Gut (2,4)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Satellite Pro C660

  • Satellite Pro C660-1JL Satellite Pro C660-1JL
  • Satellite Pro C660-2N2 Satellite Pro C660-2N2
  • Satellite Pro C660-1KR Satellite Pro C660-1KR
  • Satellite Pro C660-15z Satellite Pro C660-15z
  • Satellite Pro C660-16N Satellite Pro C660-16N
  • Satellite Pro C660-17J Satellite Pro C660-17J
  • Satellite Pro C660-171 Satellite Pro C660-171
  • Satellite Pro C660-10M Satellite Pro C660-10M
  • Satellite Pro C660-234 Satellite Pro C660-234
  • Mehr...

Toshiba Satellite Pro C660 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Spartipp“

    Platz 5 von 6
    Getestet wurde: Satellite Pro C660-1JL

    „Wer ein günstiges Notebook sucht, das vor allem unterwegs länger durchhält, ist mit diesem etwas knapp ausgestatteten Toshiba-Notebook gut bedient.“

  • „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Platz 5 von 6
    Getestet wurde: Satellite Pro C660-1JL

    „... Beim 430 Euro günstigen Toshiba spielt das Design aber nur eine untergeordnete Rolle, es ist primär für kleinere Firmen oder für Freiberufler bestimmt, die ein günstiges aber flottes Business-Notebook suchen. Dieser Gruppe wird das sehr gute Keyboard mit großformatigen Tasten zusagen. ...“

  • „befriedigend“ (2,78)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Platz 4 von 8
    Getestet wurde: Satellite Pro C660-1KR

    „GUT: Bluetooth und schnelles WLAN; entspiegelter Bildschirm.
    SCHLECHT: nur ein Jahr Garantie.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Satellite Pro C660-1JL

    „... Die Optik wirkt durch die schwarze Oberfläche und die schwarze Tastatur sehr nobel. Jedoch macht das Notebook keinen sehr robusten Eindruck. Das merkt man vor allem beim Displayrahmen, der sich leicht verbiegen lässt. Die eingebaute Core i3-CPU der 2.Generation (Sandy-Bridge) arbeitet recht flott. Diese arbeitet zwar ohne Turbo Boost Technology, jedoch auch ohne ‚CPU-Throttelung‘. Die in der CPU integrierte HD-Grafik verrichtet ihre Aufgaben sehr zufriedenstellend ...“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Satellite Pro C660-1JL

    „... Trotz der schwammigen Tastaturmatte kann das Gerät in punkto Verarbeitung und Office-Eigenschaften überzeugen. Die Tastatur bietet ein sehr gutes Schreibgefühl und eignet sich dank Nummernblock für das breite Spektrum aller Office-Programme. Um sofort loslegen zu können, legt Toshiba das Office Einstiegspaket gleich bei. Leider auch eine Vielzahl unnötiger Programme, welche auf einem Business-Laptop so wenig verloren haben wie ein glänzendes Display oder Klavierlack. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Satellite Pro C660-2N2

Schwa­ches Ange­bot

Das Satellite Pro C660-2N2 findet man derzeit bei diversen Internet-Händlern zwar schon für knapp 460 EUR, in Sachen Ausstattung hätte Toshiba jedoch trotzdem eine Schippe drauflegen können. Vor allem die Anschlussleiste ist enttäuschend.

