Befriedigend (3,0)
1 Test
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​S2: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Telestar TD 2300 HD+ im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 11 von 11

    Bild (20%): „gut“ (2,1);
    Empfindlichkeit beim Empfang (10%): „gut“ (2,0);
    Ton (5%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,1);
    Rekorder (10%): „mangelhaft“ (5,0);
    Internet und Netzwerk (5%): entfällt;
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,7);
    Vielseitigkeit (15%): „ausreichend“ (4,4).
    Anm. d. Stiftung-Warentest-Redaktion: Baugleich mit TelSky S250 HD+ und Digitalbox Europe Imperial HD 5+

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Telestar TD 2300 HD+

Kundenmeinungen (11) zu Telestar TD 2300 HD+

3,7 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (55%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (18%)
2 Sterne
1 (9%)
1 Stern
2 (18%)

3,7 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ein­ge­schränkte USB-​Funk­tio­nen

Schade: Trotz USB-Port kann man Fernsehsendungen, die der Telestar TD 2300 HD+ via DVB-S2 empfängt, nicht auf einen externen Speicher mitschneiden. Verzichten muss man außerdem auf die Möglichkeit, Multimedia-Dateien vom USB-Speicher abzuspielen.

Schnittstellen

Laut Hersteller dient der rückseitige USB-2.0-Port lediglich dazu, individuelle Programmlisten ein- und auszulesen. Wer also etwas aufnehmen beziehungsweise Multimedia-Dateien abspielen will, braucht weitere Geräte. Bei TV-Aufnahmen wäre das ein Recorder, der per Scart mit dem TV-Receiver verbunden wird, anschließend können Aufnahmen im Timer programmiert werden. Zum USB-Port und zur Scart-Buchse, über die man alternativ eine Verbindung zu Röhrenfernsehern herstellen kann, gesellen sich ein LNB-Eingang nebst passendem Ausgang zum Durchschleifen des Signals, ein HDMI-Ausgang für Flachbildschirme sowie ein koaxialer Digitalausgang. Einen analogen Audio-Ausgang oder einen LAN-Anschluss sucht man vergeblich. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einem Smartcard-Reader für Astra HD+.

DiSEqC 1.2 und Unicable

Die Smartcard für das via Astra HD+ ausgestrahlte Programm, also für die privaten Sender in HDTV-Auflösung, gehört zum Lieferumfang und ist für sechs Monate freigeschaltet. Sind sechs Monate verstrichen, kann man das Abonnement gegen eine Servicepauschale von 60 EUR für ein Jahr verlängern. Vorne am Receiver, der 21 Zentimeter breit, 3,5 Zentimeter hoch und 13,6 Zentimeter tief ist, hat Hersteller Telestar ein numerisches Display zur Anzeige der Kanalnummer und einige Bedienelemente verbaut, genauer: einen Standby-Schalter und Tasten für den Programmwechsel. Das Gerät unterstützt den DiSEqC-Standard 1.2 für motorgetriebene Drehanlagen und lässt sich an Unicable-Systemen einsetzen. Im Betrieb soll die Box maximal zehn Watt Leistung aufnehmen.

Im Vergleich der Stiftung Warentest über elf Sat-Empfänger landet der Telestar TD 2300 HD+ mit einem „befriedigenden“ (3,0) Gesamtergebnis auf dem letzten Platz. Abzüge gibt es vor allem für die fehlende Aufnahmefunktion und in Sachen Vielseitigkeit, während Bild und Ton gut sind.

von Jens

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Telestar TD 2300 HD+

Features
  • HDTV
  • Display
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 5310416

Weiterführende Informationen zum Thema Telestar TD 2300HD+ können Sie direkt beim Hersteller unter telestar.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: