• Gut 1,6
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,6)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Unison Research Unico 90 im Test der Fachmagazine

  • Klang-Niveau: 86%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    4 Produkte im Test

    „Der Unico 90 ist ein Hybrid-Vollverstärker, der mit Liebe entwickelt wurde und entsprechend fantastisch klingt. Satte Leistung, opulente, farbenprächtige Bühne, dabei präzise und ohne Wenn und Aber hochmusikalisch.“

  • 81 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Satter, samtener Klang. Ein Wohlfühl-Amp, der aber auch einiges an Power unter der Haube hat. Sehr feine Bass-Kontrolle. Dazu ein schöner Punch. Sehr elegant im Klangbild, räumlich perfekt in der Abbildung. Klingt weit über Preis.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Unison Research Unico 90

Abmessungen (mm) 435 x 440 x 180
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) vorhanden
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 25 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Unison Research Unico 90 können Sie direkt beim Hersteller unter tad-audiovertrieb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Masse macht's

Klang + Ton 4/2007 - damit stellt sich dann auch eine gewisse Abschirmwirkung, ähnlich wie bei einem Koaxialkabel ein. Auch die Ausgangsb-uchen hängen an so einer „Twisted Pairs“- Leitung – sie beziehen ihre Masse übrigens als einzige nicht vom Sternpunkt (was aber auch möglich wäre), sondern direkt von den Verstärkerplatinen. Sonst gibt‘s zum Aufbau nicht viel zu sagen, die Fotos beantworten sicherlich noch ein paar Fragen. …weiterlesen

Röhrenwunder

AUDIO 11/2017 - Vier Röhren kümmern sich um die Signalaufbereitung. Der Verstärker folgt dem OTL-Design, verzichtet also auf Ausgangsübertrager. Konstrukteur Dr. Burkhardt Schwäbe sagt dazu: "Hier hört man, wie die Röhre klingt und nicht der Übertrager." Eine speziell selektierte Trioden-Pentode pro Stereokanal verstärkt das Eingangssignal in zwei Stufen. Zunächst gelangt es auf die Triode, die als regelbarer Vorverstärker arbeitet. Anschließend wird es auf die Pentode weitergeleitet, die als Endstufe dient. …weiterlesen

Glimm-Doppel

stereoplay 6/2017 - Feiner geht es kaum. Wer die Summe der Bausteine zusammenzählt, staunt über den Preis: 2300 Euro sind für diese Versammlung mehr als preiswert. Und wo steckt die Röhre? Im Audio-Zweig verwendet Unison Research eine 12AU7/ ECC82-Doppel-Triode, die in reiner Class A arbeitet. Dahinter liegt ein Transistor-Puffer, ebenfalls in Class A. Wer die Bedienungsanleitung genauer liest, entdeckt auch, dass drei unterschiedliche Digitalfilter zur Wahl stehen. …weiterlesen