Dass von den zwei verbauten USB-Buchsen keine den modernen 3.0-Standard für zügige Datentransfers unterstützt, lässt sich angesichts der moderaten Konditionen noch verkraften. Richtig schwach allerdings ist, dass der Hersteller auch auf eine HDMI-Buchse verzichtet hat. Wer ein externes Panel anschließen möchte, muss also auf den analogen VGA-Port zurückgreifen – mit entsprechend negativen Konsequenzen für die Qualität der Datenübertragung. Selbst für ein Notebook der Einsteiger-Klasse ist das im Grunde nicht mehr zeitgemäß. Noch ärgerlicher wird das Ganze, da der 15,6 Zoll große Bildschirm lediglich mit 1.366 x 768 Pixeln auflöst und angesichts der matten Oberfläche keine besonders gute Farbdarstellung verspricht. Auch hier handelt es sich zweifellos um klassische Einsteiger-Standards. Doch wenn das Display keinen höheren Ansprüchen genügt, sollten Anwender zumindest die Möglichkeit haben, via HDMI eine leistungsfähige externe Lösung einzubinden. Am Prozessor wiederum gibt es wenig auszusetzen. Hier kommt ein Intel Core i3-380M zum Einsatz, dessen zwei Kerne mit bis zu 2,53 GHz arbeiten. Erfahrungsgemäß bringt er genügend Power mit, um auch härtere Jobs wie die Konvertierung von Videos ausreichend schnell zu erledigen. Abgerundet wird das Paket schließlich von vier GByte RAM, einer überaus simplen Intel HD-Grafik und einer 640 GByte schluckenden SATA-Festplatte.

Unterm Strich kann man vom Toshiba Satellite Pro C660-2N2 eine vernünftige Anwendungsleistung erwarten, allerdings ist die schwache Anschlussleiste ein echter Minuspunkt. Wer Interesse hat, findet hier zu vergleichbaren Anschaffungskosten sicher einige besser ausgestattete Alternativen.

Satellite Pro C660-234

Mäßi­ges Preis-​Leis­tungs­ver­hält­nis

Mit dem Satellite Pro C660-234 bringt Toshiba ein neues Multimedia-Notebook für Einsteiger auf den Markt. Leider setzt der Hersteller auf eine etwas verstaubte Hardware-Ausstattung, die vor allem angesichts aufgerufenen Anschaffungskosten (443 Euro bei Amazon) enttäuscht.

Verbaut ist lediglich ein älterer Intel Core i3-370M, der mit maximal 2,4 GHz rechnet. Auch die integrierte Onboard-Grafik – eine Intel GMA HD – ist nicht gerade zeitgemäß. Da sie über keinen separaten Videospeicher verfügt, greift sie im Einsatz auf die Reserven des Prozessors (4 GByte) zu. Über die optional mögliche Erweiterung des Arbeitsspeichers (bis 8 GByte) sollte man also ernsthaft nachdenken. Es liegt auf der Hand, dass die Grafik vor allem für Spiele und sonstige datenintensive Multimedia-Tools kaum ausreichen dürfte. Wer sich dagegen mit gewöhnlichen Alltagsanwendungen wie der Wiedergabe von Filmen oder der Bearbeitung von Office-Dokumenten begnügt, hat mit dem Notebook zweifellos keine Probleme. Abgerundet wird die Hardware schließlich von einer Festplatte, die 500 GByte zur täglichen Datensicherung zur Verfügung stellt.

Positiv überrascht der 15,6 Zoll große Bildschirm. Zwar löst das LED-Panel nur mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf, allerdings wurde die Oberfläche komplett entspiegelt. Selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen sollte man also gut arbeiten können. Für den Anschluss an einen externen Monitor gibt es steht lediglich eine analoge VGA-Buchse bereit, HDMI ist dagegen nicht mit an Bord. Ansonsten gibt es noch zwei USB 2.0-Ports sowie einen Kartenleser, der die gängigsten Formate einlesen kann. Die Verbindung ins Internet erfolgt drahtlos über WLAN, Bluetooth wird nicht unterstützt.

Ein großer Wurf ist Toshiba mit dem Satellite Pro C660-234 wahrlich nicht geglückt. Schließlich gibt es innerhalb dieses Preissegments mittlerweile genügend Notebooks, die mit schnellerer CPU, besserer Grafik und HDMI-Anschluss ausgestattet sind. Wer Interesse hat, kann sich zum Beispiel das Asus X53SJ-SX359V ansehen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Toshiba Satellite Pro C660

Bildseitenverhältnis 16:9
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: