Terreno 7.0 (Modell 2016) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Cross­bike
Gewicht: 13,8 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Univega Terreno 7.0 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Das Univega Terreno macht unbedingt das Beste aus dem attraktiven Preis. Das kräftig athletische Rad bewegt sich am liebsten auf guten Wegen, dort aber schön schnell.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Univega Terreno 7.0 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Crossbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,8 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Univega Terreno 7.0 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter univega.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf gutem Grund

Radfahren - Zu der grundsätzlichen Tourneigung des Rades passt sie aber noch ganz gut. Auszeichnen können sich die hochwertigen Bremsen auch durch eine sportliche, durchaus knackige Verzögerung. Je nachdem wie man es nimmt, hat es das Univega Terreno in diesem Test nicht ganz so leicht oder aber beste Voraussetzungen. Bei einem Preis von 999 Euro kann man als Hersteller den Kunden nicht so viel bieten wie andere für ein knapp 50 Prozent größeres Budget. …weiterlesen

Tiefstapler

Radfahren - Diesmal keines aus edlem titan 0der Carbon, etwa ergänzt mit santana-eigenen Z-Z Kupplungen für mitnahmefreundliches teilen. es ist auch kein 3- oder 5-sitzer, für die santana-Fans in freudiger erwartung Kleinwagenbeträge hinblättern. unser testrad, das für Genusstouren konzipierte smooth, ist mit 3.590 euro deutlich erschwinglicher. Dessen sehr gut verarbeiteter Alurahmen weist eine besonderheit auf, die es zudem ziemlich familientauglich macht: sein oberrohr wurde deutlich abfallend ausgelegt. …weiterlesen

Herrlich holländisch

Radfahren - Alles rund und glatt, die Züge sind innenverlegt, Anbauteile wie die Frontlampe (ist Teil des Schutzblechs, speziell für Koga gefertigt) oder die einteilige Schalt-Bremskombination "fließen". Der feine Alurahmen besitzt multidimensionale Rohre für beste Lastenaufnahme - ein Rad zum Streicheln. Und fürs Auge: Alle Nähte verschliffen, sämtliche Züge sind farblich an die chromdunkelblaue Zweifarbigkeit angepasst - sogar die Spannbänder sind blau! …weiterlesen

2-Zylinder

Radfahren - Für einen weiten Einsatzbereich BMW insgesamt gilt ja nicht gerade als die Marke mit den leichtesten Fahrzeugen auf dem Markt. Das trifft auch auf dieses Fahrrad zu. 13,2 Kilogramm sind schon eine echte Hausnummer für ein entsprechend „nacktes“ Bike. Mit dem Aspekt Leichtbau der M-Philosophie hat das eher weniger zu tun. Trotzdem: Hochwertige Anbauteile mit sehr guter Funktion vermitteln ordentlich Freude am Fahren. …weiterlesen

Wo die Sonne verwöhnt

RennRad - Die Römer pflanzten die ersten Reben. Sehenswert Gutedelgarten: rebenbotanischer Schaugarten Römische Badruine aus dem Jahr 75 n. Chr. Ruine der Burg Baden Kurpark mit subtropischen Pflanzen: Mammutbäume, Bananen, Zitronen und Palmen Bike-it Hotels in Badenweiler Hotel Morgensonne Karlstrasse 11 Tel.: 07632/ 82290 www.morgensonne.de Hotel am Park Römerstr. 8 Tel.: 07632/7580 www.hotel-am-park.biz Privathotel Post an der Therme Sofienstr. …weiterlesen

Klein, aber oho!

velojournal - Ein gutes Faltrad sollte robuste Mechanik mit einer raffinierten Rahmengeo metrie kombinieren. Da die meisten Benutzer damit ihren Arbeitsweg oder Teile der täglichen Mobilitätskette zurücklegen wollen, sind die Anforderungen an den Faltmechanismus und den Komfort besonders hoch. Faltbarkeit und hoher Komfort gehen selten miteinander einher. Die heutigen «Falter» sind allerdings von den Klappvelos der 70er-Jahre weit entfernt. …weiterlesen

Doppelt schön!

Radfahren - Dafür hat man hier aber die vielen Vorteile einer Nabenschaltung (Wartungsarmut, Schalten im Stand, schonender Geradeauslauf der Kette, kürzere Speichen = robusteres Laufrad) gekoppelt mit 14 Gängen. Und ein robustes Getriebe, das der Kurbelkraft von zwei Fahrern standhält. Super: die stabilen Träger von Tubus (erlaubt hinten tieferes Einhängen der Packtaschen für tieferen Schwerpunkt. …weiterlesen

Winterfest

RennRad - Sie sind robust, sie haben Schutzbleche, sie sind ideale Allrounder: Commuter-Räder. Volle Alltagstauglichkeit für Pendler, für das Wintertraining und mehr. Wir haben getestet, was die Räder können.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich fünf Rennräder, die mit 6 bis 8 von 10 möglichen Punkten benotet wurden. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten, Ausstattung und Preis/Leistung. …weiterlesen