehr gute Bildschärfe. Die ist allerdings nicht gerade billig - rund 1.000 Euro müssen in die Hand genommen werden und dafür gibt es noch nicht einmal einen Autofokus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Voigtländer 65 mm 1:2,0 Macro APO-Lanthar E

Stammdaten
Objektivtyp
  • Standardobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 65mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 31 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:2
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 91,3 mm
Durchmesser 78 mm
Gewicht 625 g
Filtergröße 67 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Ultraweitwinkel für Architektur und Lifestyle

FOTOobjektiv Nr. 187 (Februar/März 2016) - Die Brennweite von 20mm eignet sich vor allem für professionelle Landschaftsfotografie und Innen- und Außenarchitektur. Mit seiner hervorragenden Schärfe vom Bildzentrum bis in die Bildecken bei Blende 8 ist das Sigma 20mm F1,4 Art dafür auch wie geschaffen. Viele weitere Möglichkeiten eröffnet die lebendig wirkende 1,4er-Offenblende - beispielsweise für dynamische Portraits und Reportagen in sehr dunklen Lichtverhältnissen. Sie bietet auch große Vorteile in der Konzert- oder Astrofotografie. …weiterlesen

Standardzooms (Vollformat)

FOTOTEST 1/2016 - Das hochwertig verarbeitete Gehäuse ist aus Kunststoff, wirkt aber ausreichend solide für den gewöhnlichen Fotoalltag. Der Kunststoff-Einsatz und die variable Anfangsöffnung führen zu einer leichten und kompakten Bauweise. Das Canon-Zoom ist lichtschwächer, aber wesentlich leichter als die beiden 2,8/24-70er. Und bietet mit 105 mm einen erweiterten Zoombereich. Der Stepping AF-Motor für gleichmäßiges, sanftes, leises Fokussieren bei Video-Aufnahmen arbeitet genauso auch bei Foto-Aufnahmen. …weiterlesen

Der Weg zum passenden Objektiv

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Fast jeder Kamerahersteller kocht beim Objektivanschluss sein eigenes Süppchen. Das macht aus Sicht des Herstellers Sinn, denn so kann er seine eigenen Objektive verkaufen. Für den Käufer hingegen ist es nicht selten eine Wahl fürs Leben, denn mit der Entscheidung für eine Kamera wählt er gleichzeitig die Bajonettart und damit das zugehörige Objektivsystem, in dem er sich anschließend bewegen kann. …weiterlesen

Die Lichtstarken

COLOR FOTO 11/2012 - Doch die Ränder lassen bei Auflösung wie Kontrast deutlich nach, und hieran vermag auch Abblenden nichts zu ändern. Das Nikon ist der bessere Kauf, doch erhält auch das lichtstärkere Sigma eine Empfehlung. Nikon AF-S Nikkor 1,8/50 mm G Die beste Punktewertung der Fünfziger an der Nikon D800 dank guter Vignettierungs- und Verzeichnungswerte und dazu das Billigste mit 200 Euro. Dafür lässt sich die halbe Blende Lichtstärke gegenüber den teureren Konkurrenten wohl verschmerzen. …weiterlesen

Mit den Augen eines Insekts

TAUCHEN Nr. 4 (April 2013) - Mit der Verengung des Bildwinkels gehen auch die bogenförmigen Verzeichnungen am Rand zurück. Motive, die mit dem Fisheye-Stachel geschossen werden, zeigen außer spektakulären Perspektiven kaum gebogene Linien. Sensationell: Die kürzeste Naheinstellung liegt bei Null Zentimetern ab Frontlinse - hierbei ist allerdings keine Ausleuchtung mehr möglich. Ganz klar: Wer mit dem Insektenauge gute Fotos abliefern möchte, muss Zeit und Geduld investieren. …weiterlesen

Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon

fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - OS Optischer Bildstabilisator (Optical Stabilizer) in Sigma-Objektiven. OSS Optischer Bildstabilisator (Optical Steady Shot) in Sony-Objektiven. PPC-E Tilt-Shift-Objektive von Nikon (Perspective Control) PD-Zoom Objektive von Nikon mit motorischem Zoomantrieb. Polarisationsfilter Polarisationsfilter - oder kurz Polfilter - sperren einfallendes polarisiertes Licht aus. Polarisiertes Licht entsteht zum Beispiel an nichtmetallischen Oberflächen wie Glas, Wasser oder Wasserdampf. …weiterlesen