Velo de Ville Edition C 50 Pro (Modell 2016) 1 Test

(Citybike)
Edition C 50 Pro (Modell 2016) Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: City­bike
Gewicht: 18,8 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Velo de Ville Edition C 50 Pro (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 7-8/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 12

    „sehr gut“

    „Das Velo de Ville C 50 überzeugt mit seiner Gesamtharmonie, hoher Alltagstauglichkeit und sehr ausgewogenen Fahreigenschaften.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Velo de Ville Edition C 50 Pro (Modell 2016)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Gefederte Sattelstütze
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 18,8 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Velo de Ville Edition C50 Pro (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter velo-de-ville.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-fein

aktiv Radfahren 7-8/2016 - Die Bremsen machen ihre Sache gut, brauchen aber Einbremszeit. Das Spektrum der 8-Gang-Schaltnabe erlaubt zügige und gemütliche Fahrweisen. Im Test der Stadträder fällt das Velo de Ville durch sein optisches Understatement auf. Weder eine auffallende Farbe noch auf Retro-Stil getrimmte Details wie blecherne Schutzbleche oder kugelige Lampen bestimmen das Bild - sondern moderne und hochfunktionelle Anbauteile. Sie lassen sich übrigens nach Wunsch zusammenstellen. …weiterlesen

Tour und Alltag

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Robuste Laufräder ergänzen das Bild. Fahreindruck Das Oregon ist ein sehr stimmiges Trekkingrad. Das gilt nicht nur für die Technik. In der Praxis zeigt es sich gut ausgewogen zwischen Spurtreue und Wendigkeit. Ideal also für den breiten Einsatz. Dazu passt die moderate, leicht sportliche Sitzhaltung. Tempo lässt sich über den stabilen Rahmen sehr gut entwickeln. Ebenso kann man gut mit dem Oregon auch Steigungen in Angriff nehmen. Lenker und Griffe bieten eine gute Ergonomie. …weiterlesen