• ohne Endnote **
  • 3 Tests
  • 52 Meinungen
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
ohne Note
3 Tests
Befriedigend (2,7)
52 Meinungen
Fassungsvermögen: 1,7 l
Material: Edel­stahl
Temperaturstufen: 1
Mehr Daten zum Produkt

Unold Onyx 18016 im Test der Fachmagazine

  • „weniger zufriedenstellend“ (20%)

    Platz 15 von 15

    „... Benötigt für das Erhitzen von 1 l Wasser 3:44 min (maximale Leistung 2050 Watt). Außentemperatur der Kanne im Betrieb 70 Grad C. Innenraum wird blau beleuchtet. Trotz guter Handhabung schlechtestes Gerät im Test: Selbst nach mehr als 10 Durchgängen hatte das erhitzte Wasser einen deutlichen Fremdgeschmack und die Kanne riecht stark nach Kunststoff.“

  • „gut“ (89,9%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 6 von 16

    „... Der Kunststoffgriff ist so isoliert, dass er sich nicht spürbar erhitzt. Innerhalb von 3:22 Minuten ist ein Liter Wasser aufgekocht. Bei diesem Modell können keine Temperaturstufen eingestellt werden. Im vollen Zustand lässt sich der Wasserkocher sehr gut ausgießen; bei nahezu leerem Füllstand allerdings kann es zuweilen tropfen.“

  • „gut“ (87%)

    Platz 19 von 26

    „Der Unold 18016 Blitzkocher Onyx erzielt gute Leistungen in Bezug auf das Kochen, zeigte jedoch hinsichtlich des Ausgießverhaltens leichte Schwächen. Durch die Ummantelung aus Edelstahl wirkt er auf den ersten Blick wertiger, als er ist.“

Kundenmeinungen (52) zu Unold Onyx 18016

3,3 Sterne

52 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (31%)
4 Sterne
9 (17%)
3 Sterne
9 (17%)
2 Sterne
8 (15%)
1 Stern
9 (17%)

3,3 Sterne

52 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Unold 180 16 Blitzkocher Onyx

Unold Blitzkocher Onyx 18016: Edelstahl-Kocher mit Plastikgeruch

Unold Blitzkocher Onyx 18016Der Blitzkocher Onyx 18016 ist gleich für zwei Widersprüche gut. Zum einen nämlich besteht der aus dem Hause Unold stammende Wasserkocher zwar aus Edelstahl, roch aber bei vielen Kunden zumindest während der ersten Kochversuche nach Plastik. Zweitens wird der mit einem doppelwandigen Gehäuse versehene Kocher erstaunlicherweise an der Außenseite doch ziemlich heiß – ein weiterer Kritikpunkt in etlichen Kundenrezensionen. Und wenn man genau hinschaut, hängen die beiden Widersprüche sogar eng miteinander zusammen.

Außen hui, innen pfui

Spätestens auf den zweiten Blick wird sofort klar, dass es sich beim Unold nicht um einen „echten“ Edelstahl-Wasserkocher handelt. Das Gehäuse besteht nämlich nur außen aus dem für Küchengeräte mittlerweile sehr begehrten Metall. Innen jedoch ist eine weitere Schicht aus Plastik angebracht, die, da sie durchsichtig ist, auf den ersten Blick in den Wasserkocher kaum auszumachen ist. Die doppelte Isolierung verhindert normalerweise, dass der Edelstahl der Außenhülle wie bei den nicht isolierten Modellen während des Aufheizens heiß wird – keine Kleinigkeit, denn auf dem Prüfstand wurden schon Temperaturen an der Außenseite von über 90 Grad gemessen, die bei einer unachtsamen Bewegung schmerzhafte Verbrennungen an den Fingern oder der Hand hinterlassen können. Doch genau diese Isolierfunktion scheint beim Unold nicht so richtig zu klappen. Erstaunlich viele Kunden berichten stattdessen, dass er trotzdem ziemlich heiß werde und demnach Vorsicht angesagt sei. Der Plastikgeruch wiederum lässt sich nun recht einfach erklären. Er verschwindet zwar in den meisten Fällen relativ rasch, unangenehm und wenig vertrauenerweckend war er trotzdem für viele Kunden. Übrigens: Bislang wurde noch nie nachgewiesen, dass mit dem Geruch auch eine Abgabe schädlicher Stoffe ans Wasser einhergehe, in dieser Hinsicht kann daher Entwarnung gegeben werden.

Blitzkochen geht anders

Der Unold führt vollmundig die Bezeichnung „Blitzkocher“ in seinem Namen, von einem „blitzschnellen“ Erreichen des Siedepunkts ist aber in keiner Kundenbewertung zu lesen. Das hätte allerdings auch verwundert, denn die Leistungsaufnahme beläuft sich auf 2.200 Watt. „Echte“ Blitzkocher dagegen sind in der Regel mit deutlich mehr Power ausgerüstet, die Top-Modelle erreichen bis zu 3.000 Watt und haben damit überhaupt das Zeug dazu, ihre Kollegen auszustechen. Mit anderen Worten: In Sachen Aufheizzeit unterscheidet sich der Unold nicht sonderlich von der Mehrzahl seiner Konkurrenten.

Fazit

Der Unold ist derzeit schon für deutlich unter 30 EUR (Amazon) zu haben, für ein Modell aus Edelstahl wäre diese Summe tatsächlich ziemlich niedrig. Die Mischbauweise erklärt aber, warum der Unold für weniger Geld als ein Modell aus Vollmetall zu haben ist, vermutlich ist die Außenhülle aus Edelstahl sogar recht dünn – was wiederum die heißen Wände erklären würde. Kurzum: In diesem Punkt sowie im Anspruch, ein „Blitzkocher“ zu sein, ist der Wasserkocher mehr Schein als Sein. Wer sich an dieser Schauspielerei stört, sollte die Finger von ihm lassen, wer nicht, erhält einen schmucken Blender, der sich – wenig verwunderlich nach dem bisher Gesagten – zusätzlich auch auf Showeffekte versteht: Nach dem Anschalten illuminiert er die Wasserstandanzeige von innen mit einem strahlend blauen Licht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Unold Onyx 18016

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Überhitzungsschutz
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Verdecktes Heizelement
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
Temperaturstufen 1

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Russell Hobbs Purple Passion WasserkocherRussell Hobbs ThermoSelectRussell Hobbs De Luxe WasserkocherMorphy Richards 2-in-1 Brita-WasserkocherPhilips HD4631/20Rowenta Adagio BV3009Clatronic WK 3398Russell Hobbs Steel Touch WasserkocherRussell Hobbs Mini Classic WasserkocherKenwoodWorld SJM 160 Wasserkocher