Befriedigend (2,7)
29 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Karos­se­rie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Verso-S [11]

  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell (73 kW) [11]
  • Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell (66 kW) [11] Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]
  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S (73 kW) [11]
  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Life (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Life (73 kW) [11]
  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S Luna (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S Luna (73 kW) [11]
  • Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Linea Sol (66 kW) [11] Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Linea Sol (66 kW) [11]
  • Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Club (66 kW) [11] Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Club (66 kW) [11]
  • Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Life (66 kW) [11] Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Life (66 kW) [11]
  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]
  • Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Cool (66 kW) [11] Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Cool (66 kW) [11]
  • Verso-S 100 VVT-i Boîte manuelle 6 vitesses Dynamic (73 kW) [11] Verso-S 100 VVT-i Boîte manuelle 6 vitesses Dynamic (73 kW) [11]
  • Verso-S 90 D-4D Boîte manuelle 6 vitesses Lounge (66 kW) [11] Verso-S 90 D-4D Boîte manuelle 6 vitesses Lounge (66 kW) [11]
  • Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Cool (73 kW) [11] Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Cool (73 kW) [11]
  • Mehr...

Toyota Verso-S [11] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Linea Sol (66 kW) [11]

    „Der Toyota Verso S überzeugt mit seinem Platzangebot und seinem sparsamen Diesel. Fahrverhalten und Materialauswahl müssen sich Kritik gefallen lassen. Im Vergleich zu den Wettbewerbern ist der Preis mutig und dürfte Kunden abschrecken.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Life (73 kW) [11]

    „Stärken: Viel Platz. Guter Fahrkomfort. Gut nutzbarer Kofferraum. Komplette Sicherheitsaustattung.
    Schwächen: Hohe Versicherungsprämie und Betriebskosten. Zu großer Wendekreis (12,4 m). Teils billig wirkende Materialien im Cockpit.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test
    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S Luna (73 kW) [11]

    „Plus: Platzangebot; Ausrüstung; Variabilität.
    Minus: kein Stopp-Start in der Schweiz; Basispreis; Rundumsicht.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]

    „Plus: Durchzugsstarker Dieselmotor, knackige Schaltung, gutes Raumangebot, variabler Innenraum, guter Federungskomfort, gute Serienausstattung.
    Minus: Rauer Dieselmotor, etwas gefühllose Lenkung, wulstige, sichtbehindernde A-Säule.“

  • ohne Endnote

    22 Produkte im Test

    „Der Erbe des Yaris Verso rückt aufgrund einer Preiserhöhung in diesem Jahr eine Kategorie auf. Aufrechte Sitzposition, ordentlicher Gepäckraum und ein großzügiger Innenraum bei geringer Außenlänge kennzeichnen den Verso-S.“

  • ohne Endnote

    32 Produkte im Test

    „Aufrechte Sitzposition, ordentlicher Gepäckraum, großzügiger Innenraum bei geringer Außenlänge - diese Eigenschaften machen den Verso-S zum Nachfolger des bis 2005 angebotenen Yaris Verso. Es stehen zwei Motoren zur Wahl.“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUTOStraßenverkehr in Ausgabe 7/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell (73 kW) [11]

    „... Selbst schlechte Straßen mit üblen Wellen bringen den Toyota wenig aus der Ruhe, ein Kurvendynamiker ist er erwartungsgemäß nicht. ... Die Sicherheitsausstattung ist umfangreich: Sieben Airbags, elektronische Stabilitätskontrolle und ein Schleudertrauma-Schutzsystem schützen die Passagiere.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell (73 kW) [11]

    „Plus: Preis-Leistungs-Verhältnis, Kofferraum, Fahreigenschaften.
    Minus: Verbrauch, teures Start-Stopp-System nicht für alle Modelle.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]

    „... der Selbstzünder ist leistungsstark, laufruhig und erlaubt flinke Überholmanöver. Auf der Autobahn ist der Motor leise und mit einem Durchschnittsverbrauch von offiziell 4,3 Litern je 100 Kilometer auch überaus sparsam. ...“

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i Multidrive S (73 kW) [11]

    „Plus: sparsam.
    Minus: wird beim Beschleunigen sehr laut.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Club (66 kW) [11]

