• Gut 2,1
  • 12 Tests
12 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 7,7"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Gewicht: 332 g
Mehr Daten zum Produkt

Variante von AT270-101

  • AT270-100 AT270-100

Toshiba AT270-101 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

  • „gut“ (2,4)

    Platz 2 von 3

    Funktionen (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,1);
    Display (20%): „gut“ (2,2);
    Akku (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (2,8).

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... gelegentliche Rucklerchen ... und die Benchmarkergebnisse belegen, dass Hardware und Software des AT270 nicht optimal zusammenspielen. Die Investition lohnt sich also nur, wenn man unbedingt das farbkräftige Display haben möchte. ...“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,21)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Das Toshiba AT270 ist top – dafür sorgen das gute HD-Display, das geringe Gewicht, die lange Akkulaufzeit sowie die weitgehend flüssige Bedienung.“

  • „gut“ (62%)

    Platz 1 von 5

    „Geringes Gewicht. Kartenleser für microSD-Karten, Micro-USB-Anschluss. Vergleichsweise kleines Display, nicht sehr hell, aber mit sehr gutem Schwarzwert und weitem Blickwinkel. Gute Anleitung. Handlich und ‚sehr gut‘ verarbeitet. In der Bewertung über alle Funktionen jedoch nur ‚durchschnittlich‘.“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 2 von 8

    „... Das Display löst für seine Größe mit 1.280 x 800 Pixel fein auf und stellt Webseiten, Filme und Spiele in knackiger Bildqualität dar. Die nur mäßige Helligkeit lässt sich verschmerzen, da sich Spiegelungen in Grenzen halten. Durch Internetseiten und Android-Menüs bewegen Sie sich flüssig, leichte Ruckler verzeichneten wir beim Abspielen von Full-HD-Videos. ...“

  • 1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 2 von 7

    „Dass das AT270 trotz seiner respektablen Leistung und Qualität mit einem UVP von 550 Euro kaum konkurrenzfähig ist, hat man kurz vor Drucklegung unseres Magazins auch bei Toshiba eingesehen und den Preis kurzerhand um fast 200 auf schlappe 370 Euro gesenkt. Nun ist es Zeit für Schnäppchenjäger.“

    • Erschienen: Dezember 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „ausreichend“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 1 von 5

    „Bestes Display. Nicht sehr hell, aber sehr kontrastreich, großer Blickwinkel. Handlich und sehr gut verarbeitet. Gute Anleitung als PDF auf dem Gerät. Schlechter Lautsprecher. Akku befriedigend. Keine Software zur lokalen Synchronisation. Steckplatz für microSD-Karten. Akkuladen und PC-Verbindung über Spezialanschluss. Micro-USB für externen Speicher, aber kein USB-Adapter mitgeliefert.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe 1/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,21)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (84%)

Kundenmeinungen (12) zu Toshiba AT270-101

3,3 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (25%)
4 Sterne
3 (25%)
3 Sterne
3 (25%)
2 Sterne
3 (25%)
1 Stern
3 (25%)

3,3 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Toshiba PDA09E-00100JGR

Quad-​Core-​Pro­zes­sor im klei­nen 7,7er-​Tablet

Wer aktuell ein echtes Tablet-Flaggschiff präsentieren möchte, verwendet darin einen Quad-Core-Prozessor – den Nvidia Tegra 3. Bislang haben aber nur Asus und Huawei diesen Schritt gewagt, standesgemäß bei Ausführungen mit einem 10 Zoll großen Display. Nun ist auch der japanische Hersteller Toshiba nachgezogen. Im Unterschied zur Konkurrenz hat er aber ein kleines Tablet mit dem starken Prozessor ausgestattet: Das Toshiba AT270 setzt auf die eher ungewöhnliche Bilddiagonale von 7,7 Zoll.

Das Online-Magazin „Engadget“ hat das neue Tablet bereits betrachten dürfen und berichtet, dass das AMOLED-Display sehr gut ablesbar und eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln haben soll. Mit der hohen Bildauflösung dürfte das Gerät aber auch kaum eine Mühe haben, denn der Tegra-3-Chipsatz ist im AT270 bis ans Maximum ausgereizt. Anstatt wie sonst auf 1,3 oder 1,4 GHz gedrosselt zu sein, fahren die Kerne jeweils mit einer Spitzenleistung in Höhe von 1,5 GHz. Nur das neueste Asus-Pad ist noch schneller.

