Ø Gut (2,1)

Test (1)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: City­bike
Gewicht: 10,8 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 8
Mehr Daten zum Produkt

Tokyobike New Balance Classic (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • CYCLE

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Seiten: 3

    37 von 50 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Plus: klasse Design; guter Sitzkomfort; leichtgewichtig.
    Minus: nicht geländetauglich.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tokyobike New Balance Classic (Modell 2016)

Ausstattung Fahrradständer
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 10,8 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 8
Schaltgruppe Shimano Claris
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 53 / 57 / 61 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Tokyobike New Balance Classic (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter tokyobike.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Sommer-Bike

CYCLE 3/2016 - Vielleicht ist es das klare Design. Der matte senffarbene Rahmen. Das Zusammenspiel des beigen Cam bium-Sattels mit farblich passenden Brooks-Lenkerbändern an den Griffen. Oder die 26-Zoll-Reifen, die das Auge an einem 61er-Rahmen nicht erwartet. Mit dem Tokyobike New Balance jeden falls falle ich überall auf. Vom Urban Rider bis zur Familie beim Sonntags spaziergang bleiben viele Leute stehen. Gern nimmt man noch einen Smart phone-Schnappschuss mit. Und das Terrain stimmt auch. …weiterlesen

Das Beste vom Besten

aktiv Radfahren 6/2010 - Das tut dem noblen Charakter aber keinen Abbruch. Die matt-schwarze Lackierung und dunkelbraunes Leder harmonieren sehr gut – schön ist der in die Griffe geprägte Vintage-Schriftzug. Cannondale ist bekannt für seine hochwertigen Rahmenkonstruktionen. Hier bekommt man mit Sicherheit etwas Dauerhaftes. Dazu passt die wartungsarme Nabenschaltung. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Headshock-Gabel mit integriertem Federmechanismus im Steuerrohr. …weiterlesen

Grenzen der Vernunft

RennRad 9-10/2009 - Die Profis vom Française des Jeux-Team fahren dieses Rad leicht modifiziert: Dura Ace-Gruppe und -Laufräder, teils Standard-Sattelstütze – und ein halbes Kilo schwerer. Das Lapierre ist weder Spezialist für die Berge oder fürs Flache, sondern ein ausgewogener Alleskönner – trotzdem sollten Sie damit nicht alles machen. Die integrierte Sattelstütze und die Carbonspeichen sowie der dünnwandige Rahmen sollten beim Transport pfleglichst behandelt werden. …weiterlesen

Messeschau 3

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Top: ganz klassisch dreht sich h im Steuerrohr ein geschraub- ubter Steuersatz und eine ne Gabel mit Schraubgewin- nde. Eine einfache Höhen- nverstellung des Vorbaus ist dadurch auch an Bord. Tel.: 0821-523567, info@viner.de BERGAMONT TRACKBIKE KLASSISCHER EIN-GANG Einen Singlespeeder mit klassischer Silhouette der Bahnräder der 60er Jahre stellte Bergamont vor. Der gemuffte CroMo-Rahmen samt Retro-Stahlgabel macht eine besonders gute Figur. …weiterlesen