    „Der Toyota Verso-S kann sich als voll familientaugliches Raumwunder mit angenehmen Fahreigenschaften, guter Ausstattung und einem tollen Diesel als clevere Golf-Alternative empfehlen. ...“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Mit 3,99 Metern zählt der neue Verso-S zu den kürzesten Vans im Segment. Er tritt in die Fußstapfen des bis 2005 angebotenen Yaris Verso und wartet mit guter Raumausnutzung sowie einer kompletten Sicherheitsausstattung auf. ...“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell (73 kW) [11]

    „Der Verso-S bietet viel Platz und Komfort zum günstigen Preis. Der durchzugsschwache, laute Motor überzeugt wenig.“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUTOStraßenverkehr in Ausgabe 3/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 273 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 98 von 150 Punkten

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Verso-S 1.4 D-4D 6-Gang manuell Life (66 kW) [11]

    „... beweist der Verso S einen hohen Reifegrad. Selbst üble Wellen und kurze Stöße verschwinden in den Federn ... Eine Sänfte ist er trotzdem nicht, ebensowenig ein Kurvendynamiker, wenngleich er in diesem Bereich seine Konkurrenten klar im Griff hat. Nur die durchschnittlichen Bremsen passen nicht ins Bild ...“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Verso-S 1.33 Dual VVT-i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]

    „... 99-PS-Benziner mit manueller Sechsgangschaltung. Wir haben nichts dagegen. Die Leistung reicht völlig aus, schließlich geht es ja nur um etwas mehr als eine Tonne Leergewicht. Der Motor hängt willig am Gas, lediglich die Kupplung könnte beim Anfahren etwas toleranter sein und weniger früh zubeißen. ...“

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Toyota Verso-S [11]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weiterführende Informationen zum Thema Toyota Verso-S [11] können Sie direkt beim Hersteller unter toyota.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Platz macht keinen Meister

auto-ILLUSTRIERTE - Dabei sind die Grössen ähnlich. Der Toyota schluckt 430 bis 1388 Liter, der iX20 kommt auf 440 bis 1486 Liter und der Jazz auf 1320 bis 303 Liter. Das Verso-S-Cockpit ist eher schlicht, das sieht bei der Konkurrenz teilweise besser aus. Die Schalter und Knöpfe der Mittelkonsole sind aber logisch angeordnet. Die Sitze sind straff und gut dimensioniert, und selbst die Fondpassagiere finden unter dem riesigen Glasdach genügend Kopf- und Beinfreiheit. Damit ist der kleine Verso voll familientauglich. …weiterlesen

Das kleine Raumwunder

Auto Bild - SO FÄHRT ER SICH Ab 17300 Euro gibt es sieben Airbags und ESP, aber noch keine Klimaanlage. Obwohl mit 3,99 Metern der Kürzeste unter seinen Konkurrenten, kann man vorn wie hinten sehr gut sitzen und 429 bis 1388 Liter einladen. Weitere Pluspunkte: manierliche Sitze, odentlicher Komfort, Rückbank mit einer Hand klappbar, Ladeboden auf zwei Höhen zu fixieren, reichlich Ablagen. In Fahrt bringen den Verso S ein 1,3-Liter-Benziner mit 99 PS ab 14 950 Euro und ein 1.4-Diesel mit 90 PS. …weiterlesen

Der große Kleine

auto motor und sport - S wie small: Der neue Verso S ist zwar der kleine Bruder des Kompaktvans Verso, mit 3,99 Meter Länge aber eher Kleinwagen als Minivan. ... …weiterlesen

Sunshine Reggae

Autorevue - Wie man eines der unauffälligsten Autos entbiedert und mit mehr Charme den Alltag meistert. …weiterlesen

Kleines Raumwunder

Auto News - Mit dem Verso-S bieten die Japaner endlich wieder einen Minivan an. …weiterlesen

Neustart

FIRMENAUTO - Nach fünf Jahren meldet sich Toyota mit dem Verso-S bei den Minivans zurück. Wir sind ihn Probe gefahren. …weiterlesen

Chefzwilling

Autorevue - Der Toyota Verso-S ist kein Subaru Trezia. Sagt Toyota. Ist er schon, sagt Subaru. Ist völlig egal, sagen wir. …weiterlesen

Viel Raum

ACE LENKRAD - TOYOTA VERSO-S: Ins Segment der Mini-Vans zurückgekehrt ... …weiterlesen

Großer Kleiner

autokauf - Toyota bringt einen Nachfolger des 2006 eingestellten Verso. Der Neue punktet mit viel Ausstattung und verbrauchsarmen Motoren. …weiterlesen