Außerdem verwendet das neue Tablet Android 4.0 Ice Cream Sandwich, welches besonders flüssig läuft und im Zusammenspiel mit dem Quad-Core-Chipsatz selbst Auflösungen in Höhe von 1.920 x 1.200 Pixeln beherrscht (vgl. Asus Transformer Pad Infinity). Ansonsten sieht die Informationslage derzeit leider noch recht mager aus. Bislang ist lediglich bekannt, dass das AT270 wahlweise zwischen 16 und 64 Gigabyte Speicherplatz bieten wird. Außerdem wird es zusätzlich einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten geben.

Weitere Ausstattungsdetails müssen ersten Live-Bildern entnommen werden, die bereits im Internet kursieren. Dort ist erkennbar, dass das Toshiba AT270 insbesondere mit einer enorm flachen Bauweise glänzen kann. So dünn hat bis jetzt noch kein Tablet auf Vorabbildern gewirkt. Ferner können je eine Kamera auf Vorder- wie auch Rückseite, als auch Anschlüsse für Mikro-USB- und 3,5mm-Klinkenstecker wahrgenommen werden. Leider gehört in den Kanon der Unsicherheiten auch die Frage, wann wir das gute Stück im Handel sehen werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba AT270-101

Display
Displaygröße 7,7"
Displayauflösung (px) 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,2 GHz
Prozessortyp NVIDIA Tegra3
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 330 g
Verbindungen
GPS vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Toshiba AT270-101

AndroidWelt 1/2013 (Dezember/Januar) - Toshiba-Tablets waren immer ganz nah dran, aber nie auf einer Stufe mit Apple, Samsung und Asus: Nun gelingt es endlich.AndroidWelt nahm einen Tablet-PC in Augenschein und befand ihn für „gut“. Bewertungskriterien waren sowohl Ausstattung, Service, Bedienung, Geschwindigkeit und Multimedia als auch Bildschirm sowie Mobilität. …weiterlesen

Spitzentanz

Tablet und Smartphone 1/2013 (März-Mai) - Man wagte es allerdings nie so recht, das Gerät in größeren Stückzahlen in den Handel zu drücken, zu Unrecht, wie wir meinen. Sauberste Verarbeitung und ein perfekt in den Metallkorpus eingelassenes Display mit sauberem Spaltmaß und nur knapp acht Millimeter dünn. Das entspricht beinah den iPad-mini-Idealmaßen, nur war das Toshiba AT270 bis dato leider deutlich zu teuer - und dann kam, wie gesagt, Apples mini. Rein technisch betrachtet hat das Toshiba tatsächlich einiges mehr zu bieten; …weiterlesen

Toshiba AT270-101

Stiftung Warentest Online 11/2013 - Man hat einen Tablet-PC näher betrachtet und ihn mit der Note „gut“ bewertet. Als Kriterien dienten Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit. …weiterlesen

Toshiba AT270-101: Spiel 77 - Kompaktes Android Tablet im 7,7-Zoll-Format

Notebookjournal.de 12/2012 - Getestet wurde ein Tablet-PC. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Toshiba AT270 - Kraftvolles Tegra 3 Tablet für Couch-Surfer

notebookinfo.de 10/2012 - Auf dem Prüfstand war ein Android-Tablet. Es wurde mit „gut“ benotet. Untersuchte Kriterien waren Erster Eindruck, Eingabegeräte, Lautsprecher, Software und Zubehör, Anschlüsse, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Display, Temperatur, Akku und Energieverbrauch sowie Verarbeitung. …weiterlesen

Toshiba AT270-101 im Test

PC-WELT Online 10/2012 - Getestet wurde ein Android-Tablet. Es wurde für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Bedienung, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung, Geschwindigkeit und Multimedia sowie Service. …weiterlesen

Test Toshiba AT270-101 Tablet/MID

notebookcheck.com 10/2012 - notebookcheck.com testete ein Android-Tablet und vergab die Endnote „gut“. Geprüfte Kriterien waren Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck. …weiterlesen