Gut (1,7)
8 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video-​Ser­ver, Netz­werk-​Player, Audio-​Ser­ver
Mehr Daten zum Produkt

Terratec Noxon M740 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Cutter, die ihr Filmmaterial archivieren wollen, finden im Noxon M 740 eine nicht ganz günstige, aber multifunktionelle Alternative zur klassischen Festplatte. Er bietet eine Player-Funktion und eine Vielzahl von Anschlüssen, muss für 60 Euro aber noch mit einem 1-Terabyte-Speicher aufgerüstet werden. Sehr positiv fallen seine kinderleichte Bedienung und die Thumbnail-Vorschau für Videos und Fotos auf.“

  • „gut“ (71%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 4 von 4

    „Plus: hochwertige Verarbeitung; Einbauschacht für Festplatte.
    Minus: keine Online-Inhalte.“

  • „sehr gut“ (84 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 2 von 4

    „Der Noxon M 740 ist ein AVF-Player mit wertiger 43-cm-Gehäusekonstruktion. Außer dem Menü-Zugriff für BD-ISO-Files bietet er alle wichtigen Formate, könnte aber bei den Web-Services noch einiges zulegen.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    Bedienung: „schlecht“;
    Funktionsumfang: „gut“;
    Videoformatunterstützung: „gut“.

  • „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 8

    „Hochwertige Verarbeitung, Einschub für Festplatte, eSATA, spielt viele Formate.“

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 9

    Ausstattung (30 %): „befriedigend“;
    Konnektivität (30 %): „sehr gut“;
    Kompatibilität (30 %): „gut“;
    Geschwindigkeit (10 %): „gut“.

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 9

    „Wohnzimmertaugliches Gehäuse mit durchschnittlicher Technik, Online-Funktionalität Fehlanzeige.“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 8

    „Mit dem Noxon M740 ist Terratec der Einstieg in die Kategorie der Audio-/Video-/Foto-Player gelungen. Ausgeführt in 43-cm-Breite fügt sich das edle Gerät perfekt in das HiFi-/AV-Rack ein, das Metallgehäuse ist mit einer dicken, gebürsteten Alu-Frontplatte abgeschlossen. Der Prozessor stammt von Realtek und schafft (nicht alle) BD-ISOs, wenn auch ohne Menü-Unterstützung. H.264-Transport-Streams, wie sie beim PC-Mitschnitt von HD-Sat-TV entstehen, kann der Noxon (noch) nicht, dafür aber 24/192, Browsen bei Musik und Diashow mit Musik. Web-Services sind erst für die Zukunft geplant ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Terratec Noxon M740

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Formation Audio Wireless Audio Hub FP39713

Kundenmeinungen (6) zu Terratec Noxon M740

3,0 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (17%)
1 Stern
2 (33%)

3,0 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Terratec Noxon M 740

Inter­ner und exter­ner SATA-​Anschluss

Der Multimedia-Player Terratec Noxon M740 lockt die Kundschaft nicht nur mit LAN-, dLAN- und WLAN-Unterstützung, mit einem SD-Kartenleser und drei USB-Schnittstellen, sondern obendrein mit der Möglichkeit, eine interne und eine externe SATA-Festplatte anzuschließen.

Der Einbau einer handelsüblichen SATA-Platte soll problemlos vonstatten gehen, Werkzeug braucht man laut Terratec nicht. Wer die interne Festplatte um externe Speicher erweitern will, findet einen eSATA-Anschluss, einen Kartenleser für SD/MMC und gleich drei USB-Schnittstellen. Per USB lässt sich auch eine direkte Verbindung zum Computer herstellen, alternativ bindet man das Gerät per LAN, dLAN oder WLAN ins Netzwerk ein. Dabei soll der Noxon M740 mit „allen gängigen Formaten“ zurecht kommen, hier nennt der Hersteller unter anderem HD-Filme bis 1080p, AVI-, XviD- und MKV-Videos, MP3- und WMA-Musik sowie JPEG-Fotos. Dolby Digital- und DTS-Signale werden über einen optischen oder einen koaxialen Digital-Ausgang zur Heimkino-Anlage übertragen, Anschluss zum Fernseher findet der Player per HDMI oder Komponente. Optisch kann der M740 ebenfalls punkten: Terratec Noxon hat sich für ein 43 Zentimeter breites Aluminiumgehäuse entschieden.

Bisweilen wirken Multimedia- und Netzwerkplayer wie Exoten, denn das Design der Geräte passt nur bedingt zur klassischen Gehäuseform von Verstärker, CD- oder Blu-ray-Player. Wer Wert auf ein harmonisches Gesamtbild legt und gleichzeitig ein besonders anschlussfreudiges Modell sucht, dürfte mit dem Terratec Noxon M740 glücklich werden. Der Player kommt im November für 199 Euro in den Handel, Test- oder Erfahrungsberichte gibt es bis dato nicht.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu Terratec Noxon M740

Schnittstellen USB, SATA
Allgemeine Informationen
Typ
  • Audio-Server
  • Netzwerk-Player
  • Video-Server
Ausstattung
CD-Laufwerk fehlt
SAT>IP Client fehlt
Interne Verstärkung fehlt
Interne Festplatte vorhanden
Chromecast integriert fehlt
Streaming
Netzwerk
DLNA fehlt
Bluetooth-Funktionen
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Multiroom
AirPlay fehlt
Airplay 2 fehlt
MusicCast fehlt
Miracast fehlt
Bild
Dolby Vision fehlt
HD-fähig vorhanden
4K-fähig fehlt
HDR10 fehlt
Formate
Audioformate MP3, AAC, WMA, FLAC, WAV
Videoformate AVCHD, MKV, AVI, TS, MPG, WMV, MP4, MOV, DivX, Xvid
Bildformate JPG, BMP
Radio
Internetradio fehlt
DAB+ fehlt
UKW fehlt
Funktionen
Smartphonesteuerung fehlt
Sprachassistent fehlt
Internet-TV fehlt
Internetbrowser fehlt
Dual Band fehlt
Akku
Akkubetrieb fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (mm) 430 x 285 x 65
Gewicht (kg) 3,6

Weiterführende Informationen zum Thema Terratec Noxon M 740 können Sie direkt beim Hersteller unter terratec.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: