• Befriedigend 3,0
  • 1 Test
4 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 4"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Vodafone Smart III im Test der Fachmagazine

  • Praxistest: 3 von 5 Sternen

    6 Produkte im Test

    „Pro: sehr günstiger Preis; vergleichsweise hochauflösendes 4-Zoll-Display aus 48 x 854 Pixeln; erweiterbarer Speicher; ordentliche Verarbeitung; NFC; einfache Bedienung.
    Contra: etwas schwache Performance; kleiner interner Speicher; alte Android-Version; sehr einfache Kamera.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ALCATEL 1C 5003D Volcano Black (2019) 8GB+1GB RAM, Dual SIM (5 Zoll) BRANDNEU

    ALCATEL 1C 5003D Volcano Black (2019) 8GB + 1GB RAM, Dual SIM (5 Zoll) BRANDNEU

Kundenmeinungen (4) zu Vodafone Smart III

4,5 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
2 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Smart III

Einsteiger-Smartphone mit NFC

Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone bietet nach langer Abstinenz mit dem Smart III wieder ein Smartphone unter eigenem Brand an. Das vom chinesischen Noname-Hersteller TCT Mobile gefertigte Handy wäre aufgrund seines schwachen Chipsatzes kaum einer Rede wert, wenn es nicht an anderer Stelle überraschend Kompensation leisten würde. Denn bei der Schnittstellenausstattung glänzt das billige Einsteigermodell mit GPS für lokalisierte Dienste, Bluetooth 4.0, WLAN nach 802.11 b/g/n inklusive Wifi Direct, UMTS mit HSDPA-Datenbeschleunigung und sogar einer Schnittstelle für NFC-Datenübertragungen. Dadurch können auch bestimmte Bluetooth-Headsets schneller gekoppelt oder SmartTags genutzt werden.

Rarität in diesem Preissegment

Im Preissegment um 100 Euro herum ist das eine absolute Rarität. Und das Smart III ist ab sofort für 88 Euro im Prepaid-Paket mit Netlock oder völlig frei von Beschränkungen für 109,90 Euro erhältlich. Das kann sich sehen lassen, auch wenn die Leistung mit einem einfachen Single-Core-Prozessor vom Typ Mediatek MTK6575 (1 GHz Taktrate) und nur 512 Megabyte Arbeitsspeicher sehr beschränkt ausfällt. Für die Nutzung einfacher Apps oder das Lesen von E-Mails wird das ausreichen, bei komplexeren Anwendungen oder umfangreicheren Websites ist das Ruckeln jedoch vorprogrammiert. Wer damit jedoch leben kann, dürfte immerhin die solide Grundausstattung zu schätzen wissen.

Gute Kamera, brauchbare Android-Version

Die umfasst neben den genannten Schnittstellen auch noch eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht sowie Videofähigkeit bis 720p, was in dieser Preisklasse ebenfalls absolut ungewöhnlich ist – zumindest in dieser Kombination. Ferner gibt es 4 Gigabyte internen Speicher, einen Steckplatz für microSD-Karten und einen Akku mit einer Laufzeit von bis zu 6,5 Stunden Sprechzeit oder 312 Stunden Standby-Betrieb. Das 10,9 Millimeter dicke und 136 Gramm schwere Einsteiger-Smartphone läuft angesichts der schwachen Prozessorleistung überraschend mit Android 4.1.1 Jelly Bean – ist also halbwegs aktuell. Kompatibilitätsprobleme sollte es daher auf absehbare Zeit nicht geben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vodafone Smart III

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
SAR-Wert 0,57 W/kg
Display
Displaygröße 4"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Interner Speicher 4 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Single Core
Prozessor-Leistung 1 GHz
Verbindungen
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 130 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Vodafone Smart III können Sie direkt beim Hersteller unter vodafone.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gadgets & Trends

connect android 1/2014 - Testumfeld:Im Check waren ein Lautsprecher, 3 Handys, und 2 Tablets. Die Benotungen lagen bei 3 bis 5 von jeweils 5 Sternen. Es wurden die Kriterien Handhabung und Ausstattung in Augenschein genommen. Zudem fand eine Vorstellung von 8 weiteren Produkten statt. …weiterlesen